Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131
Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone





- Rezension: AUDIO CD -


Vanguard

2006-07-26
Titel / Title Succumbra 
Label Armageddon (Soulfood Music) 
Web http://www.vanguard.fi
 
Gesamtspielzeit
Total run time
44:50 
Vö/Releasebereits erschienen / already released 

Versucht nicht einmal, das hier mit Nightwish oder einem ihrer unzähligen Klone zu vergleichen! Das hier ist anders, individuell und absolut unvergesslich! Wenn schon ein Vergleich, dann mit den frühen Theatre Of Tragedy, aber mit Vergleichen fühle ich mich hier nicht wohl. Vanguard haben viel zu viel an eigenständiger Persönlichkeit, die sie sofort hervorstechen lässt. Bei ihren Konzerten siehst du stehts verwundertes Publikum, mit offenen Mündern staunend, warum diese Band nicht schon längst den Durchbruch geschafft hat! Juwelen wie diese sind ja leider selten und tendieren dazu, unentdeckt zu bleiben und nur von wenigen geschätzt zu werden.

Auch wenn du bei “Succumbra” durchwegs elektrisiert sein wirst, stechen für mich die dunklen und dramatisch eleganten Schönheiten “Forgive” und “Nova” hervor. Für ein Debütalbum ist das hier Perfektion!

Suvi. G und J. Grym kreieren ein atemberaubendes Duett, und ihre Stimmen passen nicht nur wunderbar zueinander, sondern erschaffen auch Melodien mit Gänsehauteffekt – ehrlich, da bleibt nichts mehr zu wünschen übrig! Da gibt´s Metal, da gibt´s originelle Texte mit Sinn, da gibt´s Hoffnungslosigkeit, aber auch Drive und Energie, symphonische Teile und emotionelles Doom-Growlen, und alles derart ausgewogen, um ein eigenständiges Gesamtkunstwerk zu bilden.

Eine seltene Mischung aus Qualität, Schönheit und Stil, sowohl in Musik als auch in der Präsentation. Ich bin wohl nicht oberflächlich wenn ich glaube, dass Bands automatisch mehr Respekt verdienen, die ebenso ernsthaft wie auf alles andere auch Augenmerk aufs Zubehör legen – der Gesamteindruck zählt, und in meinen Augen haben Vanguard absolut alles richtig gemacht.

Marina Sidyakina, translation: Klaudia Weber


Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben

10/10



Loading




Aktuellste Rezensionen
CDs
A Life Divided, Acoustic Revolution, Annabelle Chvostek, Apocalyptica, Babymetal, Bernhard Eder, Big Wreck, Biters , Borealis, Cain´s Offering, Child of Caesar, Corbeaux, Crystal Ball, Donald Cumming, Emerald Sun, ER France, Faith No More, Faith No More, FELINE&strange, Fin Gren, Freedomination , Galar, Hardcore Superstar, Helloween, Iron Savior , Kiske & Somerville, Korpiklaani, Krakow, Lancer, Lord Of The Lost, Lunatic Soul, Matthau Mikojan, Midway, Momentum, Nightrage, Nightwish, Nordward Ho, Powerwolf, Q-Box, Sarah Sophie, Strong Addiction, Tarja, Tellus Terror, The Birdwatchers, The Darkness, The Statesboro Revue, TO/DIE/FOR, Tornado, Tremonti, Tristana, Velvet Six, Whorion, Wilson,
DVDs
Dragonforce,
BÜCHER/HÖRBÜCHER
Dieser Befehlston verletzt meine Gefühle,
Hass,
KONZERTE
Apocalyptica,
Barren Earth / Red Moon Architect / Oceanwake,
Blind Guardian / Orphaned Land,
Dirge / Crib45,
Ensiferum | Insomnium | Omnium Gatherum ,
Faith No More,
Finntroll / Wolfheart / The Man-Eating Tree,
The Poodles / Pretty Wild,
Yellowcard | Less Than Jake | Chunk! No, Captain Chunk,
FILME
Sorry, no entrys
Leider keine Einträge
English Deutsch STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll