Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131
Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone





- Rezension: VIDEO DVD -


Punk in London

2007-11-05
Titel / Title  
Label E-M-S New Media AG 
Web
 
Gesamtspielzeit
Total run time
87 min + 55 min 
Vö/Releasebereits erschienen/already released 

Das Phänomen Punk war eines der wichtigsten Kapitel der Musikgeschichte und erlebt derzeit ja ein kleines Revival. Daher kommt die neuaufgelegte Dokumentation „Punk in London“ gerade rechtzeitig wieder auf den Markt, um als wichtiger Zeitzeuge aus der Mitte des Geschehens zu berichten. Der Film wurde 1977 gedreht, also genau in der Zeit, als die Punkszene eine der aufregendsten Bewegungen der Jugendkultur war. Regisseur Wolfgang Büld, zum damaligen Zeitpunkt Student der Filmhochschule in München, versucht die Szene so zu dokumentieren, wie sie sich ihm darstellte, und so gibt’s vor allem Konzertausschnitte und Interviewmaterial von Bands, von denen man meist nur von seinen Eltern gehört hat, wenn überhaupt. Unter anderem werden Bands wie The Adverts, X-Ray Spex, The Jam und The Clash, die durchaus in der Lage waren mehr als 3 Akkorde zu spielen, dokumentiert. Allerdings wurden andere Größen des Punkrocks wie The Damned, Buzzcocks, Crass, The Slits, Generation X und auch die Sex Pistols nicht verewigt, so dass es sich bei der DVD keinesfalls um eine komplette „Bestandsaufnahme“ des Punk handelt.

Die Doku ist im englischen O-Ton unter Untertitel gehalten und kommt bewusst ohne größere Kommentare des Regisseurs aus. Nur hin und wieder schaltet er sich aus dem Off ein, was dann allerdings eher wie in einem Unterrichtslehrfilm klingt. Auch entspricht die Bildqualität natürlich nicht den modernen Standards; man erwarte keine leuchtenden Farben oder 200 verschieden Kameraperspektiven, hin und wieder sind Bild und Ton nicht ganz synchron und die Kameraführung ruft derweilen leichte Schwindelgefühle hervor. Das alles trägt aber nur dazu bei, dass man umso mehr das Gefühl hat, man wäre in einer Zeitkapsel in die 70er geflogen, um genau mittendrin im Geschehen zu sein.

Als Bonus gibt’s noch ein fast einstündiges Interview mit dem Regisseur Wolfgang Büld zur Entstehung des Films, welches allerdings von recht schlechter Qualität und viel zu langatmig ist. Darauf hätte man auch gerne verzichten können.

Für einen Preis von ca. 15 E bekommt man einen kleinen aber interessanten Einblick in die Vergangenheit für alle, die denken sie haben etwas verpasst, weil sie einfach zu spät geboren wurden.

Kathleen Gransalke


Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben

7.5/10



Loading




Aktuellste Rezensionen
CDs
A Life Divided, Acoustic Revolution, Annabelle Chvostek, Apocalyptica, Babymetal, Bernhard Eder, Big Wreck, Biters , Borealis, Cain´s Offering, Child of Caesar, Corbeaux, Crystal Ball, Donald Cumming, Emerald Sun, ER France, Faith No More, Faith No More, FELINE&strange, Fin Gren, Freedomination , Galar, Hardcore Superstar, Helloween, Iron Savior , Kiske & Somerville, Korpiklaani, Krakow, Lancer, Lord Of The Lost, Lunatic Soul, Matthau Mikojan, Midway, Momentum, Nightrage, Nightwish, Nordward Ho, Powerwolf, Q-Box, Sarah Sophie, Strong Addiction, Tarja, Tellus Terror, The Birdwatchers, The Darkness, The Statesboro Revue, TO/DIE/FOR, Tornado, Tremonti, Tristana, Velvet Six, Whorion, Wilson,
DVDs
Dragonforce,
BÜCHER/HÖRBÜCHER
Dieser Befehlston verletzt meine Gefühle,
Hass,
KONZERTE
Apocalyptica,
Barren Earth / Red Moon Architect / Oceanwake,
Blind Guardian / Orphaned Land,
Dirge / Crib45,
Ensiferum | Insomnium | Omnium Gatherum ,
Faith No More,
Finntroll / Wolfheart / The Man-Eating Tree,
The Poodles / Pretty Wild,
Yellowcard | Less Than Jake | Chunk! No, Captain Chunk,
FILME
Sorry, no entrys
Leider keine Einträge
English Deutsch STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll