Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131
Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone





Doro Pesch Release & PETA

2006-04-02
Stadt / City Hamburg 
Land / Country Germany 
Web www.doropesch.com
 
Veranstaltungsort:
Location
Headbanger´s Ballroom 
Datum / Date16 Mar 2006 

“Würdest Du Deine Haut tragen???” - “Leder ist tote Haut!!!”



Mit diesen eindringlichen Worten eröffnete Metal Queen Doro Pesch ihren ganz persönlichen Feldzug gegen die grausame Häutung von Tieren. Sie tat sich mit der weltweit anerkannten Tierschutz-Organisaion PeTA zusammen und nutzte die Veröffentlichung ihres neuen Albums um gleichzeitig auch etwas Propaganda für ihre Tierschutz-Kampagne zu starten. Somit kam die Presse an diesem Abend auch in den Genuss die hochwertigen Bilder erstmals in voller Größe zu betrachten. Aber Doro gegen Leder? Hört sich ja doch etwas abgedreht an, schließlich ist Frau Pesch für ihre sexy Leder-Klamotten auf der Bühne bekannt aber der feine Unterschied besteht darin, dass sie schon lange auf echtes Leder verzichtet. Ihre Bühnen-Outfits sind alle aus Kunsleder und synthetischen Materialien gemacht und ganz ehrlich: Wer ist schon in der Lage, die Varianten auseinander zu halten zu können? Und eigentlich hat Doro es auch gar nicht nötig sich mit echten Leder-Kluften zu kleiden, sie sieht auch in Kunstleder sexy und erotisch aus, wie die Bilder einwandfrei beweisen.



Um den Abend auch im richtigen Rahmen zu halten, gab es für das leibliche Wohl eine reichlich vegetarisch gedeckte Platte - Obst und Gemüse soweit das Auge reichte.

Aber Doro wäre nicht Doro, wenn sie ihre Gäste nicht auch musikalisch verwöhnen würde. Die Blondine präsentierte ihrem Publikum im gemütlichen Ambiente einige Stücke ihres neuen Albums “Warrior Soul”. Ohne große Extras und Aufwand bewies Doro an diesem Abend mal wieder, wie sehr ihre Songs auch im Akustik-Format wirken.



Nach einigen Minuten hatte die Sängerin das Publikum absolut in ihren Bann. Sie zeigte den Zuschauern einen Mix aus emotionalen, traditionellen, sanfteren aber auch härteren Tönen. Dieses Klangwerk lässt sich sicherlich nicht in eine der normalen Metal-Konzerte einreihen, bestach aber gerade deswegen mit einer herrlich ansprechenden Atmosphäre. Jeder konnte sich auf die Musik und Doros Stimme konzentrieren, kein Gedränge, keine Ablenkung. Leider war die Show sehr kurz und die Menge hätte gerne noch einen Moment länger gelauscht.



Trotzdem ergriff die Metal-Röhre nicht gleich die Flucht, sondern gab noch bereitwillig Autogramme, stellte sich den Fragen und posierte für Bilder.

Ein gelungener Abend!

Rika Muroi, Jasmin Froghy


Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben

8.5/10



Loading




Aktuellste Rezensionen
CDs
Acoustic Revolution
DVDs
Poets of the Fall
BÜCHER/HÖRBÜCHER
Nofretete – Das Buch der Toten
KONZERTE
Dirge / Crib45
FILME
True Detective
English Deutsch STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll