Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131
Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone





- Rezension: AUDIO CD -


deep green sunset

2009-04-02
Titel / Title Nova°  
Label Green Arts 
Web www.myspace.com/deepgreensunset
 
Gesamtspielzeit
Total run time
 
Vö/Releasebereits erschienen/already released 

Mit Nova° erschien im Oktober das 3. Studioalbum von deep green sunset, die schon auf eine 10jährige Banderfahrung zurückblicken können und sich dem Alternative Rock verschrieben haben.

„Nova° hat Kraft, ist echt und strahlt.“ Das sind Worte mit denen die Jungs aus der Pfalz ihr neues Werk anpreisen.
Schon der erste Blick auf das Cover verspricht ein ungewohntes Klangerlebnis: englische und deutsche Texte auf einem Album. Mutig! Doch beim näheren Hinhören verlieren erstaunlicherweise gerade die deutschen Texte an Kraft. (Jungs, Fäkalsprache ist was für Pubertierende, und dem Cover nach zu urteilen, sind die Herren aus Pirmasens aus dem Alter schon raus.) Der angepriesene Tiefgang der Band lässt an einigen Stellen zu wünschen übrig, wobei „Anthem“ („We want more beer“) ohne Tiefgang trotzdem genial ist.

Im Allgemeinen überrascht das Album jedoch in der Tat durch seine abwechslungsreichen Songs, die angenehm leicht und rockig daherkommen, mit Einflüssen von Punk, Rock und New Metal. Jedoch fehlt es manchmal an Kraft und Authentizität die man von einer Band erwartet, die als Vorbilder unter anderem Größen wie Pearl Jam, Audioslave, Red Hot Chili Peppers und auch Billy Talent nennen.

Doch Schluss der vielen Worte, selbst anhören. Immerhin werden deep green sunset als Liveband in den höchsten Tönen gelobt. Und die Songs haben trotz einiger Kritikpunkte einiges an Rockpotential zu bieten!

Yvonne Zawada


Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben

7/10



Loading




Aktuellste Rezensionen
CDs
A Life Divided, Acoustic Revolution, Annabelle Chvostek, Apocalyptica, Babymetal, Bernhard Eder, Big Wreck, Biters , Borealis, Cain´s Offering, Child of Caesar, Corbeaux, Crystal Ball, Donald Cumming, Emerald Sun, ER France, Faith No More, Faith No More, FELINE&strange, Fin Gren, Freedomination , Galar, Hardcore Superstar, Helloween, Iron Savior , Kiske & Somerville, Korpiklaani, Krakow, Lancer, Lord Of The Lost, Lunatic Soul, Matthau Mikojan, Midway, Momentum, Nightrage, Nightwish, Nordward Ho, Powerwolf, Q-Box, Sarah Sophie, Strong Addiction, Tarja, Tellus Terror, The Birdwatchers, The Darkness, The Statesboro Revue, TO/DIE/FOR, Tornado, Tremonti, Tristana, Velvet Six, Whorion, Wilson,
DVDs
Dragonforce,
BÜCHER/HÖRBÜCHER
Dieser Befehlston verletzt meine Gefühle,
Hass,
KONZERTE
Apocalyptica,
Barren Earth / Red Moon Architect / Oceanwake,
Blind Guardian / Orphaned Land,
Dirge / Crib45,
Ensiferum | Insomnium | Omnium Gatherum ,
Faith No More,
Finntroll / Wolfheart / The Man-Eating Tree,
The Poodles / Pretty Wild,
Yellowcard | Less Than Jake | Chunk! No, Captain Chunk,
FILME
Sorry, no entrys
Leider keine Einträge
English Deutsch STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll