Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131
Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone





- Rezension: AUDIO CD -


Bad Luck Rides On Wheels

2009-09-10
Titel / Title 1st album  
Label Wifagena Records 
Web www.myspace.com/badluckridesonwheels
 
Gesamtspielzeit
Total run time
76:55 
Vö/Releasebereits erschienen / already released 

Wer von Einheitsbrei jedweder Art genervt ist, sollte mal ein Auge, bzw. Ohr auf Bad Luck Rides On Wheels werfen. Fans schwer verdaulicher Musikbrocken, die dunkel und langsam, aber stetig ihren Weg ins Ohr finden, sich unaufhörlich hineinfressen, kommen hier voll und ganz auf ihre Kosten. Wenn man allein schon liest, das Mell Dettmer, der auch schon außergewöhnliche Acts wie Sunn O))), Boris oder Kisnki gemastert hat, auch hier Hand angelegt hat, dürfte schon grob klar sein in welche Richtung es hier geht. Diese Debütscheibe, ganz schlicht mit “1st Album” betitelt, ist ganz und gar nicht leichte Kost, vielmehr bedarf es hier einiger Hörarbeit, die dann allerdings mit einem Hörerlebnis sondergleichen belohnt wird. BLROW verarbeiten Elemente von Death und Black Metal, Sludge, Doom und Drone miteinander und fügen dem Ganzen eine Prise Hardrock hinzu. Ja, diese Scheibe ist zugegebenermaßen eine Herausforderung, der Genremix mag vom Lesen her wild anmuten, aber sobald man sich einmal reingehört hat, kann man sich dieser brachialen, dunklen Walze nicht mehr entziehen. Die Zeit, die es braucht, um sich an die musikalischen Ergüsse dieser Truppe zu gewöhnen, lässt sich die Band auch bei ihren Stücken: von den 8 auf der Scheibe enthaltenen Stücken bleiben gerade einmal 2 unter der 8 Minuten Marke, der letzte Titel “Garden Of Bones” erstreckt sich gar über 17 Minuten.
Eines steht jedenfalls fest, diese Scheibe wird man so schnell nicht zurück ins Regal stellen, langweilig werden wird sie auch nicht. Selbst wenn man BLROW seine gesamte Aufmerksamkeit schenkt, sind mit jedem Hördurchlauf neue Dinge zu entdecken, da “Eingängigkeit” in altbekannter Form diesen Stücken, abgesehen von wenigen Passagen, gänzlich fern liegt. Man versucht nicht in völlig neue Welten vorzustoßen, aber das ist auch gar nicht nötig, denn die Atmosphäre, die über den Verlauf des Albums aufgebaut wird, reicht völlig aus, um zu überzeugen. Begleitet werden die Stücke von einem teils beinah hysterisch, seltsam hohen “Gesang” begleitet, der beim ersten Hördurchlauf beinah schon verstörend wirken könnte. Die gesamte CD wirkt sehr roh und das gewolltermaßen, auch wenn es manchmal anders wirken mag, in 76 zermürbenden Minuten verschiedenster Klangerlebnisse wurde Nichts dem Zufall überlassen!

Da es solche Bands grundsätzlich schwer haben bemerkt zu werden und zunächst wohl kaum über den Kreis einer eingeweihten Gemeinde hinauskommen werden, haben sich die Herren mit der Aufmachung der CD wirklich eine Menge Mühe gegeben und der auf nur 500 Stück limitierten Edition gleich noch eine DVD beigelegt. LP Fans kommen mit Doppel LP + DVD ebenfalls in limitiertem Rahmen auf ihre Kosten. Wer sich in oben angeführten Genres zu Hause fühlt, sollte auf alle Fälle mal reinhören, ebenso Jene, die für neue Klangwelten offen sind. Festzuhalten bleibt, dass BLROW hier ein wirklich tolles Debüt, nein, ein Gesamtkunstwerk hingelegt haben. CD hören und dann DVD anschauen, dann fressen sich die Songs so richtig ins Bewusstsein!


Cornelia Wickel


Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben

7.5/10



Loading




Aktuellste Rezensionen
CDs
A Life Divided, Acoustic Revolution, Annabelle Chvostek, Apocalyptica, Babymetal, Bernhard Eder, Big Wreck, Biters , Borealis, Cain´s Offering, Child of Caesar, Corbeaux, Crystal Ball, Donald Cumming, Emerald Sun, ER France, Faith No More, Faith No More, FELINE&strange, Fin Gren, Freedomination , Galar, Hardcore Superstar, Helloween, Iron Savior , Kiske & Somerville, Korpiklaani, Krakow, Lancer, Lord Of The Lost, Lunatic Soul, Matthau Mikojan, Midway, Momentum, Nightrage, Nightwish, Nordward Ho, Powerwolf, Q-Box, Sarah Sophie, Strong Addiction, Tarja, Tellus Terror, The Birdwatchers, The Darkness, The Statesboro Revue, TO/DIE/FOR, Tornado, Tremonti, Tristana, Velvet Six, Whorion, Wilson,
DVDs
Dragonforce,
BÜCHER/HÖRBÜCHER
Dieser Befehlston verletzt meine Gefühle,
Hass,
KONZERTE
Apocalyptica,
Barren Earth / Red Moon Architect / Oceanwake,
Blind Guardian / Orphaned Land,
Dirge / Crib45,
Ensiferum | Insomnium | Omnium Gatherum ,
Faith No More,
Finntroll / Wolfheart / The Man-Eating Tree,
The Poodles / Pretty Wild,
Yellowcard | Less Than Jake | Chunk! No, Captain Chunk,
FILME
Sorry, no entrys
Leider keine Einträge
English Deutsch STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll