Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131
Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone





- Rezension: AUDIO CD -


Jon Oliva´s Pain

2010-03-30
Titel / Title Festival 
Label AFM Records 
Web www.jonoliva.net
 
Gesamtspielzeit
Total run time
55:00 
Vö/Releasebereits erschienen/already released 

Wenn euch die nicht mehr existierende Band "Savatage" was sagt, dann muss ich ja wohl nicht gross erklären, wer Jon Oliva ist - und wer von beiden bisher nix gehört hat, sollte das Versäumnis schleunigst nachholen und selbige anchecken - besonders wenn ihr auf soliden Power-Prog Metal mit herzergreifenden Melodien, bombastischer Riff-Breitseite und nachhaltiger Ohrwurm-Wirkung steht. Damit sind die 10 Tracks dieser "Festival" CD breits beschrieben, und auch kritische Ohren sollten unter diesen Metal-Hymnen kaum einen schwachen Track finden können... Was wohl auch der Einstieg in die deutschen Media Control Charts kurz nach Erscheinen der CD auch belegen sollte. Mit "Lies" geht es schon mal recht derb metallisch los, und der Schwerpunkt liegt eindeutig auf den harten metallischen Klängen, wenn auch Titel wie "Afterglow" (der ausserdem mit genialen Jazz-Ausflügen im Schlussdrittel aufwartet), "Looking for Nothing" und der Rausschmeisser "Now" ruhigere Töne anschlagen. Da beweist Jon Oliva seine stimmliche Bandbreite - die er ruhig öfter ausloten könnte, denn so sehr der raue Stil zu den Songs passt, manchmal wird mir dieser gepresster Gesang zu schmerzhaft zum Hinhören - ob das vielleicht mit Jon Oliva´s Pain gemeint ist? Und klar, die legendären Savatage Klassiker sind schwer zu toppen - auch "Festival" gelingt das nicht; JOP als eigenständiges Projekt hat aber zweifellos die Qualität und Brillianz, deren Weg fortzusetzen - also seien wir auf auf Nachfolgealben gespannt!

Tracklist:
1. Lies
2. Death Rides A Black Horse
3. Festival
4. Afterglow
5. Living On The Edge
6. Looking For Nothing
7. The Evil Within
8. Winter Haven
9. I Fear You
10. Now

Klaudia Weber


Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben

8/10



Loading




Aktuellste Rezensionen
CDs
A Life Divided, Acoustic Revolution, Annabelle Chvostek, Apocalyptica, Babymetal, Bernhard Eder, Big Wreck, Biters , Borealis, Cain´s Offering, Child of Caesar, Corbeaux, Crystal Ball, Donald Cumming, Emerald Sun, ER France, Faith No More, Faith No More, FELINE&strange, Fin Gren, Freedomination , Galar, Hardcore Superstar, Helloween, Iron Savior , Kiske & Somerville, Korpiklaani, Krakow, Lancer, Lord Of The Lost, Lunatic Soul, Matthau Mikojan, Midway, Momentum, Nightrage, Nightwish, Nordward Ho, Powerwolf, Q-Box, Sarah Sophie, Strong Addiction, Tarja, Tellus Terror, The Birdwatchers, The Darkness, The Statesboro Revue, TO/DIE/FOR, Tornado, Tremonti, Tristana, Velvet Six, Whorion, Wilson,
DVDs
Dragonforce,
BÜCHER/HÖRBÜCHER
Dieser Befehlston verletzt meine Gefühle,
Hass,
KONZERTE
Apocalyptica,
Barren Earth / Red Moon Architect / Oceanwake,
Blind Guardian / Orphaned Land,
Dirge / Crib45,
Ensiferum | Insomnium | Omnium Gatherum ,
Faith No More,
Finntroll / Wolfheart / The Man-Eating Tree,
The Poodles / Pretty Wild,
Yellowcard | Less Than Jake | Chunk! No, Captain Chunk,
FILME
Sorry, no entrys
Leider keine Einträge
English Deutsch STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll