Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131
Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone





- Rezension: AUDIO CD -


Spinnerette

2010-05-11
Titel / Title Spinnerette 
Label Anthem Records (USA) / Hassle Records (UK)  
Web www.spinnerettemusic.com
 
Gesamtspielzeit
Total run time
53:57 
Vö/Releasebereits erschienen/already released  

Es passiert selten, dass ich das Debüt-Album einer Band so mit Spannung erwarte wie es bei Spinnerette der Fall war. Spinnerette ist das neue Projekt von Brody Dalle, ihres Zeichens Aushängeschild der mittlerweile aufgelösten The Distillers und ganz nebenbei im wahrsten Sinne des Wortes Rockerbraut von Queens Of The Stone Age-Frontmann Joshua "Josh" Homme.

Bereits 2007 gab es mit "Case Of The Swirls", "Valium Knights" und einem Medley mehrerer Songs erste Appetizer auf der bandeigenen MySpace-Seite zu hören, allesamt sehr verheißungsvoll. Überraschenderweise wurde keiner der beiden Tracks auf das mir nun vorliegende Album gepresst. Übrigens gab es in der Zwischenzeit unter anderem einen Plattenfirmenwechsel, weswegen dann auch soviel Zeit ins Land ging, aber nun ist sie ja endlich da, die erste Spinnerette-Platte. Hat sich das Warten denn gelohnt?

Den Anfang macht "Ghetto Love". Der Song ist nicht schlecht, viel besser gefällt mir aber der Folgetrack "All Babes Are Wolves"... Der Song geht aber auch sofort ins Ohr... Junge, Junge! "Rock`n`Roll!" kann ich dazu nur sagen. Etwas, aber auch nur etwas ruhiger wird es mit "Cupid". Da rockt die Brody weiter, diesmal aber mit einem nicht ganz so im Ohr klebenbleibenden und kraftvollen Refrain. Das ist aber auch gar nicht so wichtig, denn bemerkenswert an dieser Frau ist, dass sie nicht nur über eine Stimme verfügt, mit der sie sowohl schön singen als auch kraftvoll schreien kann, sondern dass diese Stimme einem auch nach längerem Hören nicht auf die Nerven geht. Das ist gerade bei Frauenstimmen eher selten der Fall, wie ich finde.

Nach dem ebenfalls auf Anhieb nicht ganz so einprägsamen "Geeking" folgt mit "Baptized By Fire" wieder eine catchy Nummer. Zu "Baptized By Fire" kamen mir schon vorab vernichtende Kommentare wie "Kommerz-Rock mit Dance-Touch" zu Ohren. Aber, hey, muss Musik denn immer kompliziert und sperrig sein, um gut und "true" zu sein? Bei KISS` "I Was Made For Lovin` You" beschwert sich doch auch keiner? Wie dem auch sei: Mir gefällt`s!

Für Überraschung sorgt Lied Nummer 6, "A Spectral Suspension", denn hierbei handelt es sich um das vorhin erwähnte Instrumental-Stück "Case Of The Swirls", welches nun mit Gesang unterlegt ist. Vorzüglichem Gesang! Und so geht es munter weiter: "Distorting A Code", "Driving Song", "Rebellious Palpitations", "The Walking Dead", "Impaler", "A Prescription For Mankind"...
Bei Brody`s Gesang in "Sex Bomb" muss ich unweigerlich an den selbigen von Juliette Lewis denken, was mir nicht ganz so gut gefällt. Tja, Hollywood-Actress müsste man sein, dann ist`s mit der Aufmerksamkeit für die musikalischen Aktivitäten auch nicht mehr ganz so schwer... Würde Courtney Love mit solch einem Album um die Ecke kommen, hätte sie peinliche Auftritte vor Gericht nicht mehr nötig und man würde sie auch nicht mehr auf ihren Status als Kurt Cobain-Witwe reduzieren.

Ein Jammer, dass das selbstbetitelte Debüt von Spinnerette bislang so wenig beachtet wurde. Hoffentlich ändert sich das bald. Dass Misses Homme nicht allzu verbissen an die Sache rangeht, sieht man unter anderem daran, dass sie ihre Inspirationen nicht leugnet: Viele Titel könnten auch auf einem Queens Of The Stone Age-Album Platz finden. Und wo wir schon beim Thema sind: Das Album-Cover scheint eine Huldigung an selbige Band zu sein oder zumindest ein Gag, denn wie die Queens auf ihrem Debüt zeigen auch Spinnerette eine Slip tragende Person.

Beim Rennen um das bessere Cover gehen die Punkte eindeutig an Spinnerette und auch wenn die sehr lange Wartezeit so sicherlich nicht geplant war, hat sich das Warten doch voll und ganz gelohnt. Einzig "Valium Knights", welches bereits auf eine frühere EP-Veröffentlichung gepresst wurde, vermisse ich. Von Spinnerette kann man eben einfach nicht genug bekommen... Daumen hoch!


Stefanie Singh


Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben

9/10



Loading




Aktuellste Rezensionen
CDs
A Life Divided, Acoustic Revolution, Annabelle Chvostek, Apocalyptica, Babymetal, Bernhard Eder, Big Wreck, Biters , Borealis, Cain´s Offering, Child of Caesar, Corbeaux, Crystal Ball, Donald Cumming, Emerald Sun, ER France, Faith No More, Faith No More, FELINE&strange, Fin Gren, Freedomination , Galar, Hardcore Superstar, Helloween, Iron Savior , Kiske & Somerville, Korpiklaani, Krakow, Lancer, Lord Of The Lost, Lunatic Soul, Matthau Mikojan, Midway, Momentum, Nightrage, Nightwish, Nordward Ho, Powerwolf, Q-Box, Sarah Sophie, Strong Addiction, Tarja, Tellus Terror, The Birdwatchers, The Darkness, The Statesboro Revue, TO/DIE/FOR, Tornado, Tremonti, Tristana, Velvet Six, Whorion, Wilson,
DVDs
Dragonforce,
BÜCHER/HÖRBÜCHER
Dieser Befehlston verletzt meine Gefühle,
Hass,
KONZERTE
Apocalyptica,
Barren Earth / Red Moon Architect / Oceanwake,
Blind Guardian / Orphaned Land,
Dirge / Crib45,
Ensiferum | Insomnium | Omnium Gatherum ,
Faith No More,
Finntroll / Wolfheart / The Man-Eating Tree,
The Poodles / Pretty Wild,
Yellowcard | Less Than Jake | Chunk! No, Captain Chunk,
FILME
Sorry, no entrys
Leider keine Einträge
English Deutsch STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll