Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131
Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone





- Rezension: AUDIO CD -


Big Ball

2010-06-07
Titel / Title Hotter Than Hell 
Label AFM 
Web www.bigballrocks.com
 
Gesamtspielzeit
Total run time
47:42 
Vö/Releasebereits erschienen / already released 

AC/DC-artiger Sound ist derzeit schwer angesagt, wie umjubelte Konzerte der Altmeister selber, aber auch von ihren Soundalikes Airbourne zeigen. Erstaunlich ist jedoch, dass dieser Sound bislang Australiern vorbehalten zu sein schien und insgesamt wenig Nachahmer anzog. Liegt es an den markanten und für den Gesamtsound so wichtigen Stimmen von Brian Johson und Joel o`Keefe? Oder doch eher an der überaus tighten Spielweise, die etwaige Nachahmer demütig werden lässt?
Sicherlich ließe sich hier lange spekulieren und auch philosophieren. Fakt ist aber, dass seit neuestem Deutschland ein sehr heißes Eisen im Aussie-Feuer hat. Wie die Jungs von BIG BALL schon auf der gemeinsamen Tour mit Saxon gezeigt haben, verstehen sie es sowohl den einzigartigen Sound nachzuempfinden, als auch mächtig Stimmung im Publikum zu verbreiten. Und das, obwohl der aktuelle Longplayer zum Zeitpunkt der Tour noch nicht erschienen war und BIG BALL somit wohl den meisten Besuchern ein unbeschriebenes Blatt gewesen sein dürften.
Die vier Deutschen direkt mit AC/DC zu vergleichen dürfte (noch) etwas vermessen und anmaßend sein. Es bleibt jedoch festzuhalten, dass die Ohrwurmdichte auf ``Hotter than Hell`` extrem hoch ist und vor allen Dingen die Refrains wirklich begeistern. Was noch fehlt ist etwas mehr Abwechselung bei Tempo und Rhythmus der Songs, da so die Musik nach gut der Hälfte des Albums doch etwas monoton wird. Aber das sagen nicht wenige über AC/DC auch…

Timo Päßler


Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben

7/10



Loading




Aktuellste Rezensionen
CDs
A Life Divided, Acoustic Revolution, Annabelle Chvostek, Apocalyptica, Babymetal, Bernhard Eder, Big Wreck, Biters , Borealis, Cain´s Offering, Child of Caesar, Corbeaux, Crystal Ball, Donald Cumming, Emerald Sun, ER France, Faith No More, Faith No More, FELINE&strange, Fin Gren, Freedomination , Galar, Hardcore Superstar, Helloween, Iron Savior , Kiske & Somerville, Korpiklaani, Krakow, Lancer, Lord Of The Lost, Lunatic Soul, Matthau Mikojan, Midway, Momentum, Nightrage, Nightwish, Nordward Ho, Powerwolf, Q-Box, Sarah Sophie, Strong Addiction, Tarja, Tellus Terror, The Birdwatchers, The Darkness, The Statesboro Revue, TO/DIE/FOR, Tornado, Tremonti, Tristana, Velvet Six, Whorion, Wilson,
DVDs
Dragonforce,
BÜCHER/HÖRBÜCHER
Dieser Befehlston verletzt meine Gefühle,
Hass,
KONZERTE
Apocalyptica,
Barren Earth / Red Moon Architect / Oceanwake,
Blind Guardian / Orphaned Land,
Dirge / Crib45,
Ensiferum | Insomnium | Omnium Gatherum ,
Faith No More,
Finntroll / Wolfheart / The Man-Eating Tree,
The Poodles / Pretty Wild,
Yellowcard | Less Than Jake | Chunk! No, Captain Chunk,
FILME
Sorry, no entrys
Leider keine Einträge
English Deutsch STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll