Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131
Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone





- Rezension: AUDIO CD -


Western Standard

2010-09-06
Titel / Title Karthago 
Label unsigned 
Web www.myspace.com/westernstandard
 
Gesamtspielzeit
Total run time
32:15 
Vö/Releasebereits erschienen/already released 

Der Bandname allein lässt ja schon mal keine wirklichen Rückschlüsse auf die Art der dargebotenen Musik zu. Aber schon nach den ersten Tönen wird klar, dass es sich nicht um eine katholische Mädchengesangstruppe handelt. Denn die Herren aus dem Pott wollen mit Hard/Metalcore die interessierte Hörerschaft beglücken, dabei dachte ich, dass dieses Genre zum Glück bereits längst ausgestorben ist.

Wie dem auch sein, das Problem bei Hardcore Songs ist ja allgemein, dass man sich nachher kaum dran erinnern kann, das ist auch bei Western Standard nicht anders. Hin und wieder jedoch kommen bei mir kurze Freudenmoment auf, genau dann, wenn die Jungs auch mal eine etwas rohere, rotzigere Anarcho-Gangart einschlagen. Spontan kam mir so was wie Black Flag in den Sinne und das Eingangsriff von „Break Ya Face“ erinnert sogar kurz an die legendären Dead Kennedys. Jedoch sind diese Momente von recht kurzer Dauer und werden gleich darauf wieder von all zu –corigen Elementen wie Hintergrundshouts, Samples und noch schlimmer Rap(?)einlage (und dann auch noch auf Deutsch) abgelöst, was die Songs nicht wirklich spannend macht. Dennoch „Hate/inc“ und „Never had it“ klingen dann wieder ganz nett – hier befindet man sich für meinen Geschmack schon auf dem richtigen Weg zum bereits angesprochenen Rotzfaktor.

Fazit: wenn man sich also noch ein wenig mehr von den Hardcore Fesseln befreien könnte, dann käme man dem Ziel, eine interessante Band zu sein, um einiges näher.


Kathleen Gransalke


Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben

5/10



Loading




Aktuellste Rezensionen
CDs
A Life Divided, Acoustic Revolution, Annabelle Chvostek, Apocalyptica, Babymetal, Bernhard Eder, Big Wreck, Biters , Borealis, Cain´s Offering, Child of Caesar, Corbeaux, Crystal Ball, Donald Cumming, Emerald Sun, ER France, Faith No More, Faith No More, FELINE&strange, Fin Gren, Freedomination , Galar, Hardcore Superstar, Helloween, Iron Savior , Kiske & Somerville, Korpiklaani, Krakow, Lancer, Lord Of The Lost, Lunatic Soul, Matthau Mikojan, Midway, Momentum, Nightrage, Nightwish, Nordward Ho, Powerwolf, Q-Box, Sarah Sophie, Strong Addiction, Tarja, Tellus Terror, The Birdwatchers, The Darkness, The Statesboro Revue, TO/DIE/FOR, Tornado, Tremonti, Tristana, Velvet Six, Whorion, Wilson,
DVDs
Dragonforce,
BÜCHER/HÖRBÜCHER
Dieser Befehlston verletzt meine Gefühle,
Hass,
KONZERTE
Apocalyptica,
Barren Earth / Red Moon Architect / Oceanwake,
Blind Guardian / Orphaned Land,
Dirge / Crib45,
Ensiferum | Insomnium | Omnium Gatherum ,
Faith No More,
Finntroll / Wolfheart / The Man-Eating Tree,
The Poodles / Pretty Wild,
Yellowcard | Less Than Jake | Chunk! No, Captain Chunk,
FILME
Sorry, no entrys
Leider keine Einträge
English Deutsch STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll