Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131
Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone





- Rezension: AUDIO CD -


My Name is Music

2011-04-02
Titel / Title We are Terrorists 
Label Pate, Edel 
Web www.myspace.com/margaretandapoll
 
Gesamtspielzeit
Total run time
42:02 
Vö/Release04.04.2011 

„We are Terrorists“ ist das zweite Album von My Name Is Music der Musiker Phoebe Hall und Niki Altmann. Das aus Wien stammende Duo wurde bereits nach ihrem Debütalbum mit Bands wie den White Stripes und den Ting Tings verglichen und konnte dementsprechend Erfolge in Deutschland, Österreich und sogar in England und den USA verzeichnen. Wer My Name Is Music noch nicht kennt, kann sich an den zuvor genannten Bands gut orientieren, denn auch das neue Album schlägt diese Richtung ein. Allerdings ist die Musik nicht so rockig wie die der White Stripes und nicht ganz so mitreissend wie die der Ting Tings.

Vor allem der Gesang ist bei gewissen Stücken sehr elektronisch verzerrt, und eigentlich muss ich sagen, das, man das gar nicht nötig hätte, denn Phoebe Halls Stimme ist sehr interessant. Die Stücke „Paralysed by You“ und „Straight and Simple“ sind die besten Anspieltipps und meiner Meinung nach, die beiden besten Stücke des Album. „Kill the Beat“ hätte man sich hingegen sparen können. Auch würde ich Songtitel wie „Killing an Arab“ und „We are Terrorists“ nochmal überdenken, auch wenn die Texte dazu nicht so unrecht sind.

Mit „We are Terrorists“ und „Little Girl“ endet das Album mit zwei langsamen Liedern, die einen bitteren Nachgeschmack hinterlassen. Mir hätte es besser gefallen, wenn ein schnelleres Lied den Abschluss gemacht hätte, um die Stimmung wieder zu heben. Alles in allem ein interessantes Album mit abwechslungsreichen Stücken. Für Freunde des Electro-Pop sicher das Richtige.



Sandy Mahrer


Kommentare lesen: 2                           Kommentar schreiben

6.5/10



Loading




Aktuellste Rezensionen
CDs
A Life Divided, Acoustic Revolution, Annabelle Chvostek, Apocalyptica, Babymetal, Bernhard Eder, Big Wreck, Biters , Borealis, Cain´s Offering, Child of Caesar, Corbeaux, Crystal Ball, Donald Cumming, Emerald Sun, ER France, Faith No More, Faith No More, FELINE&strange, Fin Gren, Freedomination , Galar, Hardcore Superstar, Helloween, Iron Savior , Kiske & Somerville, Korpiklaani, Krakow, Lancer, Lord Of The Lost, Lunatic Soul, Matthau Mikojan, Midway, Momentum, Nightrage, Nightwish, Nordward Ho, Powerwolf, Q-Box, Sarah Sophie, Strong Addiction, Tarja, Tellus Terror, The Birdwatchers, The Darkness, The Statesboro Revue, TO/DIE/FOR, Tornado, Tremonti, Tristana, Velvet Six, Whorion, Wilson,
DVDs
Dragonforce,
BÜCHER/HÖRBÜCHER
Dieser Befehlston verletzt meine Gefühle,
Hass,
KONZERTE
Apocalyptica,
Barren Earth / Red Moon Architect / Oceanwake,
Blind Guardian / Orphaned Land,
Dirge / Crib45,
Ensiferum | Insomnium | Omnium Gatherum ,
Faith No More,
Finntroll / Wolfheart / The Man-Eating Tree,
The Poodles / Pretty Wild,
Yellowcard | Less Than Jake | Chunk! No, Captain Chunk,
FILME
Sorry, no entrys
Leider keine Einträge
English Deutsch STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll