Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131
Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone





- Rezension: AUDIO CD -


Perlaine

2011-07-04
Titel / Title A Journey into the inside of things, just known from the outside 
Label FinestNoise, Radar 
Web www.perlaine.com
 
Gesamtspielzeit
Total run time
54 min 
Vö/Releasebereits erschienen / already released 

„A Journey into the inside of things, just known from the outside“ heisst das Album der Band Perlaine, die sich aus der ehemaligen Band „Sunburn“ formte. Eine Reise war auch die Entstehung dieses Album, eine lange Reise. 2008 machten sich die damals noch unter dem Namen Sunburn bekannten Musiker ins Studio, um ein neues Album aufzunehmen. Dieses war zwar Ende des Jahres fertig, aber die Band war nicht zufrieden. So verkrümelten sich die Jungs ein weiteres Mal ins Studio, um das komplette Album nochmals neu einzuspielen. Zahlreiche Unterbrechungen wie Line-up Wechsel und leere Konten sorgten dafür, dass das Werk bis heute das Tageslicht nicht erblickt hat. Auf Grund der vielen Komplikationen und auch der Veränderung des Sounds, entschloss man sich, noch mal von ganz vorne anzufangen und das unter dem Namen „Perlaine“.

„A Journey into…“ ist schwer einzuordnen. Man wagt es kaum, das Album in eine Sparte wie Alternative, Pop oder dergleichen zu pressen, dennoch kommt es dem wohl noch am nahesten. Der erste Song, „Amelie“, mag mich persönlich nicht gerade beeindrucken - der Sound ist ziemlich flach gehalten und Musik und Vocalparts harmonieren nicht miteinander. Zwar wird die Musik dann rockiger und schneller, dennoch springt bei mir der Funke nicht über, da ich die Kompositionen nur selten als wirklich gelungen empfinde. Man trifft zwar immer wieder auf gekonnte, interessante Gitarrenparts, aber es fehlt an der gewünschten Harmonie. Persönlich fehlt mir die Abwechslung und nach einigen Songs schleicht sich unausweichlich Langeweile ein.

Wer auf Alternative Rock steht, sollte sich vielleicht selber mal einige Stücke von Perlaine anhören und darüber urteilen wie es gefällt.


Sandy Mahrer


Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben

5/10



Loading




Aktuellste Rezensionen
CDs
A Life Divided, Acoustic Revolution, Annabelle Chvostek, Apocalyptica, Babymetal, Bernhard Eder, Big Wreck, Biters , Borealis, Cain´s Offering, Child of Caesar, Corbeaux, Crystal Ball, Donald Cumming, Emerald Sun, ER France, Faith No More, Faith No More, FELINE&strange, Fin Gren, Freedomination , Galar, Hardcore Superstar, Helloween, Iron Savior , Kiske & Somerville, Korpiklaani, Krakow, Lancer, Lord Of The Lost, Lunatic Soul, Matthau Mikojan, Midway, Momentum, Nightrage, Nightwish, Nordward Ho, Powerwolf, Q-Box, Sarah Sophie, Strong Addiction, Tarja, Tellus Terror, The Birdwatchers, The Darkness, The Statesboro Revue, TO/DIE/FOR, Tornado, Tremonti, Tristana, Velvet Six, Whorion, Wilson,
DVDs
Dragonforce,
BÜCHER/HÖRBÜCHER
Dieser Befehlston verletzt meine Gefühle,
Hass,
KONZERTE
Apocalyptica,
Barren Earth / Red Moon Architect / Oceanwake,
Blind Guardian / Orphaned Land,
Dirge / Crib45,
Ensiferum | Insomnium | Omnium Gatherum ,
Faith No More,
Finntroll / Wolfheart / The Man-Eating Tree,
The Poodles / Pretty Wild,
Yellowcard | Less Than Jake | Chunk! No, Captain Chunk,
FILME
Sorry, no entrys
Leider keine Einträge
English Deutsch STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll