Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131
Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone





- Rezension: AUDIO CD -


MurkRat

2011-07-17
Titel / Title Drudging the Mire 
Label Aesthetic Death 
Web www.dust-to-dearth.com
 
Gesamtspielzeit
Total run time
72 min 
Vö/Releasebereits erschienen / already released 

Für Leute, die das Gefühl haben, sie waren in letzter Zeit zu gut drauf und brauchen dringend etwas deprimierendes, bietet das australische Ein-Frau Projekt „MurkRat“ genau das Richtige. Mandy VKS Cattleprod und Gastdrummer Neil Dire liefern mit ihrer Lösung „Drudging the Mire“ ein schwermütiges, aber auch höchst atmosphärisches Album ab.

Im, selbst für Genreverhältnisse, minimalistischem Doom wälzt sich der langsam schleppende Sound von MurkRat in die Ohren. Der karge Eindruck wird jedoch durch den gezieltem Einsatz der verschiedenen Instrumente (Schlagzeug, Bass, Gitarre, und Keyboard in verschiedenen Variationen) und, ganz selten, auch durch etwas mehr Tempo aufgelockert. Dadurch wirkt die Musik nur selten zu monoton (was aber bestimmt viele anders sehen werden). Diese „Auflockerungshäppchen“ sollte man allerdings nur musikalisch verstehen, emotional gibt es die nicht. Man leidet die 72 Minuten durchgehend, gelegentlich wird ein wenig Wut oder Verzweiflung hinzugefügt, aber leicht hat man es hier nie. Dieser Effekt wird hervorragend von Mandys außergewöhnlichem Gesang getragen. Ihre Stimme wirkt zugleich majestätisch als auch leidend, engelhaft als auch verstörend. Sie singt, faucht, schreit oder man bildet durch Übereinanderlegen mehrerer Stimmen einen Chor. All das ist eine wahre Bereicherung ohne die viel von dem Reiz von MurkRat verloren gehen würde.

Viele werden sich von dem Minimalismus abschrecken lassen und ja, Geduld ist bitter nötig. Wer die aber hat, sollte am besten die Vorhänge zuziehen, Kerzenlicht anmachen, ein Glas Wein genießen und sich der wunderschönen aber auch bedrückenden Melancholie von Drudging the Mire hingeben.

Anspieltipps:
07. Speak
04. World
02. I, Rodent

Playlist:
01. Processional: Drudging the Mire
02. I, Rodent
03. Faceless
04. World
05. Electric Womb
06. The Mighty Spires
07. Speak
08. Berceuse: Slow Immersion

Andreas Fuchs


Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben

8/10



Loading




Aktuellste Rezensionen
CDs
A Life Divided, Acoustic Revolution, Annabelle Chvostek, Apocalyptica, Babymetal, Bernhard Eder, Big Wreck, Biters , Borealis, Cain´s Offering, Child of Caesar, Corbeaux, Crystal Ball, Donald Cumming, Emerald Sun, ER France, Faith No More, Faith No More, FELINE&strange, Fin Gren, Freedomination , Galar, Hardcore Superstar, Helloween, Iron Savior , Kiske & Somerville, Korpiklaani, Krakow, Lancer, Lord Of The Lost, Lunatic Soul, Matthau Mikojan, Midway, Momentum, Nightrage, Nightwish, Nordward Ho, Powerwolf, Q-Box, Sarah Sophie, Strong Addiction, Tarja, Tellus Terror, The Birdwatchers, The Darkness, The Statesboro Revue, TO/DIE/FOR, Tornado, Tremonti, Tristana, Velvet Six, Whorion, Wilson,
DVDs
Dragonforce,
BÜCHER/HÖRBÜCHER
Dieser Befehlston verletzt meine Gefühle,
Hass,
KONZERTE
Apocalyptica,
Barren Earth / Red Moon Architect / Oceanwake,
Blind Guardian / Orphaned Land,
Dirge / Crib45,
Ensiferum | Insomnium | Omnium Gatherum ,
Faith No More,
Finntroll / Wolfheart / The Man-Eating Tree,
The Poodles / Pretty Wild,
Yellowcard | Less Than Jake | Chunk! No, Captain Chunk,
FILME
Sorry, no entrys
Leider keine Einträge
English Deutsch STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll