Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131
Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone





- Rezension: AUDIO CD -


Noise Capital

2012-01-29
Titel / Title Ghost Army 
Label FinestNoise/Rebeat 
Web www.noisecapital.com/news.php
 
Gesamtspielzeit
Total run time
40:44 
Vö/Release30.01.2012 

Der Pressetext klingt ja interessant. Er beginnt mit den Worten: „Noise Capital – Ohne leise gibt es kein laut, ohne Ruhe keinen Lärm.“ Noise Capital sollen vier Musiker sein, die ihre „Egos entweder schon vor Jahren abgelegt oder noch nie besessen haben“. Beschrieben wird ihr Sound als „moderner, alternativer Rock -- kompromisslos arrangiert und gespielt“. Des Weiteren wurde ihre 2010er EP Majestic mit den Worten besprochen: „fette Gitarrenriffs begegnen einem intelligent gespielten Drumming und abgrundtief gut gezupften Basslinien“. Laut der Review sollen die Lieder „wahre Machtspielereien“ sein. Komisch, dass man davon auf ihrem neuen Album nicht wirklich was zu hören bekommt.

Während die ersten beiden Songs nahezu identisch klingen, hoffe ich beim dritten „Limousines“ auf ein wenig Abwechslung, welche ich auch bekomme. Nur klingt Song vier „Play Along“ dann wieder genau wie die zuvor. Der nächste Song trägt den passenden Namen „Overbored“, denn das bin ich spätestens jetzt auch. Und immer wieder tauchen diese komisch, verwaschenen Gesänge auf, die so richtig langweilig sind. Sie klingen immer gleich, im gleichen Tonfall, im gleichen Takt. Zwar kommt gegen Ende des Albums ein bisschen mehr Pepp in die Musik, aber gesanglich bleibt alles beim Alten. Bei aller Liebe und bei allem Verständnis, ich glaube ja auch, dass man immer machen sollte, was man persönlich mag, aber das ist einfach nur langweilig.


Sandy Mahrer


Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben

4/10



Loading




Aktuellste Rezensionen
CDs
A Life Divided, Acoustic Revolution, Annabelle Chvostek, Apocalyptica, Babymetal, Bernhard Eder, Big Wreck, Biters , Borealis, Cain´s Offering, Child of Caesar, Corbeaux, Crystal Ball, Donald Cumming, Emerald Sun, ER France, Faith No More, Faith No More, FELINE&strange, Fin Gren, Freedomination , Galar, Hardcore Superstar, Helloween, Iron Savior , Kiske & Somerville, Korpiklaani, Krakow, Lancer, Lord Of The Lost, Lunatic Soul, Matthau Mikojan, Midway, Momentum, Nightrage, Nightwish, Nordward Ho, Powerwolf, Q-Box, Sarah Sophie, Strong Addiction, Tarja, Tellus Terror, The Birdwatchers, The Darkness, The Statesboro Revue, TO/DIE/FOR, Tornado, Tremonti, Tristana, Velvet Six, Whorion, Wilson,
DVDs
Dragonforce,
BÜCHER/HÖRBÜCHER
Dieser Befehlston verletzt meine Gefühle,
Hass,
KONZERTE
Apocalyptica,
Barren Earth / Red Moon Architect / Oceanwake,
Blind Guardian / Orphaned Land,
Dirge / Crib45,
Ensiferum | Insomnium | Omnium Gatherum ,
Faith No More,
Finntroll / Wolfheart / The Man-Eating Tree,
The Poodles / Pretty Wild,
Yellowcard | Less Than Jake | Chunk! No, Captain Chunk,
FILME
Sorry, no entrys
Leider keine Einträge
English Deutsch STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll