Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131
Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone





- Rezension: AUDIO CD -


Prong

2012-04-19
Titel / Title Carved Into Stone 
Label SPV 
Web www.prongmusic.com
 
Gesamtspielzeit
Total run time
48:26 
Vö/Release20 April 2012 

Dieser Tage sehen wir nicht nur neue Bands aus dem Nichts auftauchen, sondern manchmal eben auch wie alte, fast vergessene Rocker, ihre Sachen abstauben und sich aufmachen um ein neues Album aufzunehmen. Leider ist es meistens so, dass dieses Unterfangen nur ein Schwelgen in Erinnerungen an bessere Tage bleibt. Prong hingegen hat sich dazu entschieden etwas Altes und etwas Neues zu machen und sich dazu noch was zu leihen. Herausgekommen ist ein gutes Album – Carved Into Stone.

Nachdem die NuMetal-Welle bis zur Erschöpfung geritten wurde, schlagen Prong einen Weg zum wahreren Metal ein. Alle Songs sind gut gemacht und bieten dem Hörer eine ordentliche Portion heftigen Metal an, der sogleich in den Kopf steigt und ihm zum bangen bringt. Das Problem liegt an der mangelnden Originalität. Man nehme amerikanische Riffs und Beats zusammen mit einem Industrial-Metal-Sänger und man bekommt Prongs neuestes Machwerk.

Es scheint so, als wenn ein großer Teil der Rezensionen sich heutzutage im Kern darum bemühen die Musik mit anderen Künstlern und deren Werken zu vergleichen. Der Grund hierfür ist die einfache Tatsache, dass schon so viel Musik gemacht wurde, dass die neuen Musiker das schwere Einfluss-Gepäck mit sich ins Studio schleppen. Kurz und gut: das Album ist definitive gut, aber nicht neu. Ein weiterer Minuspunkt ist die Schwierigkeit die Songs auseinander zu halten.

Ozzy Aikas


Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben

8/10



Loading




Aktuellste Rezensionen
CDs
A Life Divided, Acoustic Revolution, Annabelle Chvostek, Apocalyptica, Babymetal, Bernhard Eder, Big Wreck, Biters , Borealis, Cain´s Offering, Child of Caesar, Corbeaux, Crystal Ball, Donald Cumming, Emerald Sun, ER France, Faith No More, Faith No More, FELINE&strange, Fin Gren, Freedomination , Galar, Hardcore Superstar, Helloween, Iron Savior , Kiske & Somerville, Korpiklaani, Krakow, Lancer, Lord Of The Lost, Lunatic Soul, Matthau Mikojan, Midway, Momentum, Nightrage, Nightwish, Nordward Ho, Powerwolf, Q-Box, Sarah Sophie, Strong Addiction, Tarja, Tellus Terror, The Birdwatchers, The Darkness, The Statesboro Revue, TO/DIE/FOR, Tornado, Tremonti, Tristana, Velvet Six, Whorion, Wilson,
DVDs
Dragonforce,
BÜCHER/HÖRBÜCHER
Dieser Befehlston verletzt meine Gefühle,
Hass,
KONZERTE
Apocalyptica,
Barren Earth / Red Moon Architect / Oceanwake,
Blind Guardian / Orphaned Land,
Dirge / Crib45,
Ensiferum | Insomnium | Omnium Gatherum ,
Faith No More,
Finntroll / Wolfheart / The Man-Eating Tree,
The Poodles / Pretty Wild,
Yellowcard | Less Than Jake | Chunk! No, Captain Chunk,
FILME
Sorry, no entrys
Leider keine Einträge
English Deutsch STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll