Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131
Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone





- Rezension: AUDIO CD -


Circus Maximus

2012-05-30
Titel / Title Nine 
Label Frontiers Records 
Web www.circusmaximussite.com/
 
Gesamtspielzeit
Total run time
59:33 
Vö/Release01. 06.2012 

Fünf lange Jahre liess der Nachfolger von “Isolate“ auf sich warten. Mit „Nine“ melden sich Circus Maximus mit einem neuen Album zurück. Die Norweger waren in der Zwischenzeit so fleissig mit Touren und anderen Projekten beschäftigt, wie ihr auch in unserem Interview mit The Magnificent, einem Nebenprojekt von Sänger Michael Eriksen, nachlesen könnt. Die Band hat sich für die Vollendung viel Zeit gelassen, was letztendlich auch daran liegen dürfte, dass man, nach zwei sehr erfolgreichen Alben, hohe Erwartungen in das neue Werk steckt. Das Album-Intro geht über in „Architect of Fortune“, ein Song, wie man ihn von Circus Maximus erwartet hätte. Ein in musikalisches Geschnörkel und Gitarren Solis gepackter kompakter Song, der sehr sanfte Parts beinhaltet, aber auch ein paar schnellere. Spätestens bei Track Nummer 4 „Game of Life“ freut sich mein Gehörgang ganz besonders, schnittige Lyrics gepaart mit einem Gitarren Solo vom feinsten. So geht es dann weiter: tolle Kompositionen, musikalisch einwandfrei rüber gebracht. Und Michael Eriksen beweist einmal mehr, dass er ein grossartiger Sänger ist. Auch wenn hie und da mit Effekten für mehr Abwechslung gesorgt wird, kommt das bei den passenden Songs richtig gut rüber. Ob das Album genauso gut ankommen wird wie seine Vorgänger, wird sich zeigen, denn das weiss man ja nie, aber es ist klar, dass Circus Maximus ein weiteres grossartiges Werk in ihrem Repertoire haben. Absolute Highlights sind „Game of Life“ und „I Am“.

Sandy Mahrer


Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben

8/10



Loading




Aktuellste Rezensionen
CDs
A Life Divided, Acoustic Revolution, Annabelle Chvostek, Apocalyptica, Babymetal, Bernhard Eder, Big Wreck, Biters , Borealis, Cain´s Offering, Child of Caesar, Corbeaux, Crystal Ball, Donald Cumming, Emerald Sun, ER France, Faith No More, Faith No More, FELINE&strange, Fin Gren, Freedomination , Galar, Hardcore Superstar, Helloween, Iron Savior , Kiske & Somerville, Korpiklaani, Krakow, Lancer, Lord Of The Lost, Lunatic Soul, Matthau Mikojan, Midway, Momentum, Nightrage, Nightwish, Nordward Ho, Powerwolf, Q-Box, Sarah Sophie, Strong Addiction, Tarja, Tellus Terror, The Birdwatchers, The Darkness, The Statesboro Revue, TO/DIE/FOR, Tornado, Tremonti, Tristana, Velvet Six, Whorion, Wilson,
DVDs
Dragonforce,
BÜCHER/HÖRBÜCHER
Dieser Befehlston verletzt meine Gefühle,
Hass,
KONZERTE
Apocalyptica,
Barren Earth / Red Moon Architect / Oceanwake,
Blind Guardian / Orphaned Land,
Dirge / Crib45,
Ensiferum | Insomnium | Omnium Gatherum ,
Faith No More,
Finntroll / Wolfheart / The Man-Eating Tree,
The Poodles / Pretty Wild,
Yellowcard | Less Than Jake | Chunk! No, Captain Chunk,
FILME
Sorry, no entrys
Leider keine Einträge
English Deutsch STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll