Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131
Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone





- Rezension: AUDIO CD -


Sister Sin

2012-10-24
Titel / Title Now and Forever 
Label Victory Records 
Web www.sistersin.com
 
Gesamtspielzeit
Total run time
40:00 
Vö/Release26.10.2012 

Gut zwei Jahre nach ihrem letzten Album „True Sound of the Underground“ melden sich Sister Sin mit „Now and Forever“ zurück. Und das besser als je zuvor. Liv und ihre Mannen haben die Zeit genutzt, sich musikalisch weiter zu entwickeln und haben Vollgas gegeben, um ein neues Album zu präsentieren, das besser als die beiden Vorgänger ist. Was keine leichte Aufgabe war. Schon das Intro verspricht ein bombastisches Album, das dann übergeht zum Song „End of the Line“, eines der Highlights des Albums und auch Thema des ersten Videos (http://www.youtube.com/watch?v=0KGbF8Hp_-Y). Gefolgt wird das von den powergeladenen Songs „Fight Song“ und „In it for Life“. Danach kommt „Heart of Cold“, ein super Stück, bei dem auch Livs Stimme gut zur Geltung kommt. Das einzige was ich hier ankreiden kann - dass ihre Stimme im Vergleich zum ersten und zweiten Album ein bisschen gezwungener hart klingt. Gerade dieses Lockere vermisse ich ein bisschen bei der Powerfrau, aber dennoch hat sie einmal mehr eine super Leistung gebracht im Studio und präsentiert die Songs abwechslungsreich und rotzig. „Now and Forever“ dürfte dem Anspruch der Fans genügen und wird ihnen sicherlich auch noch weitere Fans einbringen. Bis zum Schluss habe ich sehnsüchtig auf eine Ballade gewartet und auch dieser Wunsch wird erfüllt mit „Morning After“, ein schöner Song mit Piano, der dann ein bisschen schneller wird, und Livs Stimme wird nicht bis zur Grenze auf hart gedrückt, bis auf den Schluss des Songs. Das absolute Highlight des Albums.


Sandy Mahrer, transl. K.Weber


Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben

9/10



Loading




Aktuellste Rezensionen
CDs
A Life Divided, Acoustic Revolution, Annabelle Chvostek, Apocalyptica, Babymetal, Bernhard Eder, Big Wreck, Biters , Borealis, Cain´s Offering, Child of Caesar, Corbeaux, Crystal Ball, Donald Cumming, Emerald Sun, ER France, Faith No More, Faith No More, FELINE&strange, Fin Gren, Freedomination , Galar, Hardcore Superstar, Helloween, Iron Savior , Kiske & Somerville, Korpiklaani, Krakow, Lancer, Lord Of The Lost, Lunatic Soul, Matthau Mikojan, Midway, Momentum, Nightrage, Nightwish, Nordward Ho, Powerwolf, Q-Box, Sarah Sophie, Strong Addiction, Tarja, Tellus Terror, The Birdwatchers, The Darkness, The Statesboro Revue, TO/DIE/FOR, Tornado, Tremonti, Tristana, Velvet Six, Whorion, Wilson,
DVDs
Dragonforce,
BÜCHER/HÖRBÜCHER
Dieser Befehlston verletzt meine Gefühle,
Hass,
KONZERTE
Apocalyptica,
Barren Earth / Red Moon Architect / Oceanwake,
Blind Guardian / Orphaned Land,
Dirge / Crib45,
Ensiferum | Insomnium | Omnium Gatherum ,
Faith No More,
Finntroll / Wolfheart / The Man-Eating Tree,
The Poodles / Pretty Wild,
Yellowcard | Less Than Jake | Chunk! No, Captain Chunk,
FILME
Sorry, no entrys
Leider keine Einträge
English Deutsch STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll