Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131
Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone





- Rezension: AUDIO CD -


Lacrimas Profundere

2013-05-24
Titel / Title Antiadore 
Label Napalm Records 
Web www.lacrimas.com/de
 
Gesamtspielzeit
Total run time
46:54 
Vö/Release24.05.2013 

Drei Jahre nach ihrem letzten Release, „The Grandiose Nowhere“, melden sich Lacrimas Profundere zurück. Ihr neues Album „Antiadore“ ist das dritte Album mit Sänger Roberto Vitacca, der mittlerweile bereits sechs Jahre bei der Band ist.

Bisher waren für mich die alten Alben, „Ave End“ und „Filthy Notes for frozen hearts“, nicht zu toppen. Vielleicht lag es auch daran, dass ich mich nachdem Sänger Christopher Schmid die Band verliess, nicht mehr näher mit der Band befasst habe. Ich brauchte Zeit, um mich an die neue Stimme zu gewöhnen. Das neue Album verspricht das aber nun endlich zu ändern und mich umzustimmen.

Gleich zu Beginn mit „My Release in Pain“ legen Lacrimas Profundere in gewohnter Manier los. Der Song hat wieder genau die Hooklines, die mir in den letzten Jahren irgendwie gefehlt haben. Und wer denkt, dass „My Release in Pain“ der einzige Song ist, der das zu bieten hat, täuscht sich. Eingängige Melodien von Gitarren und Keys harmonieren erstklassig miteinander. Die Stimme von Rob Vitacca passt zu den Songs und man bekommt auch Growls zu hören, von denen ich annehme, dass sie auch von ihm stammen. Von den Growls dürfte es sogar ein bisschen mehr geben. Persönlich gefallen mir die schnelleren Stücke von Lacrimas Profundere besser als die langsamen, aber mit „Still in Need“ und „Head Held High“ ist auch für diese ruhigeren Töne gesorgt.

„Antiadore“ ist ein grossartiges Album - etwas anderes kann man nicht sagen. Hie und da hätte ich mir gewünscht, dass der Charme von „My Release in Pain“ oder „Remembrance Song“ noch mehr auf die anderen Songs überspringt, aber alles in allem haben es Lacrimas Profundere einmal mehr geschafft, ein grossartiges Album abzuliefern.

Sandy Mahrer


Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben

8.5/10



Loading




Aktuellste Rezensionen
CDs
A Life Divided, Acoustic Revolution, Annabelle Chvostek, Apocalyptica, Babymetal, Bernhard Eder, Big Wreck, Biters , Borealis, Cain´s Offering, Child of Caesar, Corbeaux, Crystal Ball, Donald Cumming, Emerald Sun, ER France, Faith No More, Faith No More, FELINE&strange, Fin Gren, Freedomination , Galar, Hardcore Superstar, Helloween, Iron Savior , Kiske & Somerville, Korpiklaani, Krakow, Lancer, Lord Of The Lost, Lunatic Soul, Matthau Mikojan, Midway, Momentum, Nightrage, Nightwish, Nordward Ho, Powerwolf, Q-Box, Sarah Sophie, Strong Addiction, Tarja, Tellus Terror, The Birdwatchers, The Darkness, The Statesboro Revue, TO/DIE/FOR, Tornado, Tremonti, Tristana, Velvet Six, Whorion, Wilson,
DVDs
Dragonforce,
BÜCHER/HÖRBÜCHER
Dieser Befehlston verletzt meine Gefühle,
Hass,
KONZERTE
Apocalyptica,
Barren Earth / Red Moon Architect / Oceanwake,
Blind Guardian / Orphaned Land,
Dirge / Crib45,
Ensiferum | Insomnium | Omnium Gatherum ,
Faith No More,
Finntroll / Wolfheart / The Man-Eating Tree,
The Poodles / Pretty Wild,
Yellowcard | Less Than Jake | Chunk! No, Captain Chunk,
FILME
Sorry, no entrys
Leider keine Einträge
English Deutsch STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll