Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131
Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone





- Rezension: AUDIO CD -


Hyrax

2013-09-19
Titel / Title Over The Edge 
Label Recent Records 
Web www.hyraxmetal.de
 
Gesamtspielzeit
Total run time
42 min. 
Vö/Release4. Oktober 2013 

Die jungen Wilden sind los – Metal-Party im Spagat zwischen brettharten, breitseitenmassiven Riffs, eher unbösen Growls mit Spaß am Brutalen und klar gesungenen Melodien; ein Crossover vom Metal-Headbanger mit Pop-Allüren, so wild und zugleich wohlklingend. Das klingt frisch nach vorne raus mit einigen abwechslungsreichen Wendungen.

Die Band ist jung, im jetzigen Line-up gerade seit 2011 existent, stammt aus Nürnberg und durchläuft den harten Gang aller Newcomer – und dafür klingt ihr Debüt vielversprechend. Die Vocals schöpfen aus dem Vollen, alle machen ihre Sache exzellent und sind trotz der Kurzfristigkeit gut eingespielt wie alte Hasen. Allerdings wird hier keine neue Gangart erfunden; wir sprechen nicht über den Metal der nächsten Evolutionsära, aber es gibt Teile im Album, die erwecken Hoffnung auf mehr – höher, weiter, spannender, innovativer.

Sehr schön immer wieder die knalligen solo Bass-Intermezzi, womit die Songs aufgebrochen werden. Dazwischen die leichten Nu Metal Fragmente und dann wieder Gitarrensoli wie bei den Altvorderen. Allerdings gewöhnt man sich nach ein paar Songs an das Rezept und die anfängliche Kurve der Überraschung wird nicht frisch gefüttert. Dafür sind die Songs generell zu ähnlich angelegt und manche Hooklines scheinen sich auch um Verwandtschaft zueinander zu bemühen. Wie gesagt, für das Debüt einer jungen Band nicht unspannend, aber da geht noch mehr.

Zum Anspielen sei das witzige Video auf deren Website empfohlen. Oder auch hier auf YouTube:
HYRAX: „Desire“


Tracklist:
1. Desire
2. Spider Monkey
3. Over The Edge
4. Your Company
5. Tasting Pain
6. This Place
7. Soaking
8. Constant Swelling
9. Too Kind
10. Mocking
11. I Never Thought


Felix Piccu - Vocals & Guitars
Jochen Windisch – Guitars
Klaus Sprafke – Bass
Matthias Böhm – Drums

Andreas Torneberg


Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben

7/10



Loading




Aktuellste Rezensionen
CDs
A Life Divided, Acoustic Revolution, Annabelle Chvostek, Apocalyptica, Babymetal, Bernhard Eder, Big Wreck, Biters , Borealis, Cain´s Offering, Child of Caesar, Corbeaux, Crystal Ball, Donald Cumming, Emerald Sun, ER France, Faith No More, Faith No More, FELINE&strange, Fin Gren, Freedomination , Galar, Hardcore Superstar, Helloween, Iron Savior , Kiske & Somerville, Korpiklaani, Krakow, Lancer, Lord Of The Lost, Lunatic Soul, Matthau Mikojan, Midway, Momentum, Nightrage, Nightwish, Nordward Ho, Powerwolf, Q-Box, Sarah Sophie, Strong Addiction, Tarja, Tellus Terror, The Birdwatchers, The Darkness, The Statesboro Revue, TO/DIE/FOR, Tornado, Tremonti, Tristana, Velvet Six, Whorion, Wilson,
DVDs
Dragonforce,
BÜCHER/HÖRBÜCHER
Dieser Befehlston verletzt meine Gefühle,
Hass,
KONZERTE
Apocalyptica,
Barren Earth / Red Moon Architect / Oceanwake,
Blind Guardian / Orphaned Land,
Dirge / Crib45,
Ensiferum | Insomnium | Omnium Gatherum ,
Faith No More,
Finntroll / Wolfheart / The Man-Eating Tree,
The Poodles / Pretty Wild,
Yellowcard | Less Than Jake | Chunk! No, Captain Chunk,
FILME
Sorry, no entrys
Leider keine Einträge
English Deutsch STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll