Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131
Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone





- Rezension: AUDIO CD -


Joseph Parsons

2014-01-29
Titel / Title Empire Bridges 
Label Meer Music & Blue Rose Records  
Web www.josephparsons.com
 
Gesamtspielzeit
Total run time
45:36 
Vö/Release31.01.2014 

„Werden wir die Welt verändern?“ fragt Joseph Parsons gleich am Anfang seines aktuellen Albums „Empire Bridges“ und stellt im weiteren Verlauf des Albums immer wieder fest, dass das vielleicht nicht so einfach ist. Parsons beleuchtet den Zustand der heutigen Welt und Gesellschaft und sieht dabei vieles, das das Leben des Einzelnen negativ beeinflusst. Jedoch zeigt er sich dabei nicht verzweifelt, sondern findet Hoffnung und Mut, manchmal auch in kleinen Dingen. Auch wenn es für die Protagonisten seiner Songs Tage gibt, an denen sie sich einfach nur verstecken möchten („Hide Away“), und es Zeiten gab, in denen sie nicht solche Monster waren („Minefields“) so ist es doch immer noch möglich sich an der Seite einer geliebten Person zu Hause zu fühlen („Endless Sky“) oder Brücken zu bauen, die uns helfen, schlechte Zeiten zu überwinden („The Bridge“). Diese Texte sprechen den Kopf an und treffen dabei mitten ins Herz.

Die Musik dazu ist erfrischend und rockig, man möchte sofort mitsingen und mit den Händen den Takt trommeln. Parsons hat das Album mit seiner Live Band, bestehend aus Sven Hansen (Schlagzeug), Freddi Lubitz (Bass, Gesang) und Ross Bellenoit (Gitarre, Gesang) eingespielt. Die Spielfreude ist der Band deutlich anzumerken, sie sind perfekt aufeinander eingestimmt. Der Sound ist rund, da ist kein Instrument und keine Note an der falschen Stelle und die durch die Musik erzeugte Stimmung passt genau zu der Geschichte, die dort erzählt wird. Ein Album ganz nach meinem Geschmack, das Lust macht auf mehr.

Trackliste:
1. Seek The Truth
2. Exhale
3. Living Like The King
4. True
5. Dig That Well
6. Hide Away
7. Shy (Revisited)
8. Minefields
9. Leave This Town
10.Endless Sky
11.The Bridge

Stefanie Oepen


Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben

8/10



Loading




Aktuellste Rezensionen
CDs
A Life Divided, Acoustic Revolution, Annabelle Chvostek, Apocalyptica, Babymetal, Bernhard Eder, Big Wreck, Biters , Borealis, Cain´s Offering, Child of Caesar, Corbeaux, Crystal Ball, Donald Cumming, Emerald Sun, ER France, Faith No More, Faith No More, FELINE&strange, Fin Gren, Freedomination , Galar, Hardcore Superstar, Helloween, Iron Savior , Kiske & Somerville, Korpiklaani, Krakow, Lancer, Lord Of The Lost, Lunatic Soul, Matthau Mikojan, Midway, Momentum, Nightrage, Nightwish, Nordward Ho, Powerwolf, Q-Box, Sarah Sophie, Strong Addiction, Tarja, Tellus Terror, The Birdwatchers, The Darkness, The Statesboro Revue, TO/DIE/FOR, Tornado, Tremonti, Tristana, Velvet Six, Whorion, Wilson,
DVDs
Dragonforce,
BÜCHER/HÖRBÜCHER
Dieser Befehlston verletzt meine Gefühle,
Hass,
KONZERTE
Apocalyptica,
Barren Earth / Red Moon Architect / Oceanwake,
Blind Guardian / Orphaned Land,
Dirge / Crib45,
Ensiferum | Insomnium | Omnium Gatherum ,
Faith No More,
Finntroll / Wolfheart / The Man-Eating Tree,
The Poodles / Pretty Wild,
Yellowcard | Less Than Jake | Chunk! No, Captain Chunk,
FILME
Sorry, no entrys
Leider keine Einträge
English Deutsch STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll