Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131
Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone





- Rezension: AUDIO CD -


MaYaN

2014-02-08
Titel / Title Antagonise 
Label Nuclear Blast 
Web www.mayanofficial.com
 
Gesamtspielzeit
Total run time
63:00 
Vö/Releasebereits erschienen / already released 

MaYaN kommen bei der derzeitigen Diskussion über den Überwachungsstaat mit ihrem neuen Werk „Antagonise“ genau zur rechten Zeit. Bereits auf ihrem Debütalbum aus dem Jahr 2011 haben sich die Holländer mit den zweifelhaften Methoden einiger Staaten befasst, die unter dem Deckmantel der Terrorbekämpfung angewandt werden. Auch auf ihrem zweiten Werk geht die Allstar-Truppe, bei der (ex-)Mitglieder von Epica, After Forever und Metalium spielen, textlich den eingeschlagenen Weg weiter. Musikalisch haben MaYaN eine ganz andere Grundlage als die oben genannten Bands vermuten lassen. Statt powermetallischer Lebensfreude sind MaYaN ein Biest aus Modern, Death und Progressive Metal. Die einzige Schnittmenge der beiden Welten sind die teils sehr gut ausgearbeiteten Orchesterparts. Hier regieren die Blastbeats und die Highspeedriffs. Was dem Septett dabei gut gelingt, ist das Verzahnen von Growls und Grunts der melodischen Stimme von Henning Basse. Auch die schon erwähnten Orchesterpassagen fügen sich harmonisch in das sonst recht brachiale Soundgewand ein. Was jedoch weniger gut gelingt, ist das Aufbauen von echtem Druck im Sound. Dafür klingen insbesondere die Gitarren zu dumpf, sodass der Bass nicht richtig arbeiten kann. Auch etwas mehr Abwechslung würde nicht schaden, wenn man schon über eine Stunde Musik auf Tonträger bannt. Das aus dem Rahmen fallende „Insano“ ist ein guter Schritt in diese Richtung.

Timo Päßler


Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben

7/10



Loading




Aktuellste Rezensionen
CDs
A Life Divided, Acoustic Revolution, Annabelle Chvostek, Apocalyptica, Babymetal, Bernhard Eder, Big Wreck, Biters , Borealis, Cain´s Offering, Child of Caesar, Corbeaux, Crystal Ball, Donald Cumming, Emerald Sun, ER France, Faith No More, Faith No More, FELINE&strange, Fin Gren, Freedomination , Galar, Hardcore Superstar, Helloween, Iron Savior , Kiske & Somerville, Korpiklaani, Krakow, Lancer, Lord Of The Lost, Lunatic Soul, Matthau Mikojan, Midway, Momentum, Nightrage, Nightwish, Nordward Ho, Powerwolf, Q-Box, Sarah Sophie, Strong Addiction, Tarja, Tellus Terror, The Birdwatchers, The Darkness, The Statesboro Revue, TO/DIE/FOR, Tornado, Tremonti, Tristana, Velvet Six, Whorion, Wilson,
DVDs
Dragonforce,
BÜCHER/HÖRBÜCHER
Dieser Befehlston verletzt meine Gefühle,
Hass,
KONZERTE
Apocalyptica,
Barren Earth / Red Moon Architect / Oceanwake,
Blind Guardian / Orphaned Land,
Dirge / Crib45,
Ensiferum | Insomnium | Omnium Gatherum ,
Faith No More,
Finntroll / Wolfheart / The Man-Eating Tree,
The Poodles / Pretty Wild,
Yellowcard | Less Than Jake | Chunk! No, Captain Chunk,
FILME
Sorry, no entrys
Leider keine Einträge
English Deutsch STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll