Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131
Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone





- Rezension: AUDIO CD -


Crib45

2014-03-24
Titel / Title Marching Through the Borderlines 
Label Symbolic Records Finland 
Web facebook.com/Crib45
 
Gesamtspielzeit
Total run time
66:00 
Vö/Release4.4.2014 

Da habe wohl nicht nur ich sehnsüchtig auf einen Nachfolger von “Metamorphosis” aus 2009 gewartet, eines jener Alben, die am häufigsten in meinem CD Player rotieren... zumal ich einige der Songs bereits bei den (leider raren) Gigs der Band genießen konnte.

Daher war mir schon im Vorfeld klar, dass sich die leichten Wechsel im Line-up (Ville Suovaniemi, Jussi Saarelma, Jussi Pesonen, Janne Pappila, Sami Kurppa, Filip Franck sowie Mastermind Teemu Mäntynen) nicht wirklich auf den Stil auswirkten – Crib45 setzt mit „Borderlines“ fort, was sie als “Alternative Metal/Post-Metal/Experimental” bezeichnet. Mein Versuch der Beschreibung: atmospärische Klangwelten, episch-eingängige Melodien mit melancholischem Touch, dazu rohe intensive Power, Noise-Attacken und experimentelle Ausflüge in unerwartete musikalische Sphären, garniert mit vorwiegend Growl-Vocals.

Letztere dominieren das Album, anders als bei „Metamorphosis“ bleiben die clean vocals bzw mehrstimmige Chöre in homöopatischer Dosierung, dazugekommen sind Keyboard-Electronics-Sampling-Elemente, und generell überwiegt eine düsterere, nahezu boshafte Stimmung in den ruhigeren Teilen – in diesem Sinne fiel das zweite Album also sogar härter als das Debüt aus...

Der kräftig-mystische Auftakt „Gathering The Storms“ stimmt euch schon mal in epischer Breite auf das Folgende ein, und ja, auch diesmal kommt Saxophon zum Einsatz. Für mich neben „Waiting for Deliverance“ ein echter Ohrwurm. Wenn es teilweise etwas ruhiger zugeht (z.b. „Catharsis“), kommt es absolut unheimlich rüber – wie ein Soundtrack für einen David Lynch Film, oder nahezu eine Pop-Parodie, wie mittendrin bei „Fading Hope“. Der Instrumentaltrack „Towards Perdition“ gemahnt an die besten Tage von NIN und bietet eine nette Überleitung zum düsteren „Fading Hope“ mit hypnotischer Zwiesprache von Vocals und Chor...

Aber genug der Versuche, die Musik in Worten zu beschreiben – das muss schon mal zwangsläufig an dem vielschichtigen Songaufbau und den vielen unterschiedlichen, gut ausbalancierten Elementen scheitern... Besucht die Bandwebsite, wo sich einige der alten Songs zum Reinhören finden, oder besorgt euch dieses Album, das hoffentlich auch wieder mit genialem Coverartwork aufwarten kann (für die Review liegt mir nur eine digitale Version vor).

PS: Wie dieses Album entstand, lässt sich hier nachlesen: http://crib45studiodiary.blogspot.fi/

Tracklist:
1. Gathering The Storms 04:00
2. Catharsis 05:37
3. Waiting For Deliverance 09:31
4. Borderlines 12:47
5. Towards Perdition 05:08
6. Fading Hope 12:42
7. Into The Abyss 10:11
8. Clearing The Eye 03:41
9. Transcending 12:02

Klaudia Weber


Kommentare lesen: 2                           Kommentar schreiben

9/10



Loading




Aktuellste Rezensionen
CDs
A Life Divided, Acoustic Revolution, Annabelle Chvostek, Apocalyptica, Babymetal, Bernhard Eder, Big Wreck, Biters , Borealis, Cain´s Offering, Child of Caesar, Corbeaux, Crystal Ball, Donald Cumming, Emerald Sun, ER France, Faith No More, Faith No More, FELINE&strange, Fin Gren, Freedomination , Galar, Hardcore Superstar, Helloween, Iron Savior , Kiske & Somerville, Korpiklaani, Krakow, Lancer, Lord Of The Lost, Lunatic Soul, Matthau Mikojan, Midway, Momentum, Nightrage, Nightwish, Nordward Ho, Powerwolf, Q-Box, Sarah Sophie, Strong Addiction, Tarja, Tellus Terror, The Birdwatchers, The Darkness, The Statesboro Revue, TO/DIE/FOR, Tornado, Tremonti, Tristana, Velvet Six, Whorion, Wilson,
DVDs
Dragonforce,
BÜCHER/HÖRBÜCHER
Dieser Befehlston verletzt meine Gefühle,
Hass,
KONZERTE
Apocalyptica,
Barren Earth / Red Moon Architect / Oceanwake,
Blind Guardian / Orphaned Land,
Dirge / Crib45,
Ensiferum | Insomnium | Omnium Gatherum ,
Faith No More,
Finntroll / Wolfheart / The Man-Eating Tree,
The Poodles / Pretty Wild,
Yellowcard | Less Than Jake | Chunk! No, Captain Chunk,
FILME
Sorry, no entrys
Leider keine Einträge
English Deutsch STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll