Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131
Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone





- Rezension: AUDIO CD -


Stam1na

2014-11-01
Titel / Title SLK 
Label Sakara Records 
Web www.stam1na.com
 
Gesamtspielzeit
Total run time
45:00 
Vö/Releasebereits erschienen / already released 

„SLK“ ist bereits das sechste Studioalbum der finnischen Thrasher. In ihrer Heimat sind sie bereits eine recht große Nummer, dort haben sie bereits mehrere goldene Platten und EMMA-Awards bekommen. Ob dies daran liegt, dass die Band seit Jahren nur finnische Texte verwendet? Mir scheint, dass man der finnischen Sprache auch mächtig sein muss, um „SLK“ richtig zu verstehen. Denn auch nach dem x-ten Durchlauf fällt es mir wirklich schwer, einen Zugang zu dem Material zu bekommen. Es scheitert meist schon an so Banalem wie dem Raushören des Refrains. Vielleicht würden hier ja einige Finnisch-Kenntnisse weiterhelfen. So habe ich bislang gerade einmal 3 Songs gefunden, die sich mir halbwegs erschließen und die auch funktionieren (neben dem Titelsong sind dies „Heikko Ehkä“ und „Dynamo“). Sprachbarriere hin oder her, dies ist zu wenig, auch für eine progressive Thrash Metal Band!

Was ebenfalls sehr enttäuschend ist, ist das Soundbild der Songs. Diese werden von Gitarren dominiert - und so soll es auch sein. Nur leider sind diese Gitarren mehr als einfallslos und monoton - Riffs von der Stange, die sich alle etwa im gleichen Frequenzbereich bewegen. Auf Gitarrenleads wird vorsichtshalber (fast) ganz verzichtet. Das einzige, was etwas Farbe in den tristen Einheitssound bringt sind die Keyboardpassagen - mal als Melodien, mal als Soundscapes - die jedoch nicht immer so recht passen wollen. Das Einzige, was ich wirklich gelungen finde, abgesehen von der ein oder anderen Melodielinie, sind die Vocals. Die sind deutlich besser, da glasklar und trotzdem aggressiv, als bei 98% der Genre-Konkurrenz.

Trotzdem ist und bleibt „SLK“ gleichsam ein Buch mit 7 Siegeln und eine Enttäuschung für mich.

Timo Päßler


Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben

4/10



Loading




Aktuellste Rezensionen
CDs
A Life Divided, Acoustic Revolution, Annabelle Chvostek, Apocalyptica, Babymetal, Bernhard Eder, Big Wreck, Biters , Borealis, Cain´s Offering, Child of Caesar, Corbeaux, Crystal Ball, Donald Cumming, Emerald Sun, ER France, Faith No More, Faith No More, FELINE&strange, Fin Gren, Freedomination , Galar, Hardcore Superstar, Helloween, Iron Savior , Kiske & Somerville, Korpiklaani, Krakow, Lancer, Lord Of The Lost, Lunatic Soul, Matthau Mikojan, Midway, Momentum, Nightrage, Nightwish, Nordward Ho, Powerwolf, Q-Box, Sarah Sophie, Strong Addiction, Tarja, Tellus Terror, The Birdwatchers, The Darkness, The Statesboro Revue, TO/DIE/FOR, Tornado, Tremonti, Tristana, Velvet Six, Whorion, Wilson,
DVDs
Dragonforce,
BÜCHER/HÖRBÜCHER
Dieser Befehlston verletzt meine Gefühle,
Hass,
KONZERTE
Apocalyptica,
Barren Earth / Red Moon Architect / Oceanwake,
Blind Guardian / Orphaned Land,
Dirge / Crib45,
Ensiferum | Insomnium | Omnium Gatherum ,
Faith No More,
Finntroll / Wolfheart / The Man-Eating Tree,
The Poodles / Pretty Wild,
Yellowcard | Less Than Jake | Chunk! No, Captain Chunk,
FILME
Sorry, no entrys
Leider keine Einträge
English Deutsch STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll