Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131
Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone





- Rezension: AUDIO CD -


Flyleaf

2014-11-12
Titel / Title Between The Stars 
Label Loud & Proud Records 
Web www.flyleafmusic.com
 
Gesamtspielzeit
Total run time
60:00 
Vö/Release31 Oct 2014 

Der Opening Song „Set Me On Fire“ ist ein gutes Beispiel dafür was man von Flyleaf auf diesem Album erwarten kann: poppiger Alternative Rock, der radiotauglich und sehr glatt produziert ist. Die Band klingt als wenn sich Evanescence die Stimme von Avril Lavigne zusammengeschlossen hätten und eine Happy-Pille geschluckt haben. Kirsten Mays Stimme ist zwar angenehm, aber nicht besonders vielseitig und ähnelt Lavignes so stark, dass es leicht irritiert. Ich kann leider keine Vergleiche zu der vorherigen Sängerin der Band, Lacey Sturm, ziehen, da „Between The Stars“ – obwohl schon das vierte Album – das erste ist, dass ich von der Band höre. Mit „Traitor“, „Thread“, „Well of Lies“ und dem härteren Bonustrack „The Hunted“ hat die Band gleich mehrere ohrwurmtaugliche Stücke auf der Scheibe auf denen die Gitarrenparts und Melodien wirklich gelungen sind. „Auf „City Kids“ finden sich sogar Screams um etwas Härte einzubringen, was aber nicht wirklich klappt. Der Rest des Albums ist sehr austauschbar. In den Texten geht es um Liebe und Verliebtsein. Nichts tiefsinniges, aber das muss ja auch nicht immer sein. Alles in allem ist „Between The Stars“ etwas für Leute die sich an einer poppigen, heiteren Version von Evanescence erfreuen könnten.

(Die Review bezieht sich auf die Special Edition)

Samira Alinto


Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben

6/10



Loading




Aktuellste Rezensionen
CDs
A Life Divided, Acoustic Revolution, Annabelle Chvostek, Apocalyptica, Babymetal, Bernhard Eder, Big Wreck, Biters , Borealis, Cain´s Offering, Child of Caesar, Corbeaux, Crystal Ball, Donald Cumming, Emerald Sun, ER France, Faith No More, Faith No More, FELINE&strange, Fin Gren, Freedomination , Galar, Hardcore Superstar, Helloween, Iron Savior , Kiske & Somerville, Korpiklaani, Krakow, Lancer, Lord Of The Lost, Lunatic Soul, Matthau Mikojan, Midway, Momentum, Nightrage, Nightwish, Nordward Ho, Powerwolf, Q-Box, Sarah Sophie, Strong Addiction, Tarja, Tellus Terror, The Birdwatchers, The Darkness, The Statesboro Revue, TO/DIE/FOR, Tornado, Tremonti, Tristana, Velvet Six, Whorion, Wilson,
DVDs
Dragonforce,
BÜCHER/HÖRBÜCHER
Dieser Befehlston verletzt meine Gefühle,
Hass,
KONZERTE
Apocalyptica,
Barren Earth / Red Moon Architect / Oceanwake,
Blind Guardian / Orphaned Land,
Dirge / Crib45,
Ensiferum | Insomnium | Omnium Gatherum ,
Faith No More,
Finntroll / Wolfheart / The Man-Eating Tree,
The Poodles / Pretty Wild,
Yellowcard | Less Than Jake | Chunk! No, Captain Chunk,
FILME
Sorry, no entrys
Leider keine Einträge
English Deutsch STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll