Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131
Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone





- Rezension: AUDIO CD -


Han Jin Oakland

2006-04-27
Titel / Title …it´s just a fuckin´ demo… 
Label Arco-Records 
Web www.hanjinoakland.com
 
Gesamtspielzeit
Total run time
39.04 
Vö/Releasebereits erschienen / already released  

Christoph Jungen macht mit diesem Demo-Album einen guten Eindruck. Die etwas primitiven Texte lassen sich leicht verzeihen, wenn die Musik derartig guten puren Heavy Metal bietet. Hör dir nur mal “Right Now” mit den glatten Variationen und dem Klavierintro an, was die CD abwechslungsreich macht, oder den folgenden Song “Hopeless Case”, der so leicht einsteigt und dann auf echt Heavy aufbaut. “Fuckin´ Lies” hat einen echt harten Heavy-Drive und ist für mich ganz klar das Highlight der CD: normalerweise sind es genau diese Songs, die sich als Opener für Konzerte eignen, weil voller Energie und richtig gut zum Bangen. Track 8 (“Dying On Floor Number 6”) bietet auch eine interessante Kombination von zunächst langsameren und dann echt Heavy Rhythmen. Die CD endet mit einer ruhigen wunderschönen Ballade “Love of My Life”, gefühlvoll auf der Gitarre intoniert, aber etwas rauer gesungen als der liebliche Text es normalerweise vermuten ließe... ansonsten ein toller Song.

Obwohl die CD nur neun Songs enthält, klingt sie ausgewogen und reicht aus, um die Qualität der Musik zu genießen und sich nicht schnell zu langweilen. Alles in allem ähneln Han Jun Oakland dem Sound von Everlast, also hat Christoph Jungen noch einiges vor sich, um seinen eigenen Sound zu kreieren. “...It´s Just A Fuckin´ Demo” ist sicherlich schon mal ein guter Anfang.



Marina Sidyakina


Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben

9/10



Loading




Aktuellste Rezensionen
CDs
A Life Divided, Acoustic Revolution, Annabelle Chvostek, Apocalyptica, Babymetal, Bernhard Eder, Big Wreck, Biters , Borealis, Cain´s Offering, Child of Caesar, Corbeaux, Crystal Ball, Donald Cumming, Emerald Sun, ER France, Faith No More, Faith No More, FELINE&strange, Fin Gren, Freedomination , Galar, Hardcore Superstar, Helloween, Iron Savior , Kiske & Somerville, Korpiklaani, Krakow, Lancer, Lord Of The Lost, Lunatic Soul, Matthau Mikojan, Midway, Momentum, Nightrage, Nightwish, Nordward Ho, Powerwolf, Q-Box, Sarah Sophie, Strong Addiction, Tarja, Tellus Terror, The Birdwatchers, The Darkness, The Statesboro Revue, TO/DIE/FOR, Tornado, Tremonti, Tristana, Velvet Six, Whorion, Wilson,
DVDs
Dragonforce,
BÜCHER/HÖRBÜCHER
Dieser Befehlston verletzt meine Gefühle,
Hass,
KONZERTE
Apocalyptica,
Barren Earth / Red Moon Architect / Oceanwake,
Blind Guardian / Orphaned Land,
Dirge / Crib45,
Ensiferum | Insomnium | Omnium Gatherum ,
Faith No More,
Finntroll / Wolfheart / The Man-Eating Tree,
The Poodles / Pretty Wild,
Yellowcard | Less Than Jake | Chunk! No, Captain Chunk,
FILME
Sorry, no entrys
Leider keine Einträge
English Deutsch STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll