Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131
Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone





- Rezension: AUDIO CD -


Wicked, The

2005-03-16
Titel / Title Sonic Scriptures Of The End Times / Songs To Have Your Nightmares With 
Label Spikefarm Records 
Web n/a
 
Gesamtspielzeit
Total run time
73:54 
Vö/Releasebereits erschienen / already released 

Was für ein Albumname ... Mit „Sonic Scriptures Of The End Times / Songs To Have Your Nightmares With” haben The Wicked ein Album fabriziert, dass die Bandmitglieder als Querdenker entlarvt. Die Namen einiger Bandmitglieder dürften den meisten von Euch auch ein Begriff sein. Denn die Band besteht aus einem Konklave dreier (eigentlich vierer) sehr unterschiedlicher bekannter finnischer Bands und deren Einflüsse. Darauf jetzt herum zu reiten, würde der Band aber nicht gerecht werden, denn mit „Sonic Scriptures Of The End Times / Songs To Have Your Nightmares With“ haben sie endgültig klar gemacht, dass sie es ernst meinen und es nicht nur irgendein Projekt ist. Wer hier normalen Viking-, Black-, oder Death-Metal erwartet wird zum Teil enttäuscht werden, denn The Wicked sind viel zu experimentierfreudig um sich so einfach in eine Schublade stopfen zu lassen. Das macht es Plattenfirma, Promotionheinis und auch mir hier grade nicht wirklich einfach dem Kind einen Namen aufzudrücken, aber das ist auch gut so. Abwechslungsreich ist das Album. Mal klingt es nach starkem Finntroll / Moonsorrow Keyboard, mal fast nach Industrial und zwischendurch wird in den Sample-Archiven gewildert und mit Sequenzen aus Filmen und Stimmen gespickt. Das Album ist tragend, dramatisch und pathetisch ohne dabei über das Ziel hinaus zu schießen. Streckenweise ist es etwas anstrengend zu folgen (ohne ein Bier) und somit sicher nicht als Hintergrundmusik zum einkaufen gedacht. Die Jungs (& Mädel) würde ich zu gern mal live erleben. Kauftipp für Liebhaber nordischen Wahnsinns!

Samira Alinto


Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben

8.5/10



Loading




Aktuellste Rezensionen
CDs
A Life Divided, Acoustic Revolution, Annabelle Chvostek, Apocalyptica, Babymetal, Bernhard Eder, Big Wreck, Biters , Borealis, Cain´s Offering, Child of Caesar, Corbeaux, Crystal Ball, Donald Cumming, Emerald Sun, ER France, Faith No More, Faith No More, FELINE&strange, Fin Gren, Freedomination , Galar, Hardcore Superstar, Helloween, Iron Savior , Kiske & Somerville, Korpiklaani, Krakow, Lancer, Lord Of The Lost, Lunatic Soul, Matthau Mikojan, Midway, Momentum, Nightrage, Nightwish, Nordward Ho, Powerwolf, Q-Box, Sarah Sophie, Strong Addiction, Tarja, Tellus Terror, The Birdwatchers, The Darkness, The Statesboro Revue, TO/DIE/FOR, Tornado, Tremonti, Tristana, Velvet Six, Whorion, Wilson,
DVDs
Dragonforce,
BÜCHER/HÖRBÜCHER
Dieser Befehlston verletzt meine Gefühle,
Hass,
KONZERTE
Apocalyptica,
Barren Earth / Red Moon Architect / Oceanwake,
Blind Guardian / Orphaned Land,
Dirge / Crib45,
Ensiferum | Insomnium | Omnium Gatherum ,
Faith No More,
Finntroll / Wolfheart / The Man-Eating Tree,
The Poodles / Pretty Wild,
Yellowcard | Less Than Jake | Chunk! No, Captain Chunk,
FILME
Sorry, no entrys
Leider keine Einträge
English Deutsch STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll