Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131
Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone





- Rezension: KONZERTE - CONCERTS -


Satellite Beaver

2012-09-27
Stadt / City Hamburg 
Land / Country Germany 
Web www.facebook.com/SatelliteBeaver
 
Veranstaltungsort:
Location
Bar 227 
Datum / Date26 September 2012 
Bildergalerie / Picture gallery Satellite-Beaver_2012 
Photos: Andreas Torneberg 

Heutzutage als junge Band Stoner-Rock zu spielen und dabei frisch und aktuell und nicht ausschließlich nach den 90ern zu klingen, ist gar nicht so einfach. Satellite Beaver aus Warschau hatten schon mit ihrer diesjährigen Debüt-EP ”The Last Bow” eine bemerkenswerte Packung Intensität vorgelegt. Nun ist es der rührigen Hamburger Agentur Platinum PR gelungen, die polnischen Jungs auf ihrer kleinen Deutschland Tour für einen Auftritt auch nach Hamburg zu holen.



Die Bar 227 an der Sternbrücke gehört zu den kleinen Locations irgendwo zwischen Wohnzimmerambiente und Underground: Lebenselixier für die unbekanntere, junge Bandszene. Der Auftritt der Polen kam recht spontan zustande, aber trotz nur hastiger Mundpropaganda und trotz des Mittwochabends fanden sich genügend Gäste, die sich den Grunge um die Ohren blasen ließen.



Die freundliche Deern hinter dem Tresen (die eifrig dem Wunsch des Publikums nachkam, die Biervorräte möglichst gründlich zu dezimieren) fasste es hinterher so zusammen: „Die Band hat gespielt wie unter einer Glocke der Versenkung.“ Konzentriert versanken die Musikanten hinter ihren eigenen, brachialen Gitarrenwänden, welche von den schrägen Saitendissonanzen und den - technisch leider zu schwach ausgesteuerten - Vokalparts zerrissen wurden.



Der zweite Gitarrist Tom drehte rhythmische Stoner-Loopings, dabei auch physisch in Schatten aus Introvertiertheit meditierend. Der neue, erst vor einigen Monaten dazu gekommene Bassist wiegte sich mit einem verzückten Lächeln und geschlossenen Augen in einer nur ihm bekannten Landschaft. Mad, der Drummer, schnürte den psychedelischen Ausflügen und langen instrumentalen Passagen ein präzises Korsett, wobei insbesondere seine Mimik zwischen Begeisterung und Delirium Tremens der mitreißenden Trommelarbeit zusätzlichen Unterhaltungswert verlieh.



An Gitarre und Mikrofon Szymon Ewertowski, der - ohne es selbst zu merken - die hoch getürmten Lautsprecher und Verstärkeraufbauten hinter sich gefährlich zum Schwanken brachte, sehr zur Besorgnis des zunehmend skeptisch blickenden Technikers am Mischpult. Und einige seiner fiesen Gitarrensolos könnten sich auch wunderbar als Glasschneider oder Panzerbrecher eignen.



Der metallische und unmittelbare Sound der Studioarbeit fand sich auch in der kleinen Bar 227 wieder. Durch die Raumgröße bedingt, kam die harte Wucht wie in einem Übungskeller zustande. Das passte gut zu einer Musik, die wie ein Hybrid aus Hawkwind, Kyuss und Marilyn Manson wirkte. Nach einer Stunde wurden vom Publikum noch etliche Zugaben verlangt. Am Tag zuvor hatten Satellite Beaver in Rostock gespielt, nach Hamburg folgt Berlin. Viel Glück und gerne auf ein weiteres Mal!



Mehr Fotos oben in der Galerie!


Andreas Torneberg


Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben

7.5/10



Loading




Aktuellste Rezensionen
CDs
A Life Divided, Acoustic Revolution, Annabelle Chvostek, Apocalyptica, Babymetal, Bernhard Eder, Big Wreck, Biters , Borealis, Cain´s Offering, Child of Caesar, Corbeaux, Crystal Ball, Donald Cumming, Emerald Sun, ER France, Faith No More, Faith No More, FELINE&strange, Fin Gren, Freedomination , Galar, Hardcore Superstar, Helloween, Iron Savior , Kiske & Somerville, Korpiklaani, Krakow, Lancer, Lord Of The Lost, Lunatic Soul, Matthau Mikojan, Midway, Momentum, Nightrage, Nightwish, Nordward Ho, Powerwolf, Q-Box, Sarah Sophie, Strong Addiction, Tarja, Tellus Terror, The Birdwatchers, The Darkness, The Statesboro Revue, TO/DIE/FOR, Tornado, Tremonti, Tristana, Velvet Six, Whorion, Wilson,
DVDs
Dragonforce,
BÜCHER/HÖRBÜCHER
Dieser Befehlston verletzt meine Gefühle,
Hass,
KONZERTE
Apocalyptica,
Barren Earth / Red Moon Architect / Oceanwake,
Blind Guardian / Orphaned Land,
Dirge / Crib45,
Ensiferum | Insomnium | Omnium Gatherum ,
Faith No More,
Finntroll / Wolfheart / The Man-Eating Tree,
The Poodles / Pretty Wild,
Yellowcard | Less Than Jake | Chunk! No, Captain Chunk,
FILME
Sorry, no entrys
Leider keine Einträge
English Deutsch STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll