Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131
Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone





- Rezension: KONZERTE - CONCERTS -


Entwine | Gotham O. D.

2007-01-17
Stadt / City Helsinki 
Land / Country Finland 
Web www.entwine.org
www.gothamod.com
 
Veranstaltungsort:
Location
Tavastia 
Datum / Date11 Jan 2007 
Bildergalerie / Picture gallery Entwine_Helsinki_2007 
Photos: Klaudia Weber 

An jenem Tag, als der Winter in der finnischen Hauptstadt ein kurzes Gastspiel gab, versammelten sich zahlreiche Goth Metal Fans in Helsinkis Rockclub Nummer 1, und es sollten noch viel mehr werden. Die Opener jedoch mussten sich mit ungefähr der Hälfte der Menge zufriedengeben, die später bei Entwine ausrastete.

Zugegeben, ich habe vorher noch nie was von “Gotham O. D.” gehört, und den meisten im Saal dürfte es wohl ähnlich ergangen sein. 2003 gegründet, hat die Band bisher nur drei EP s am Markt, und logischerweise ging der Gig mit nem Batman-Soundtrack-Intro los. Eine gute Mischung aus Heavy und Goth, und obwohl die Jungs noch etwas steif und unerfahren wirkten, hatten sie die Menge mit dem dritten Song in der Tasche. Sänger Ilkka kann auch ganz gut growlen – klar ein Type O Einfluss – sollte aber vielleicht seine klaren Parts etwas mehr variieren. Alles in allem aber eine vielversprechende Newcomer-Band, die an diesem Abend doch einige Exemplare ihrer neuen Mini-CD “Serenity” verkauft haben dürfte.



Apropos Merchandise: Ich mußte doch grinsen, als ich ein paar der Entwine-Artikel sah – Unterwäsche mit Bandlogo. Klar, nicht die erste und sicher nicht die letzte Band mit derartigem Angebot, nur frag ich mich – was bringt das? Denn normalerweise will ein Fan seine Lieblinge ja nicht nur durch den Erwerb eines Teils unterstützen, sondern auch mit dem Präsentieren von Logos oder Bildern in der Öffentlichkeit Werbung für die Band machen. Also, wie ist das nun mit UNTERHOSEN???
Nungut, ich fragte mich dann auch, wer der Ersatz für Keyboarderin Riita sein würde, die gerade die Band verlassen hat. Auf der Website versicherte die Band, dass sie ohne sie weitermachen wollen, aber OK, live und mit den älteren Sachen? In der Tat, von Keyboard weit und breit nichts zu sehen, als Entwine die Bühne betraten, und das inzwischen rappelvolle Haus rastete aus.



Die Jungs feiern heuer ihr zehnjähriges Jubiläum als Gothband, und sie schienen jede Sekunde ihrer Show zu genießen. Ganz besonders der charismatische Sänger Mika, der immer wieder Kontakt mit dem Publikum suchte und zwischendurch Witze riss. Tolle, kompakte Show, und, ja, perfekter Sound – ich hab keine Ahnung, wie sie´s gemacht haben. Loops? Ein Geisterkeyboarder irgendwo?? Einmal hörte ich ne Gitarre “ausfüllen” aber – da schien nirgendwo ein Instrument zu fehlen!! Naja, ein bißchen rauer steht Entwine ohnehin sehr gut, vergleicht nur mal “Fatal Design” mit dem Vorgängeralbum... Die Setlist konzentrierte sich natürlich auf das aktuelle Album (z. B. Surrender und Break me neben dem Titeltrack), enthielt aber auch älteres Material, wie etwa Losing The Ground von “Gone” oder Refill My Soul von “DIEversity”, und vom selben Album auch Still Remains, wahrscheinlich mein all-time-Fave von Entwine. Da sind alle Qualitäten der Band vereint – schwere aber eingängige Riffs, ein Refrain, der ins Ohr rein und so schnell nicht wieder rausgeht, und du kannst einfach nicht anders, du vergisst deine Fotografierpflichten und schmeißt dich in die Menge, singst mit, so laut du kannst: “There´s no waaaaaay to fall...” Fazit: Die Autorin dieser Zeilen ging mit einem Grinsen im Gesicht wieder nach Hause. Was willst du mehr...

Klaudia Weber


Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben

10/10



Loading




Aktuellste Rezensionen
CDs
A Life Divided, Acoustic Revolution, Annabelle Chvostek, Apocalyptica, Babymetal, Bernhard Eder, Big Wreck, Biters , Borealis, Cain´s Offering, Child of Caesar, Corbeaux, Crystal Ball, Donald Cumming, Emerald Sun, ER France, Faith No More, Faith No More, FELINE&strange, Fin Gren, Freedomination , Galar, Hardcore Superstar, Helloween, Iron Savior , Kiske & Somerville, Korpiklaani, Krakow, Lancer, Lord Of The Lost, Lunatic Soul, Matthau Mikojan, Midway, Momentum, Nightrage, Nightwish, Nordward Ho, Powerwolf, Q-Box, Sarah Sophie, Strong Addiction, Tarja, Tellus Terror, The Birdwatchers, The Darkness, The Statesboro Revue, TO/DIE/FOR, Tornado, Tremonti, Tristana, Velvet Six, Whorion, Wilson,
DVDs
Dragonforce,
BÜCHER/HÖRBÜCHER
Dieser Befehlston verletzt meine Gefühle,
Hass,
KONZERTE
Apocalyptica,
Barren Earth / Red Moon Architect / Oceanwake,
Blind Guardian / Orphaned Land,
Dirge / Crib45,
Ensiferum | Insomnium | Omnium Gatherum ,
Faith No More,
Finntroll / Wolfheart / The Man-Eating Tree,
The Poodles / Pretty Wild,
Yellowcard | Less Than Jake | Chunk! No, Captain Chunk,
FILME
Sorry, no entrys
Leider keine Einträge
English Deutsch STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll