Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131
Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone





- Rezension: FILME - MOVIES -


Dixie Chicks, The : Shut Up And Sing

2007-08-08
Darsteller / Actors The Dixie Chicks, Rick Rubin, Howard Stern 
Regie / Director Barbara Kopple, Cecilia Peck 
Web www.myspace.com/shutupandsing
 
Laufzeit:
Total run time
93:00
Vö / Release
FSK/not under:
16. 08. 2007
13

Ich weiß was ihr wahrscheinlich denkt, „die Dixie Chicks? Warum sollte ich mir einen Film über die Dixie Chicks ansehen?“ Die Antwort ist, dass dies eine der besten Dokumentationen über moderne Musik und deren Effekt auf die Gesellschaft ist, die ich je gesehen habe.

Du musst ihre Musik nicht mögen. Du brauchst einfach nur dazusitzen und dich zu wundern, wie eine einzige wahre, unschuldige Bemerkung einer Person Schmerz und Angst verursachen kann und fast ein erfolgreiches Unternehmen zu fall bringt. Das ist ein Film über Meinungsfreiheit in den USA, und er hält sich nicht bei Skepsis hinsichtlich des „American Way Of Life“, George Bush und Patriotismus zurück.

Am 10. März 2003 spielte die finanziell erfolgreichste weibliche Band der Geschichte, die Dixie Chicks, vor ausverkauftem Haus in Sheperds Bush, London. Bekannt für ihre Neckereien zwischen den Songs, und dem Irak-Krieg auf Messers Schneide, machte Sängerin Natalie Maines eine Bemerkung, die damals die Meinung der meisten widerzuspiegeln schien: „Wir schämen uns dafür, dass George Bush aus Texas stammt“, sagte sie.

DA konnte sie noch nicht wissen, dass diese Bemerkung, die die Gefühle unzähliger anderer KünstlerInnen widerspiegelte, einen Sturm auslösen würde, der John Lennons „bekannter als Jesus“-Statement Konkurrenz machen sollte. In den nächsten drei Jahren war die Band Opfer politischer Attacken, Morddrohungen, Radioboykotten und wurden in ihrer Heimat verachtet. „Shut Up And Sing“ hält diese Jahre fest, in denen die drei Bandmitglieder versuchten, ihre Musikkarriere fortzusetzen, Kinder kriegten und im Grunde ihr Leben weiterlebten, im Schatten patriotischer Verachtung.

Barbara Koppel, zweifache Oscar-Gewinnerin, und Cecilia Peck haben hier einen Film zusammengestellt, der nicht nur den inhaltlichen Aspekt ins richtige Licht rückt, sondern auch noch unterhält und nachdenklich macht. Diese „versteckte Kamera“ Doku zeigt Treffen mit Toursponsoren, die sich aus lukrativen Deals zurückziehen, weil sie die Auswirkungen fürchten, sie zeigt Aufnahmesessions mit dem legendären Rick Rubin und entblößt die Angst, die viele Amerikaner zu haben scheinen vor Menschen, die glauben, dass ihr Weg vielleicht nicht der beste Weg ist. Viele der schärfsten Kritiker der Band werden interviewt, die leidenschaftlich die Dixie Chicks zur Hölle wünschen und gleichzeitig die Meinungsfreiheit in den USA loben. Kinder, die es nicht besser wissen, werden von ihren Eltern gezwungen zu sagen, dass die Dixie Chicks böse sind. Sogar George Bush selbst ist zu sehen, wie er seine Meinung zur Band äußert. Es ist ein wichtiger und relevanter Film, den du nicht verpassen solltest.

Tim Saunders, transl. K. Weber


Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben

9/10



Loading




Aktuellste Rezensionen
CDs
A Life Divided, Acoustic Revolution, Annabelle Chvostek, Apocalyptica, Babymetal, Bernhard Eder, Big Wreck, Biters , Borealis, Cain´s Offering, Child of Caesar, Corbeaux, Crystal Ball, Donald Cumming, Emerald Sun, ER France, Faith No More, Faith No More, FELINE&strange, Fin Gren, Freedomination , Galar, Hardcore Superstar, Helloween, Iron Savior , Kiske & Somerville, Korpiklaani, Krakow, Lancer, Lord Of The Lost, Lunatic Soul, Matthau Mikojan, Midway, Momentum, Nightrage, Nightwish, Nordward Ho, Powerwolf, Q-Box, Sarah Sophie, Strong Addiction, Tarja, Tellus Terror, The Birdwatchers, The Darkness, The Statesboro Revue, TO/DIE/FOR, Tornado, Tremonti, Tristana, Velvet Six, Whorion, Wilson,
DVDs
Dragonforce,
BÜCHER/HÖRBÜCHER
Dieser Befehlston verletzt meine Gefühle,
Hass,
KONZERTE
Apocalyptica,
Barren Earth / Red Moon Architect / Oceanwake,
Blind Guardian / Orphaned Land,
Dirge / Crib45,
Ensiferum | Insomnium | Omnium Gatherum ,
Faith No More,
Finntroll / Wolfheart / The Man-Eating Tree,
The Poodles / Pretty Wild,
Yellowcard | Less Than Jake | Chunk! No, Captain Chunk,
FILME
Sorry, no entrys
Leider keine Einträge
English Deutsch STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll