Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131
Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone





- Rezension: FILME - MOVIES -


Das Mädchen aus dem Wasser | Lady in the Water

2006-07-13
Darsteller / Actors Paul Giamatti, Bryce Dallas Howard, Freddy Rodríguez, Jeffrey Wright, Bob Balaban, et. 
Regie / Director M. Night Shyamalan 
Web ladyinthewatermovie.warnerbros.com
 
Laufzeit:
Total run time
Vö / Release
FSK/not under:
31 Aug 2006
12

Habt ihr in letzter Zeit mal eine Gute-Nacht-Geschichte gelesen? Egal ob Grimm, 1001 Nacht oder andere... sie haben eins gemeinsam: die sind teilweise ganz schön schaurig, haben eine Moral und wollen uns damit irgendwas mitteilen. Mit "Das Mädchen aus dem Wasser" erzählt uns Autor und Regisseur M. Night Shyamalan eine dieser Geschichten, die er sich für seine Kinder ausgedacht hatte.



Zur Geschichte:
Cleveland Heep ist der Hausmeister eines Häuserblocks in Philadelphia und auf den ersten Blick (uns auch noch auf den Zweiten) ein totaler Durchschnittstyp und das ist ihm auch sehr recht. Sein Leben wird jedoch von einem auf den anderen Tag völlig verändert, als er eine Person im Hauseigenen Pool erwischt, die nach Einbruch der Dunkelheit noch schwimmt. Bei dem Versuch die Person aus dem Pool zu entfernen, rutscht er aus, verliert sein Bewusstsein und droht zu ertrinken. Als er wieder zu Bewusstsein kommt sitzt eine junge Frau auf seinem Sofa und er auf seinem Bett. Zunächst will er das Mädchen einfach nur schnell wieder loswerden, doch so einfach geht das nicht. Story (Bryce Dallas Howard) entpuppt sich als "Narf" - eine Nymphe, die von bösartigen Wesen daran gehindert werden soll, ihre Mission zu erfüllen und wieder in ihre Welt zurückzukehren. Cleveland erfährt von der koreanischen Gute-Nacht-Geschichte mehr über die Narfs und ihrem möglichen Schicksal und trifft die Entscheidung ihr mit allen Mitteln zu helfen. Mit ihren übernatürlichen Fähigkeiten kann Story das Schicksal von Clevelands Mitbewohnern voraussehen - und Storys Schicksal ist direkt von ihnen abhängig. Nur gemeinsam können sie eine Serie von Codes entschlüsseln, die ihr den Weg zurück in die Freiheit ermöglichen. Doch die Zeit läuft ab: Storys Rückkehr in die Heimat ist nur noch für kurze Zeit möglich, um ihr zu helfen, setzen die Mieter ihr eigenes Leben aufs Spiel. Cleveland muss sich endlich seiner Vergangenheit stellen und auch die übrigen Mieter müssen all ihre besonderen Fähigkeiten einsetzen, die Story in ihnen weckt. Denn nur so besteht Hoffnung Storys Blaue Welt zu retten... und unsere eigene.



Der Film „Das Mädchen aus dem Wasser“
Alles ist recht einfach gehalten. Der ganze Film spielt in der Hausblockkulisse und auf große Besetzungsspitzen wurde verzichtet. Die einzigen beiden mir bis dahin bekannten Schauspieler (will ja nichts heißen) waren Paul Giamatti (Paycheck, Der Soldat James Ryan)der die Hauptrolle, den Hausmeister Cleveland, spielte, M. Night Shyamalan (Autor und Regisseur) der sich hier in einer wichtigen Nebenrolle präsentiert und Bob Balaban (Mexican, Unheimliche Begegnung der dritten Art) der eine herrlich nervig fiese Nebenrolle als Filmkritiker hat. Dieser Film braucht aber auch keine tollen Kulissen und Starbesetzung, denn es ist einfach ein schönes Märchen, das in unsere Zeit gefrachtet alles ein wenig Rollenspielmäßig und echter wirken lässt. Die "Monster" sehen aus wie Monster in allen Filmen irgendwie aussehen (einige erinnern an den Herrn der Ringe), aber da diese nur eine untergeordnete Nebenrolle spielen, stört das nicht weiter. Ohne die paar Schreckeffekte wäre eine Freigabe ab 6 Jahren schön gewesen, denn das ist ein Film der schräg, komisch und niedlich ist ohne dabei gleich in Musicals auszuufern und auf die Nerven zu gehen - leider sind einige Sequenzen nicht ganz für 6 Jährige geeignet, daher gehe ich mal von einer FSK 12 aus. Mal sehen. Für Erwachsene ist der Film zwar auch geeignet, aber dafür einfach ein Stück weit zu seicht. Macht aber nichts, denn Märchen dürfen das und wer die kleine Meerjungfrau von Anders mochte, sollte sich diesen Film nicht entgehen lassen.

Der Autor - Manoj Night Shyamalan:
Manoj Night Shyamalan (* 6. August 1970 in Pondicherry, Indien), bürgerlich Manoj Nelliyatu Shyamalan, ist ein US-amerikanischer Drehbuchautor und Regisseur indischer Herkunft. Er wurde durch Filme wie The Sixth Sense, Signs – Zeichen und The Village – Das Dorf bekannt.



Shyamalan wuchs im Gebiet Penn Valley bei Philadelphia, Pennsylvania auf, nachdem seine Eltern in die Vereinigten Staaten immigrierten. Sein Mittelname „Night“ ist seine eigene Erfindung. Shyamalan ist seit 1993 mit Bhavna verheiratet und hat mit ihr zwei Kinder.

Shyamalans Filme zeichnen sich insbesondere durch unerwartete Handlungswendungen (auch als Mindfucks bezeichnet), realistisch wirkende Horror- und Science-Fiction-Elemente sowie ungewöhnliche Kameraeinstellungen aus.

Darüber hinaus tritt Shyamalan in jedem seiner Filme in einer Nebenrolle auf:
The Sixth Sense: Hier spielt er den Doktor, der mit der Mutter nach dem Zwischenfall auf der Geburtstagsparty redet.
Unbreakable – Unzerbrechlich: Hier spielt er den vermeintlichen Drogendealer, der im Stadion gestellt wird.
Signs – Zeichen: Hier spielt er den Unfallfahrer.
The Village – Das Dorf: Hier spielt er den Oberranger.
(Quelle für die Shyamalan Facts: Wikipedia)

In das Mädchen aus dem Wasser spielt er einen jungen Autor, der durch die Begegnung mit der Nymphe verändert und inspiriert wird.

Samira Alinto, translation: Klaudia Weber


Kommentare lesen: 1                           Kommentar schreiben

6.5/10



Loading




Aktuellste Rezensionen
CDs
A Life Divided, Acoustic Revolution, Annabelle Chvostek, Apocalyptica, Babymetal, Bernhard Eder, Big Wreck, Biters , Borealis, Cain´s Offering, Child of Caesar, Corbeaux, Crystal Ball, Donald Cumming, Emerald Sun, ER France, Faith No More, Faith No More, FELINE&strange, Fin Gren, Freedomination , Galar, Hardcore Superstar, Helloween, Iron Savior , Kiske & Somerville, Korpiklaani, Krakow, Lancer, Lord Of The Lost, Lunatic Soul, Matthau Mikojan, Midway, Momentum, Nightrage, Nightwish, Nordward Ho, Powerwolf, Q-Box, Sarah Sophie, Strong Addiction, Tarja, Tellus Terror, The Birdwatchers, The Darkness, The Statesboro Revue, TO/DIE/FOR, Tornado, Tremonti, Tristana, Velvet Six, Whorion, Wilson,
DVDs
Dragonforce,
BÜCHER/HÖRBÜCHER
Dieser Befehlston verletzt meine Gefühle,
Hass,
KONZERTE
Apocalyptica,
Barren Earth / Red Moon Architect / Oceanwake,
Blind Guardian / Orphaned Land,
Dirge / Crib45,
Ensiferum | Insomnium | Omnium Gatherum ,
Faith No More,
Finntroll / Wolfheart / The Man-Eating Tree,
The Poodles / Pretty Wild,
Yellowcard | Less Than Jake | Chunk! No, Captain Chunk,
FILME
Sorry, no entrys
Leider keine Einträge
English Deutsch STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll