Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131 Homepage des Stalker Magazins
STALKER - Printversion
- Rezension: BÜCHER - HÖRBÜCHER


Wacken Comic

2005-01-11
Author Jan Odium 
Verlag / Publisher Odium Comics 
Web www.oidium-comics.de
 
Vö/Releasebereits erschienen / already released 
Deprecated: Function split() is deprecated in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/content_module/rezensionen_show.php on line 206
Diesen Sommer ist es wieder so weit, Wacken steht vor der Tür. Zum 16. Mal treffen sich in dem kleinem Dorf in Schleswig-Holstein die Freunde der lauten Musik.

Ganz anders auf dem `Planet King`. Hier wohnt der Supertrue Oitiontiser mit seinem loyalem Diener Thunderforce, und ihr Widersacher ist Dark Even McBaron, der Black-Metal-Fürst.
Wie schon angedeutet geht es hier gar nicht friedlich zwischen den beiden einher.
Mir lagen zur Rezension die Teile 2-4 des offiziellen Wacken:Open:Air-Comics vor, wobei der zweite Teil eine in sich geschlossene Geschichte erzählt, während der dritte und vierte Teil, zusammen in eine Story bilden.
Im Band 2 beschließt der Oitiontiser aus Geldnot ein Konzert zu veranstalten. Was er aber nicht ahnt, ist das sein Widersacher Dark Even McBaron das gleiche beschließt, und so kommt es zu einem lautem Ende, welches aber an dieser Stelle nicht verraten werden soll.

In Teil drei und vier, brechen Oitiontiser und Thunderforce auf eine gefährliche Mission auf, Käse zu beschaffen, um ihre Welt zu retten. Klingt sinnlos und ist es auch.

Wie man sicher vermuten kann, wurde auch hier der Comic nicht neu erfunden, und überraschende Wendungen in der Geschichte vermisst man leider auch.

Dafür gibt es die lustigen kleinen truen Tiere, wie den Iron Igel, die auf jeden Fall lustig anzusehen sind und den Unterhaltungsfaktor doch sehr steigern.
Insgesamt ist es halt ein netter kleiner Comic, der hilft die Wartezeit zum nächsten Sommer zu verkürzen.

Vincenz Busch


Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben

4/10