Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131 Homepage des Stalker Magazins
STALKER - Printversion
- Rezension: BÜCHER - HÖRBÜCHER


Kinder der Freiheit

2014-10-29
Author Ken Follet 
Verlag / Publisher Lübbe Audio 
Web www.luebbe.de
 
Vö/Release16 Sep 2014 
Deprecated: Function split() is deprecated in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/content_module/rezensionen_show.php on line 206
Diese Review bezieht sich auf das Hörbuch „Kinder der Freiheit“ von Ken Follet

Gelesen von Johannes Steck

Klappentext:
Der fulminante Abschluss der Jahrhundertsaga

Rebecca Hoffmanns Welt in Ostberlin scheint in Ordnung zu sein – bis sie durch Zufall erfährt, dass der eigene Mann sie seit Jahren im Auftrag der Stasi bespitzelt. Als sie ihn zur Rede stellt, begeht sie einen verhängnisvollen Fehler, den sie und ihre Familie ihr Leben lang bereuen sollen ...

In den USA bekommt George Jakes am eigenen Leib zu spüren, was es bedeutet, ein Farbiger zu sein. Als Vertrauter von Justizminister Robert Kennedy erlebt er hautnah den Kampf der Bürgerrechtsbewegung gegen Rassismus, Intoleranz und Ungerechtigkeit ...

Vom Bau der Mauer bis zu ihrem Fall: Die Schicksale dreier Familien vereint in einer aufwühlenden Geschichte über Freiheit, Gleichberechtigung und den Mut die Welt zu verändern.


Zum (Hör-)Buch:
Nach dem Meisterwerk „Sturz der Titanen“ und dem eher als Liebesroman zu deklarierendem „Winter der Welt“, bildet „Kinder der Freiheit“ nun den Abschluss der Saga. Leider ist „Kinder der Welt“ auch der schwächste Teil. Viele Längen, blutleere Charaktere, die allesamt in Mittel- und Oberschicht zu finden sind und viele Ungenauigkeiten machen diesen Teil wenig überzeugend.

Fazit:
Der langatmigste, ungenauste und enttäuschenste Teil der Saga und immer noch ein Follet, der trotz aller Schwächen ein guter Roman ist.


Samira Alinto


Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben

7/10