Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131 Homepage des Stalker Magazins
STALKER - Printversion
- Rezension: AUDIO CD -


Amberian Dawn

2008-06-14
Titel / Title River of Tuoni 
Label Ascendancy Records 
Web www.amberiandawn.com
 
Gesamtspielzeit
Total run time
36:00 
Vö/Release15.06.2008 
Deprecated: Function split() is deprecated in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/content_module/rezensionen_show.php on line 206
Nicht erst seit gestern verkauft sich orchestraler Metal mit weiblichem Gesang wie geschnitten Brot. Bands wie Nightwish und Within Temptation haben in diesem Genre gewiss Maßstäbe gesetzt, denen seit dem viele Bands nachzueifern versuchen. So auch die Finnen Amberian Dawn. Das, was mit dem Titelsong zunächst recht verheißungsvoll beginnt, entpuppt sich aber recht schnell als durchschnittlicher Power Metal mit Vocals, die einem mit zunehmender Spielzeit den letzten Nerv töten. Im Gegensatz zu ihren prominenten Genre-Kolleginnen beschränkt sich Heidi Parviainen nämlich fast ausschließlich auf Trällerei in den höchsten Lagen. So fehlt die Variation und viele gute Ansätze gehen in dem Einheitsklang verloren. Wenn Frau Parviainen in dieser Hinsicht an sich arbeitet, kann ich mir vorstellen, dass auch das Gesamtergebnis in Zukunft überzeugender klingt.


Timo Päßler


Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben

6/10