Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131 Homepage des Stalker Magazins
STALKER - Printversion
- Rezension: AUDIO CD -


Agathocles

2008-11-09
Titel / Title Grind is Protest 
Label Displeased Records 
Web www.agathocles.com
 
Gesamtspielzeit
Total run time
34:34 
Vö/Release14.11.2008 
Deprecated: Function split() is deprecated in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/content_module/rezensionen_show.php on line 206
Ziemlich derbes Zeug aus Belgien bläst da den Staub von den Lautsprechern, im wahrsten Sin des Wortes. Das wird ja schon im Titel der CD versprochen: Grind Core, aggressiv und absolut Old School. Das heisst, die meisten der "Songs" - genauer gesagt, Lärmattacken - dauern kaum länger als 30 Sekunden, und der Sound fällt ab und zu eher unangenehm auf. Kann aber auch sein, dass das Absicht ist. Einige dieser 40 Tracks ähneln sogar konventionellen Songs, das heisst es gibt sowas wie Melodie und Struktur und sogar ganz netten Groove (z.B. Bang Bang, Worthless oder Desk Armada). Ausserdem sind Agathocles sozialkritisch und politisch orientiert und machen beispielsweise kein grosses Geheimnis daraus, was sie von Black Metal Anhängern und satanistischer Philosophie (Horns Up - Fuck Off), Globalisierung (Knights of the cash) oder sogenannten "Mc-Jobs" (Arbeit macht krank) halten.
Bedauerlicherweise, gleich nach Fertigstellung der Aufnahmen, nahm sich Bassist Tony das Leben. Jedoch haben sich Agathocles entschlossen, weiterzumachen. Neu erfunden haben sie den Grindcore zwar nicht, aber ein solides Werk abgeliefert, das Fans des Genres sicher ihrer Sammlung einverleiben sollten.

Klaudia Weber


Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben

7.5/10