Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131 Homepage des Stalker Magazins
STALKER - Printversion
- Rezension: AUDIO CD -


Acherontas

2011-11-17
Titel / Title Vamachara  
Label Agonia Records  
Web www.myspace.com/acherontas
 
Gesamtspielzeit
Total run time
45:10 
Vö/Releasebereits erschienen / already released 
Deprecated: Function split() is deprecated in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/content_module/rezensionen_show.php on line 206
Acherontas gelten als die vielversprechendste Band der neuen griechischen Black/Occult Metal Welle, reformierte sich in 2007 (mit Acrimonious-Mitgliedern) und veröffentlichen nun "Vamachara" zeitgerecht zu ihrem 15-Jahr-Jubiläum. Laut Bandinfo werden 70’s Rock, und Ritual/Psychodelic Einflüsse vereint... und mit Horror/Historienfilmatmosphäre (Keyboards, Geflüster) fängt es ja schon vielversprechend an. Wer sich daraufhin Black Metal der norwegischen Spielart erwartet, liegt allerdings falsch - mit Orchestral-Atmosphäre haben die Griechen nichts am Hut. Schwerpunkt Oldschool, ohne Schnickschnack, die bedrohliche Atmosphäre wird mit feiner, gelegentlich an Iron Maiden erinnernder Gitarrenarbeit und abgedrehten Sprech/Schrei/Growl Vocals - denen eher ein Venom-Cronos den Stempel aufgedrückt hat als ein Cradle of Filth-Dani - sowie grusligen Clean Vocals erzeugt. Das Keyboard hält sich dezent im Hintergrund bei dieser Mischung aus Doom-Groove und Blastbeatattacken, Melodic Death Metal und einem Touch griechischer Folklore - allerdings Marke "Sirtaki from Hell". Wenn die fies sägenden Gitarren nicht ab und zu etwas nerven würden, könnte mir dieses Album noch besser gefallen. Ich schätze, für Genre-Liebhaber ein Muss.

Line-up:
V.P. ACHERONTASS: 6 Strings of infernal devastation, howls & poetry of Drakkonian sorcery
AKHKHAR: 4 strings axe of shadowland
ENKWLD: 6 strings of imperial disharmony
KWAZAR: Warhammers
V.ADEPT KADMOS: Spells & hermetic philosophy


Klaudia Weber


Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben

7.5/10