STALKER - Printversion
- Rezension: AUDIO CD -


In Mourning

2012-04-15
Titel / Title The weight of oceans 
Label Spinefarm Records 
Web www.inmourning.net
 
Gesamtspielzeit
Total run time
60:57 
Vö/Release18.4.2012 
Deprecated: Function split() is deprecated in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/content_module/rezensionen_show.php on line 206
Der Bandname allen legt nahe, dass sich diese Musik kaum als Warm-Up für Lady Gaga oder Justin Bieber eignet... Schwermütig, mit einem Touch Prog und viel Melodic Death, so liesse sich der Sound der Schweden beschreiben. Gelegentlich blitzen auch Einflüsse von Power Metal a la Sverige und sogar symphonisch-dramatischem Black Metal durch, wenn zum Einstieg hemmungslos drauflosgeprügelt und -gekreischt wird wie bei „Isle of Solace“, oder „From A Tidal Sleep“ die Blasts sicherlich das Aufwachen von einem solchen bewirken. Ansonsten haben In Mourning ziemlich viel von ihren Nachbarn assimiliert: einige Passagen erinnern mich an Swallow The Sun (einprägsame Riffs in Zeitlupentempo, clean vocals), andere an Amorphis (u.a. Keyboard-Sound bei Convergence) oder Dawn of Solace. Nach zwei, drei Durchläufen stellt sich sowas wie Suchtfaktor ein, weil du mehr Sachen raushörst, die du zuerst nicht gehört hast, weil die Songs – trotz grossteils abartiger Growl-Vocals – diesen unverschämten Ohrwurm-Faktor haben, abwechslungsreich sind, ohne zu nerven, mit gefühlvollen Melodien aufwarten - und so ne Ballade wie Celestial Tear einfach nur schön ist. Schwierig, da einen Fave oder Hit herauszupicken: The Drowning Sun groovt wie Sau und hat diese abgestoppten Riffs, der Rausschmeisser Voyage Of A Wavering Mind hat was Hypnotisches... kurz, geile Band, geiles Album, kaufen.

1. Colossus (09:33)
2. A Vow To Conquer The Ocean (07:24)
3. From A Tidal Sleep (06:52)
4. Celestial Tear (07:43)
5. Convergence (08:35)
6. Sirens (01:31)
7. Isle Of Solace (04:54)
8. The Drowning Sun (08:40)
9. Voyage Of A Wavering Mind (05:49)


Klaudia Weber


Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben

8.5/10