STALKER - Printversion
- Rezension: AUDIO CD -


Evershine

2012-09-23
Titel / Title Renewal 
Label Bakerteam Records 
Web www.evershine.it
 
Gesamtspielzeit
Total run time
49:40 
Vö/Release25.09.2012 
Deprecated: Function split() is deprecated in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/content_module/rezensionen_show.php on line 206
Die 2001 in Rom gegründete Band veröffentlicht mit “Renewal” ihr Debüt-Album. Evershine haben sich dem Symphonic Power Metal verschrieben. Bands wie Stratovarius und Rhapsody of Fire haben die Italiener seit ihren Anfangszeiten inspiriert. Das ist auch ganz klar zu hören, zwar bringen sie durchaus ihre eigene Note mit ein, aber die dürfte ruhig noch ein bisschen markanter sein. Wer dieses Album kauft, den erwartet nicht nur Symphonic Power Metal sondern zum Beispiel auch A.O.R. Elemente wie beim zweiten Song „Angel Killer“. Manchmal kommt bei Sänger Marco dieser typische italienische Akzent durch. Die Songs liefert er alle ziemlich gerade, wo ich mir ehrlich gesagt ein bisschen mehr Schnörkel gewünscht hätte.

Musikalisch muss ich auch sagen, dass ich nicht wahnsinnig viel Neues gehört habe, alles erinnerte mich irgendwie an Songs, die es schon gibt. Ich weiss, gerade bei Power Metal ist es schwierig „neu“ zu klingen, doch bei ein paar Songs, wie eben zum Beispiel „Angel Killer“ und „A Chance to be free“, bei dem auch mittelalterliche Töne zum Spiel kommen, ist es ihnen gelungen, aus den üblichen Barrieren auszubrechen und was Interessantes zu komponieren. Die Songs sind keinesfalls schlecht und dürften manchem Power Metal Fan zusagen. Ich wünsche mir einfach noch ein bisschen mehr Evershine und nicht zu viel Einflüsse anderer Bands. Alles in allem kein schlechter Anfang, aber ich bin mir sicher, dass diese Herren noch einiges mehr zu bieten haben.

Sandy Mahrer


Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben

6.5/10