Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131 Homepage des Stalker Magazins
STALKER - Printversion
- Rezension: AUDIO CD -


The Statesboro Revue

2015-05-05
Titel / Title Jukehouse Revival 
Label Blue Rose Records 
Web www.statesbororevue.com
 
Gesamtspielzeit
Total run time
41 min. 
Vö/Release04 / 2015 
Deprecated: Function split() is deprecated in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/content_module/rezensionen_show.php on line 206
Man nennt sie die „Road Warriors“, denn seit sechs Jahren haben die Süd-Texaner 350.000 Meilen auf über 1500 Shows in 38 der 50 Vereinigten Staaten hinter sich gebracht – im Gepäck einen entspannten, abwechslungsreichen und äußerst unterhaltsamen Country/Folk/Blues-Rock. Und dies Gepäck wird auch bei der aktuellen und dritten Scheibe „Jukehouse Revival“ ausgepackt. Dazu kann man tanzen oder einfach bei einem Bier oder Whisky an der Bar abhängen.

Das Schöne an der Musik ist das harmonische Gefüge; Stimme und Instrumente passen wie aus einem Guss zusammen, immer mit einer netten Prise Nostalgie verbunden. Die Slide-Guitar schmiert weich durch die Töne und ein Piano plätschert bluesig im Hintergrund, dazu Songwriter und Frontmann Stewart Mann mit seiner hohen melodiösen Stimme immer vorn an der Bühne, aber allürenfrei integriert als Teil des Teams.

Das ist traditionell und handgemachter Südstaatenrock vom Feinsten. Die Songs reihen sich wie Perlen an eine Kette, alle gleich und hochwertig entworfen, eine glatte Fahrt für den Truck über den Highway mit vielen netten Ideen. Mit den beiden letzten Songs nehmen sie den Fuß vom Gas lassen das Album besinnlich mit einer Prise Melancholie ausklingen. Es geht nicht darum, die Avantgarde neu zu erfinden, die Band spielt, was ihr nativ durch die Adern pulst und das klingt echt und ehrlich.



Tracklist:
1. Bedroom Floor 03:43
2. Every Town 03:09
3. Undone 04:17
4. Tallhassee 03:11
5. Roll On Mama 04:06
6. Count On Me 03:24
7. Like The Sound 04:23
8. Honkytonkin 03:47
9. Satisfied 03:55
10. Go Down Slow 05:27
11. Last Ramble 03:33

Andreas Torneberg


Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben

7.5/10