Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131 Homepage des Stalker Magazins
STALKER - Printversion
- Rezension: VIDEO DVD -


Nightwish

2006-06-05
Titel / Title End Of An Era 
Label Nuclear Blast 
Web www.nightwish.com
 
Gesamtspielzeit
Total run time
DVD: ca. 100 min. + 55 min Doc., CDs: ca. 100 min. 
Vö/Releasebereits erschienen / already released 
Deprecated: Function split() is deprecated in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/content_module/rezensionen_show.php on line 206
Die dritte Longplay-DVD der Finnen zeigt das knapp 2-stündige Abschlusskonzert der "Once-Tour" in der ausverkauften Helsinki Hartwall Arena und hätte wohl nicht packender inszeniert werden können.

Fast zwei Jahre tourten Nightwish mit ihren bis dato erfolgreichsten Album der Bandgeschichte um die Welt. Der grandiose Abschluss dieser Mammut-Tour sollte in Finnland stattfinden - zu jenem Zeitpunkt hätte wohl auch noch keiner gedacht, dass dieser Abschluss einen besonderen Einschnitt in die weitere Konstellation der wohl bekanntesten Symphonic-Metal-Bands unserer Zeit bedeutete: Bekannterweise trennten sich Nightwish direkt nach dem Konzert mit der Bekanntgabe einens öffentlichen Briefes von ihrer Sängerin, Tarja Turunen und versetzten die Fan-Gemeinschaft in einen Ausnahmezustand.

Mit diesem Wissen im Hinterkopf bekommt "End Of An Era" einen melancholischen Grund-Tenor, der sich wie ein dunkler Schleier über das Konzert, als auch die Specials legt.

Der Auftritt selbst zeigt die Band von ihrer besten Seite, scheinen die Skandinavier doch noch mal die letzten Reserven aus sich rauszuholen, von den Anstrengungen der letzten Monate ist nichts zu merken, ganz im Gegenteil, die Finnen strotzen nur so vor Power und zelebrieren knappe zwei Stunden eine epische, an Dramatik kaum überbietende Symphonic-Metal-Show der Superlative. Alle aktuellen Hits, alle Klassiker, alles dabei - es kommt wirklich jeder auf seine Kosten: Von "Nemo", "Over The Hills And Far Away", "Wishmaster", "Wish I Had An Angel" bis "The Phantom Of The Opera", "Bless The Child" und "Ghost Love Score" wird keine Hymne ausgelassen.

Tarja erscheint fast feenhaft in ihren Kostümen und bietet optisch und natürlich auch stimmlich einen bemerkenswerten Kontrast zu den Jungs, die ihre Instrumente bearbeiten als gäbe es kein Morgen. Bei den Balladen wird die Finnin ganz bewußt in den Mittelpunkt gestellt und sorgt so bei dem Übersong "Sleeping Sun" auf einem Podest in einer weißen Robe für Gänsehaut pur, die sogar über den Bildschirm zu spüren ist und auch die Zuschauer in der Hartwell Arena reihenweise in Tränen ausbrechen lässt.

Mastermind Tuomas merkt man die Anspannung teilweise an, wirkt er doch meistens abwesend, bangt, dass die Matte fliegt so hat er bei diesem Auftritt einige Momente, in denen er gequält aussieht, was besonders bei "Ever Dream" auffällt. Weiß man im Nachhinein mit welcher Bürde er die Show durchgezogen hat, ist es auch verständlich.

Die DVD präsentiert sich im erstklassigen 5.1 Dolby Surround und fängt die bombastische Live-Stimmung der Show ganz hervorragend ein. Der flotte Kamera-Schnitt lässt den Zuschauer von vielen Perspektiven am Geschehen teilhaben und lässt mit großzügigen Weit- und Nahaufnahmen keine visuellen Wünsche offen. Opulente Pyro- und Lichteffekte sowie instrumentale und gesangliche Leistungen runden diese Metal-Oper zu einem gelungenen Abend ab und streuen so manche Zweifel, ob eine Fortsetzung auf diesem musikalischen Niveau zu schaffen ist...

Als Bonus werden eine Fotogalerie und eine knapp einstündige Dokumentation "A Day Before Tomorrow" gezeigt, die die Band die letzten Wochen vor dem großen Gig in Helsinki begleitet. Man erlebt Nightwish hautnah wie nie, backstage vor den Auftritten, Tarja beim Einsingen, während verschiedener Medien-Auftritten, bei Interviews...

Der Countdown bis zur Hartwell-Show legt sich wie ein Schatten über die Dokumenation und somit sorgt auch das Wissen um Tarjas baldigen Rauswurf für eine eher traurige Grundstimmung, die durch die Fragen der Journalisten zu den Zukunftsplänen der Band noch verstärkt wird.

"End Of An Era" ist eine sinnvolle Veröffentlichung und stellt ein würdiges Ende der Band, zumindest in dieser Konstellation dar. Wer die Kombination epischen Metal mag, sollte sich die Vorreiter dieses Genres nicht entgehen lassen, für einen Abend voller emotionaler Momente ist garantiert gesorgt.

Die limierte Version enthält auch noch ein Doppel-CD-Package mit den Songs der Show.

Diese Ära ist nun also vorbei... Wie singt Tarja doch so schön bei "Creek Marys Blood"? "Soon I Will Be Here No More..." - vielleicht hat sie es geahnt...

Doch die nächste Ära kommt bestimmt...

Jasmin Froghy, translation: Klaudia Weber


Kommentare lesen: 1                           Kommentar schreiben

9.5/10