Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131 Homepage des Stalker Magazins
STALKER - Printversion
- Rezension: VIDEO DVD -


HIM

2005-05-11
Titel / Title Love Metal Archives Vol. 1 
Label Sony BMG 
Web www.heartagram.com
 
Gesamtspielzeit
Total run time
more than five hours 
Vö/Releasebereits erschienen / already released 
Deprecated: Function split() is deprecated in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/content_module/rezensionen_show.php on line 206
Ville Valo und sein Finnentroß befinden sich zur Zeit in den Paramout Studios in Los Angeles um den Nachfolger von "Love Metal" einzuspielen. Laut Angaben des Sängers wird das neue Album, welches erneut von Tim Palmer produziert wird, unter anderem auch "sehr schnelle Songs mit einem melodischen aber auch punkigen Einfluß beinhalten. Mehr Infos sacken zur Zeit aber auch nicht zum neuen Material durch. Besser hatten es da die Kollegen von der Insel, die konnten bereits einen der neuen Songs durch Zufall hören. Bei einem vor kurzem in England stattfindenden Gig, mußte seine teuflische Majestät aufgrund eines Stromausfalls das Programm unterbrechen. Also zückte Herr Valo spontan seine Gitarre und präsentierte dem erstaunten Publikum „Under The Rose" als Akustik-Ballade.
Bis das Album aber in den Läden steht, können sich Villes Anhänger mit der ersten DVD in der Bandgeschichte ihre Ungeduld vertreiben. Dieses Werk umfaßt mehr als 5 Stunden Material – darunter sämtliche Clips der HIM-Historie und mehr als 25 Livemitschnitte aus den Jahren 1998 bis 2004, wobei gerade das ältere Material äußerst interessant ist.
Umfangreiche Fotogallerien, Interview und Backstage-Szenen runden das Bild ab. Im Menü sind alle Songs chronologisch nach der Discographie geordnet. Jedes Album ein Kapitel und das unterteilt sich noch einmal in Video, Live-Clips und Extras. Zu den Live-Aufnahmen von Viva Overdrive 1998, Berlin Arena 2000, Rock Am Ring 2001, Turku Caribia 2002, Hamburg 2003, Semifinaali 2003 und Tavastia 2004 gesellen sich einige sehenswerte Extras, darunter der Kölner Akustig-Gig zu „Join Me In Death“, „Rebel Yell“ live auf dem Provinssirock Festival 1999 und kurzweilige Interviewsequenzen samt Abrissen aus der Bandgeschichte. Ville gibt auch einige private Anekdoten zum Besten, was bei dem introvertierten Sänger ja eher ungewöhnlich ist. „Love Metal Archives Vol.1“ trägt somit berechtigt den Begriff „Archiv“ im Namen und wird den geneigten Fan mit Sicherheit zufrieden stellen.


Jasmin Froghy


Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben

8.5/10