Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131 Homepage des Stalker Magazins
STALKER - Printversion
- Rezension: KONZERTE - CONCERTS -


Santa Cruz

2010-08-03
Stadt / City Helsinki 
Land / Country FIN 
Web www.myspace.com/realsantacruz
 
Veranstaltungsort:
Location
Bar Bäkkäri / Green Room  
Datum / Date03.07.2010 
Deprecated: Function split() is deprecated in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/content_module/rezensionen_show.php on line 206
Es gibt Bands, auf die stößt man nur per Zufall, die sich auch fleissig den Allerwertesten abspielen und wo man sich fragt: Wie kommt es, dass über diese Band bislang noch keiner spricht? Diesmal spielen Santa Cruz aus Helsinki wenigstens unter Rahmenbedingungen, die ihnen auch gerecht werden (z. B. hervorragende Lichtshow), der Club platzt aus allen Nähten, denn das Konzert findet im Rahmen des Tuska Open Airs 2010 statt. Nach dem höchst dramatischen Intro aus dem "Kill Bill Vol.2"-Soundtrack (Ennio Morricone - "A Silhouette Of Doom") stehen sie auch schon auf der Bühne und rocken mit "Massive Overload" los. Bald darauf folgen dann auch schon mein persönlicher Favorit "Screamin` For Adrenaline" sowie sämtliche Tracks ihrer EP "Another Rush Of Adrenaline" wie "Sweet Sensation" und "We`re Aiming High", nebst einem Reigen neuerer Songs, die alle mehr als vielversprechend klingen.

Obwohl Santa Cruz ihren Musikstil als "Good Ol` Glamorous Hard Rock" bezeichnen und damit auch nicht falsch liegen, wird bei der Bühnenshow auf sämtliche, für dieses Genre typische Elemente verzichtet. Kein Make-Up, keine Stirnbänder / Bandanas, keine Leggings... Nichts! Just Rock`n`Roll. Auf betonte Coolness oder Image allgemein wird hier nicht soviel Wert gelegt und wenn Sänger Archie danach ist, zu lächeln, dann lächelt er auch. Das Publikum lächelt sowieso, denn der Spaß herrscht nicht nur auf der Entertainment-Ebene: Man spürt förmlich, wieviel Spass die Band selbst an der Sache hat und wie gut die Jungs untereinander harmonieren. Und nicht viele Bands haben einen gutaussehenden, halbnackten Gitarristen auf der Bühne stehen, der nicht von Mädchen in der ersten Reihe angehimmelt wird, weil dort Kerle rocken und pogen.

Die Show endet mit dem scheinbar obligatorischen, aber wie immer sehr gelungenen Billy Idol-Cover "Rebel Yell" und zum Glück spielen Santa Cruz öfters in Helsinki, denn dann muss man auch nicht so lange bis zur nächsten Show warten...


+ photo: Stefanie Singh


Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben

10/10