Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131 Homepage des Stalker Magazins
STALKER - Printversion
- Rezension: KONZERTE - CONCERTS -


Zombie Love Club: Irma / DJ Jyrki69

2011-10-14
Stadt / City Helsinki  
Land / Country Finland 
Web www.myspace.com/playirma
www.facebook.com/pages/ZOMBIE-LOVE-CLUB/174904709250457
 
Veranstaltungsort:
Location
Alakerta  
Datum / Date22 Sep 2011  
Deprecated: Function split() is deprecated in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/content_module/rezensionen_show.php on line 206
Eines der wenigen Highlights im Sommer 2011 stellten die drei DJ-Sessions von The 69 Eyes-Frontmann Jyrki69 im "Alakerta" dar. "Zombie Love Summer Club" nannte sich die Partyreihe und nachdem der Sommer zu Ende war, galt selbiges auch für das chillige Happening. Doch warum nicht einfach das Wort "Summer" aus dem Namen streichen und weiterhin einmal pro Monat munter Platten auflegen, schien sich der Mann gefragt zu haben, der laut Club-Werbung als einziger den Rock`n`Roll retten kann. In der Tat legt der "Helsinki Vampire" eine Mischung auf, wie ich sie so abwechslungsreich bislang nur von seinem Bandkollegen Jussi69 kannte - und daher sehr begrüße: Von Gothic über Klassiker à la The Doors über Rockabilly bis hin zu Sleaze-, Glam- und Hair Rock ist wirklich alles dabei! Um den Rock`n`Roll aber wirklich retten zu können bedarf es mehr als nur ein paar Platten aufzulegen. Förderung des Nachwuchses aus dem Underground zum Beispiel. Und auch darum kümmert sich Mister Linnankivi neuerdings und präsentiert uns mit seinem ersten Live-Act im September 2011 gleich einen Juwel, von dem wir so hin und weg sind, dass wir diesen auch gleich zu unserem "Fresh Act" für den Oktober 2011 küren...



Mit der Wahl Irmas beweist Jyrki69 allerdings nicht nur erneut guten Geschmack, sondern auch Mut, denn die junge Dame ist wieder einem ganz anderen musikalischen Genre zuzuordnen, nämlich dem der Singer / Songwriter. Wohl deshalb hat man heute zusätzlich zum "Alakerta" auch noch das Foyer zum "Nosturi" geöffnet. Der erhoffte Ansturm dank der musikalischen Mannigfaltigkeit bleibt heute Abend allerdings leider aus und das Publikum besteht zum Großteil wieder aus Goth-Rock- und The 69 Eyes-Fans, die diesmal teilweise extra aus Deutschland angereist sind. Nachdem Jyrki69 das "Alakerta" mit Elvis` "Blue Moon" musikalisch auf das eingestimmt hat, was da gleich kommen mag, betritt Irma mit ihrer schwarzen Akustikgitarre die Bühne, nimmt auf dem Hocker Platz und legt mit "Wanted" los. Nun ist es totenstill im Publikum: Alle verfolgen gebannt den Akustik-Gig von Irma. Nun ja, alle bis auf den einen Tisch mit den extra aus Deutschland angereisten Fans; da werden die Konversationen einfach fröhlich-lautstark fortgesetzt, als ob nichts wäre. Wiederholt versucht der Rest des Clubs, eben jenen Tisch um Ruhe zu bitten. Erst höflich, dann bestimmter. Es tut sich jedoch nichts, bis irgendwann sogar Papierkügelchen fliegen. Erst jetzt kehrt Ruhe ein, aber da sind Songs wie "No Fear", "Lost" und "In Vain" bereits performt. Ärgerlich, wenn einem rücksichtslose Clubbesucher mit solch einem respektlosen Verhalten das Konzerterlebnis verderben. Später im Interview wird uns Irma erzählen, dass sie selbst nichts davon mitbekommen hat, weil sie zu sehr auf ihren Gesang und ihre Gitarre konzentriert war. Immerhin, nach einer Weile können auch wir wieder lächeln und den vorangegangenen Ärger vergessen. Zum Beispiel, als Irma wiederholt zu einem Glas Wasser greift und jemand augenzwinkernd fragt, ob sich darin Whiskey befinde. Von irgendwo müsse die starke Stimme ja herkommen...

Die Resonanz im "Alakerta" ist so positiv, dass Irma noch mal für eine Zugabe auf die Bühne zitiert wird. Unter den drei darauffolgenden Songs befindet sich auch eine Coverversion des Bruce Springsteen-Hits "I`m On Fire". Und das Publikum ist am Ende so Feuer und Flamme, dass es Irma nach ihrem Auftritt bestürmt, während Jyrki69 sich wieder an den Plattenteller begibt. Und wer sich selbst auf ein Konzert von Irma begeben möchte, hat am 25.Oktober 2011 im "Siltanen" in Helsinki eine der vorerst wenigen Gelegenheiten dazu, denn den Rest des Jahres wird finnisch-georgische Künstlerin hauptsächlich im Studio verbringen, um mit keinem Geringeren als Johnny Lee Michaels ihr erstes Album aufzunehmen. Die Aussichten für das Jahr 2012 sehen also schon jetzt rosig aus...

Setlist:
01. Wanted
02. No Fear
03. Lost
04. In Vain
05. Swimming With The Sharks
06. Black Box
07. Painless
08. Like Others
09. Run (Runaway Run)
10. I`m On Fire (Bruce Springsteen cover)
11. Take Me Home


Stefanie Singh


Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben

9/10