Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131 Homepage des Stalker Magazins
STALKER - Printversion
- Rezension: KONZERTE - CONCERTS -


Ankkuriklubi: Mind Of Doll / Bone China / Freaks of the Revolution

2011-10-16
Stadt / City Helsinki 
Land / Country FIN 
Web www.myspace.com/mindofdoll
www.bonechinaband.com
www.myspace.com/freaksoftherevolution
 
Veranstaltungsort:
Location
Nosturi Alakerta 
Datum / Date14.10.2011 
Bildergalerie / Picture gallery MOD_2011 
Photos: Klaudia Weber 
Deprecated: Function split() is deprecated in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/content_module/rezensionen_show.php on line 206
Das nennt man Live-Bedienung von A bis Z – neben dem bereits von der Kollegin präsentierten Zombie Live Club gibt es auch regelmässig den sogenannten Ankkuriklubi im Nosturi-Alakerta, der sich anscheinend auf die dirty R´n´R Abteilung spezialisiert hat. Zumindest an diesem Abend gibt es davon eine gehörige Dosis.

Freaks of the Revolution sind schon mitten im Set, als ich ankomme, und von draussen hörte es sich fast so an, als würden da die Doors gecovert. Nein, der Sänger hat einfach eine etwas tiefere Stimme, es sind eigene Titel – und ein Mädel (namens Wuffe) rockt sich da den Allerwertesten an der Sleaze-Gitarre ab. Der Act sorgte für Stimmung, dazu trugen Sänger Täxi - all die Bewegungsfreiheit seines Mikrokabels nutzend - und Songtitel wie Shut up and drink einiges bei. Ich denke, viele überlegten sich da Begging for More...


Bone China traten mit einem neuen Mann am Bass, angeblich wurde aus Dänemark importiert, an den Start – und auch hier war der Spassfaktor beachtlich. Sänger Aatu agierte nicht ganz so akrobatisch wie sein Vorgänger, nutzte aber auch den ganzen Platz auf der kleinen Bühne für schräge Einlagen aus. Eine Mischung aus (Garage) Rock/ Punk, der man die Verehrung für die Hellacopters anhört (und die hier auch zu Cover-Ehrern kamen). Ob die feierliche Gitarrenzertrümmerung auch ein Hellacopters-Zitat war – tja, diese Frage bleibt ungeklärt...


Mind Of Doll hatten in diesem Club offensichtlich nicht ihre Fanbasis versammeln können, denn erst nach 2, 3 Songs tauten die Fans der Vorband bzw. die MusikerkollegInnen etwas auf und liessen sich von den „Low Life Heroes“ mitreissen. Tja, und einmal mehr erwiesen sich MOD als echte Profis, als mitten im Song ein Problem an den Drums beseitigt werden musste, wurde weder der Song unterbrochen, noch fiel niemandem was auf, der grad nicht an der Seite stand und das ganze beobachtete (bzw fotografierte...)

Jedesmal wenn Visa was von „Marks on My Face“ singt (mit seiner tollen rauen Stimme), fragt man sich immer, wo diese eigentlich zu finden sein sollten... Die Jungs gaben ein paar Tracks vom neuen Album zum besten, das gerade in Fertigstellung ist, und noch ein Thin Lizzy Cover, dann war leider Schluss mit Party und Ankkuriklubi...der nächste steigt übrigens am 16.11.2011 ab 21:30 h.

Mehr Fotos in der Galerie, Link oben!

Klaudia Weber


Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben

8/10