Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131 Homepage des Stalker Magazins
STALKER - Printversion
- Rezension: FILME - MOVIES -


Ich.Darf.Nicht.Schlafen. | Before I Go to Sleep

2014-11-03
Darsteller / Actors Nicole Kidman, Colin Firth, Mark Strong and others 
Regie / Director Rowan Joffe 
Web www.beforeigotosleepthemovie.com
 
Laufzeit:
Total run time
92:00
Vö / Release
FSK/not under:
13 Nov 2014
12
Deprecated: Function split() is deprecated in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/content_module/rezensionen_show.php on line 206
Inhalt:
„Christine Lucas (Nicole Kidman) leidet an psychogener Amnesie, die durch einen traumatischen Unfall ausgelöst wurde. Jeden Morgen denkt sie, sie ist eine alleinstehende Single-Frau Mitte zwanzig, doch in Wirklichkeit ist sie verheiratet und vierzig Jahre alt. Jeden Tag muss ihr Ehemann Ben (Colin Firth) ihr erklären, wer er ist. Und jede Nacht verschwindet das Wissen des Tages wieder. Als sich der Neuropsychologe Dr. Nash (Mark Strong), mit dem sie angeblich - ohne Bens Wissen - bereits längere Zeit zusammen arbeitet, bei ihr meldet, erfährt sie, dass sie nach einem brutalen Angriff zurück gelassen wurde. Um ihr Wissen über die Nacht zu retten, beginnt Christine ein Videotagebuch zu führen. Ganz langsam fügt sich ein Puzzleteil zum nächsten und Christine muss erkennen, dass die Wahrheit weitaus gefährlicher ist, als sie sich jemals hätte vorstellen können ...“
(www.ichdarfnichtschlafen.de)

Über den Film:
Schon ab der ersten Sekunde des Films, der mit dem Aufwachen und den Fragen Christines beginnt, wird der Zuschauer in den Bann ihrer Gefühle, Ängste und Zweifel gezogen. Das liegt nicht nur an der Story selber, sondern auch an Nicole Kidmans eindringlicher Darstellung der Christine. Sie stellt ohne Hysterie und dennoch intensiv die aufkommenden Zweifel und die Frage, wem Christine überhaupt vertrauen kann, dar, so dass sich dem Zuschauer im Verlaufe des Films langsam die Kehle zuschnürt. Für letzteres ist außerdem auch Colin Firths beeindruckende Darstellung des Ben verantwortlich, die so facettenreich und stark ist, dass man genau wie Christine nicht mehr weiß, woran man noch glauben soll. Das Versprechen, dass man es hier mit einem Thriller zu tun hat, wird die 92 Minuten fast ununterbrochen lang gehalten. Obwohl man sich schnell denken kann, dass es nur zwei mögliche Wahrheiten geben kann, lassen einen falsche Fährten und plötzliche Wendungen genau wie Christine mal hoffen, und mal verzweifelt die Finger in die Armlehne des Kinosessels krallen. Über die spannende Story hinaus beschäftigt sich der Film mit der Frage, was einen Menschen ausmacht – seine Erinnerungen, Taten oder anderes...?

Katharina Kernbichler


Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben

6.5/10