Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131 Homepage des Stalker Magazins
STALKER - Printversion
- Rezension: FILME - MOVIES -


Goyas Geister (Goya´s Ghosts)

2006-11-17
Darsteller / Actors Natalie Portman, Stellan Skarsgard , Javier Bardem 
Regie / Director Milos Forman 
Web www.imdb.com/title/tt0455957/
 
Laufzeit:
Total run time
114:00
Vö / Release
FSK/not under:
23 Nov 2006
12
Deprecated: Function split() is deprecated in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/content_module/rezensionen_show.php on line 206
Die Geschichte
Spanien, 1792: Ines (Natalie Portman), Muse des berühmten Hofmalers Francisco de Goya (Stellan Skarsgard), wird von der Heiligen Inquisition angeklagt eine Jüdin zu sein, da sie dabei beobachtet wurde, wie sie Schweinefleisch abgewiesen hat. Nach der peinlichen Befragung (Folter) gesteht sie was auch immer ihr vorgeworfen wurde um diese zu beenden. Ihr Vater lädt unter einem Vorwand mit Hilfe Goyas den einflussreichen aber skrupellosen Mönch Lorenzo (Javier Bardem) zu sich zum Essen ein. Dort bringt er ihn unter einer eigenen Folter dazu zu gestehen der Bastard eines Pavian und Orang Utans zu sein. Der so unter Druck geratene Mönch setzt sich daraufhin für Ines ein und erliegt im Gefängnis ihren Reizen und vergewaltigt sie. Die Inquisition lässt sie jedoch nicht frei und Ines Vater übergibt sein erzwungenes Geständnis der Inquisition. Der Mönch fällt in Ungnade und muss selber fliehen. Ines gebährt im Gefängnis Lorenzos Tochter, die in ein Waisenheim kommt. 16 Jahre vergehen und Napoleons Streitkräfte fallen in Spanien ein um das Volk von seinen Herrschern zu "befreien". Das Volk erwehrt sich mit aller Kraft und ein blutiger Krieg beutelt das Land. In der Folge kommt es zu einem verhängnisvollen Wiedersehen zwischen Goya, Lorenzo, Inés und Alicia (Natalie Portman).



Die Besetzung:
Der Film kommt mit Ausname der Portman, gänzlich ohne große Namen aus und hat die Rollen mit glaubwürdigen Schauspielern besetzt. Leider sind die Charaktere nicht ganz ausgereift und wirken so etwas dünn.



Der Film:
Bildgewaltig und farbenprächtig mit einem fast schon unheimlichen Bezug auf die Gegenwart bringt Forman die Geschichte des tauben Kunstmalers Goya in die Kinos. Mir gefiehl die Darstellung der Inqisition und der "Befreier" in Form der französichen Armee, die von ihrem Heersführer folgenden Satz mit auf den Weg bekamen: Das spanische Volk wird Euch, ihre Befreier, mit offenen Armen empfangen. Ihr bringt Demonkratie und Gleichheit...". Kennt man genau diesen Satz doch nun von Mr. Bush mit ähnlichen Folgen. Alles in allem fehlt dem Film etwas tiefe in Sicht auf die einzelnen Geschichten. Es sind zu viele Geschichten, die einzeln genommen einen Film füllen könnten und hier Beiwerk sind. Eingeschränkt empfehlenswert.



Samira Alinto


Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben

5.5/10