Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131 Homepage des Stalker Magazins
STALKER - Printversion
- Rezension: FILME - MOVIES -


A Scanner Darkly

2007-03-19
Darsteller / Actors Keanu Reeves, Robert Downey Jr., Winona Ryder, Woody Harrelson, Rory Cochrane 
Regie / Director Richard Linklater 
Web www.scannerdarklymovie.com
 
Laufzeit:
Total run time
100 min
Vö / Release
FSK/not under:
bereits erschienen/already released
15
Deprecated: Function split() is deprecated in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/content_module/rezensionen_show.php on line 206
Diesen Film nicht zu kennen, ist wirklich ein Fehler. Ein grosser Fehler. Absolut irritierend, unglaublich witzig, mit ausgezeichneten Leistungen einer Top-Schauspielercrew – was gibt es da noch zu sagen?

Zum Inhalt: In einem Los Angeles in nicht allzu ferner Zukunft hat Amerika den Krieg gegen Drogen verloren, und eine neue super-süchtig machende und hirnschädigende Substanz namens „D“ regiert den Markt. Bob Arctor (Keanu Reeves), ein Undercover Cop, ist ebenfalls von „D“ abhängig und erhält den Auftrag, seine Freunde Jim Barris (Robert Downey Jr.), Ernie Luckman (Woody Harrelson), Donna Hawthorne (Winona Ryder) und Charles Freck (Rory Cochrane) auszuspionieren. Als er dann sogar sich selbst überwachen soll, beginnt eine paranoide Reise ins Absurde...


Ich hab ja noch nicht die Hoffnung aufgegeben, dass dieser brilliante kleine Streifen bei einem Filmfestival nahe eurer Stadt ausgestrahlt wird... ansonsten legt euch die DVD zu, die gerade rausgekommen ist! Echt, KAUFEN! Und höchstwahrscheinlich müsst ihr in der Trickfilmabteilung danach suchen, denn die realen Filmszenen wurden im sogenannten Rotoskop-Verfahren auf Animation getrimmt. Daher ist nicht nur der visuelle Stil absolut ungewöhnlich, sondern auch die Story... kein Wunder, die basiert auf einer Story von Philip K. Dick („Blade Runner“). Hier in Helsinki führte dieser Film während seiner drei Monate langen Laufzeit auch die Animationscharts an und hat auch zwei Preise gekriegt (Best Animation, Online Film Critics Society, Best Animated Film, Academy of Science Fiction, Fantasy & Horror Films, USA).

Achja, und es gibt ausreichend "Explizites", um diesen Film in den USA mit dem Label R zu versehen, in Finnland war er ab 15 Jahren zugelassen.

Klaudia Weber


Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben

10/10