Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131 Homepage des Stalker Magazins
STALKER - Printversion
Deprecated: Function eregi_replace() is deprecated in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/content_module/fresh_acts_show.php on line 15 Deprecated: Function eregi_replace() is deprecated in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/content_module/fresh_acts_show.php on line 16 Deprecated: Function eregi_replace() is deprecated in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/content_module/fresh_acts_show.php on line 17 Deprecated: Function eregi_replace() is deprecated in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/content_module/fresh_acts_show.php on line 18 Deprecated: Function eregi_replace() is deprecated in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/content_module/fresh_acts_show.php on line 20 Deprecated: Function eregi_replace() is deprecated in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/content_module/fresh_acts_show.php on line 21 Deprecated: Function eregi_replace() is deprecated in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/content_module/fresh_acts_show.php on line 22 Deprecated: Function eregi_replace() is deprecated in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/content_module/fresh_acts_show.php on line 23 L.A. Cobra
Fresh Act Juni


Guten Geschmack bei bösen Frauen zu zeigen, ist das Motto von L.A Cobra. Die Band aus Südafrika liefert Rock’n’Roll von bester Qualität und erfüllt jedes Rocker Klischee auf sympathische Art und Weise. Hair Metal, der besser nicht sein könnte. STALKER sprach mit Sänger Don Cobra über die Band, die Rock Scene von Pretoria, Südafrika, und seine Reise in die Schweiz im Oktober 2012.

Deprecated: Function split() is deprecated in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/content_module/fresh_acts_show.php on line 37 Hallo Don, ich hoffe alles ist gut bei dir. Könntest du zuerst die Band und ihre Mitglieder vorstellen?
L.A. Cobra besteht aus Don Cobra, Gesang und Gitarre, Slade an der Lead Gitarre/Backing Vocals, an den Drums haben wir: “Callie The Animal”, und für den Bass suchen wir gerade nach einem neuen Mitglied, aber wir haben Session Typen, die einspringen, wenn wir einen Gig haben, bis wir ein permanentes Mitglied gefunden haben und ihn zu einem Teil von der Kobra machen.

Wie würdest du die Musik beschreiben, die ihr macht?
Unsere Musik ist griffiger, energischer Sleaze Rock, und er ist einfach zu hören und um zugleich deine Haare zu bangen, mit Balls to the Wall Gitarren Soli, die du ersehnt hast, und wenn du in Stimmung für eine Party bist, dann sind wir deine Band, wenn du dein Mädel beeindrucken möchtest, stell sie uns vor, ich meine unseren Balladen…

Wie hat alles mit L.A Cobra angefangen?
Kurz gesagt, es begann alles im November 2005, als wir Südafrika die erste eigene Sleaze Rock/Glam Rock/ Glam Metal Band geben und sie schocken wollten, wie es keiner zuvor getan hat. Ich wurde zum Vorsingen eingeladen, und als ich dazugekommen bin, taufte sich die Band von “The Terrorists” zu L.A. Cobra um, seit her rocken wir die Welt.

Warum habt ihr den Namen L.A. Cobra gewählt?
Es ist was am besten zu uns gepasst hat, und es ist sehr griffig und gefährlich.

Don, du hast einige Akustik Shows in der Schweiz gespielt, im letzten Oktober, dort haben wir uns getroffen. Ich glaube es war das erste Mal, dass du in der Schweiz warst, richtig? Wie hat es dir gefallen und wie kam es zu diesen Shows?
Yip, dort haben wir uns getroffen J JA, es war das erste Mal in der Schweiz und meine erste internationale Show/Tour. Ich liebte es, es war die beste Erfahrung, die ich je hatte, ich hatte das Privileg, als Opener für Reckless Love und Bloody Mary an meinem Geburtstag zu spielen, also war es etwas Besonderes. Und ich hatte die Möglichkeit, John Corabi zu treffen und Steel Panther live zu sehen, dank meiner speziellen Freundin Sue vom Rock City in Uster, und ich hoffe nächstes Mal mit der ganzen Band zurück zu kommen und vielleicht eine volle Tour zu machen, wenn wir eine Verbindung mit jemandem bekommen, der uns dort drüben helfen kann und uns promotet.

Eurer letztes Album “How much Snake can you take?” wurde 2011 veröffentlicht, arbeitet ihr bereits an einem Nachfolger? Wenn ja, wann kommt das Album raus?
Wir arbeiten im Moment an unserem 3. Studioalbum, es hat noch keinen Titel, aber das Material ist unglaublich, jeder wird es mögen, egal ob sie wollen oder nicht, es ist unsere beste Arbeit bisher. Wir schreiben es mit unserem neuen Lead Gitarristen „Slade“. Wir haben auch gerade unsere neue Single „Rock’n‘ Roll Pretoria“ aufgenommen, Pretoria ist natürlich unsere Heimatstadt, und die alternative Version „Rock’n’Roll South Africa“. Wir verhandeln auch über eine Zusammenarbeit mit Mitgliedern von “Guns & Roses” und “Pretty Boy Floyd”, die vielleicht einen Gastauftritt auf unserem neuen Album machen.


Ihr hattet Problem mit eurem Plattenlabel, bei welchem ihr unter Vertrag wart, also habt ihr zur Zeit keinen Deal; werdet ihr das kommende Album selber auf den Markt bringen, oder wie sieht euer Plan aus?
Wir haben den Vertrag nicht wirklich verloren, wir haben beschlossen, keine Vereinbarung mit ihnen einzugehen, es war die Mühe nicht wert, und im besten Interesse der Band zu handeln kümmerte sie gar nicht.
Im Moment brauchen Bands keinen Plattenvertrag, um bekannt zu werden, das Internet ist unglaublich, es gibt so vieles, das man selber machen kann. Aber ich glaube, wir unterschreiben einen Vertriebsdeal, um unser neues Album auf der ganzen Welt auf den Markt zu bringen. Und wir werden einen Plattenvertrag mit einem Label unterschreiben, das unsere Mühe auch Wert ist, weil wir mehr als gewillt sind, hart zu arbeiten und unsre Rock’n’Roll Träume wahr werden zu lassen.

Ihr kommt aus Pretoria, Südafrika, kannst du uns mehr über die Glam/Sleaze Szene dort erzählen? Gibt es so was überhaupt?
Seit wir 2005 angefangen haben, wird es grösser, jeder kennt Bands wie Guns&Roses, Mötley Crüe, Poison und Bon Jovi etc. hier, also gibt es einen Markt für das, was wir tun, und die Leute scheinen es zu lieben. Wir haben für gewöhnlich Stripperinnen in Käfigen, während wir spielen, das machte das Ganze sleaziger als alles andere, einige der Jungs bekamen zwar Probleme mit ihren Freundinnen, aber es ist alles viel Spass, nehme ich an……

Ist es schwierig, Gigs in Süd Afrika zu bekommen, mit der Art von Musik, die ihr spielt?
Überhaupt nicht, wir werden eingeladen zu Shows, Events und Festivals im ganzen Land, es ist etwas, das die Leute überall sehen wollen, meine ich. Es ist guter Rock’n’Roll, damit kannst du nicht falsch liegen. Mit sägenden Gitarren Soli und Tönen, um Party zu machen, mit Rock Hymnen zum Mitsingen und Bangen, jeder möchte eine gute Zeit haben und ausgehen, um eine gute Show zu sehen.


Wie ist es mit den Leuten, respektieren sie dich, so wie du bist, mit den langen Haaren und allem, oder haben sie dir gegenüber Vorurteile?
Es gibt viel Respekt von den Leuten hier für das, was wir tun, und natürlich gibt es auch Vorurteile von Leuten überall, aber wir haben hart daran gearbeitet, ihren Respekt zu verdienen, und wir lieben unsere Fans, sie lieben uns… Nur in den kleinen Städten schauen die Leute dich lustig an, wenn du aufkreuzt mit Lederjacke, Spandex Hosen und Cowboy Stiefeln und Haaren, die mehr Volumen haben als die ihrer Mutter, es gibt immer noch konservative Leute überall. Wir waren einmal auf Tour, und als wir wo beim Frühstück sassen, schrie dieses kleine Kind zu seiner Mutter: „Mami, The Darkness sind hier!“ …..Hahahaha wir meinten: „Was, wo?“ Und er zeigte auf unseren Drummer The Animal.

Du hast mir erzählt, dass die Leute in der Schweiz dich angeschaut haben, als ob du ein Freak wärst wegen deinen langen Haaren, in diesem Shop in Uster, glaubst du also, dass die Leute in der Schweiz weniger aufgeschlossen sind als zum Beispiel in Pretoria, wenn du einen anderen Look hast als die "normalen” Leute?
Ich dachte, die Leute sehen mich lustig an, aber sie waren wirklich sehr nett, und haben mich sehr gutherzig behandelt, einige Leute konnten es einfach nicht glauben, dass ich aus Südafrika bin mit langen blonden Haaren, offensichtlich sehe ich schwedisch aus, vor allem in Châtel St-Denis an der John Corabi Show, als sie hörten das ich aus Südafrika bin, sind sie zu mir gekommen, um mit mir zu sprechen und fragten mich alles Mögliche, sehr süsse Leute. Ich glaube, es gibt überall engstirnige Leute, aber ich würde sagen, die Leute in der Schweiz sind aufgeschlossener.

Wenn unsere Leser mal Interesse daran hätten, Pretoria zu besuchen, gibt es dort Orte, die du Rockern empfehlen würdest?
Zuerst sollten sie die L.A. Cobra Facebook Seite besuchen, findet heraus wo wir rocken, und schliesst euch uns an für die Party eures Lebens. Dann gibt es noch ein paar coole Orte, Clubs wie Arcade Empire (PTA), The Assembly (Cape Town) etc. und spezielle Events. Ich würde vorschlagen, dass die Leute, wenn sie in Afrika sind, unsere Wildnis ansehen und auf eine Safari gehen sollten, Löwen streicheln und die Strände besuchen. Im Dezember gibt es viele Strandpartys an der ganzen Küste entlang, welche natürlich rocken.



Welche Ziele habt ihr? Was wollt ihr mit eurer Musik erreichen?
Welche Ziele ich habe, persönlich gibt es sehr viele. Ich weiss nicht, ob ich dir davon erzählt habe, ich bin in einem Film namens “Bustin Chops - The Movie” es ist eine Komödie wie Jack-Ass und The Dudesons mit richtig schauspielerischen Teilen, ich würde dem gerne nachgehen, zusammen mit der Musikerkarriere und Tourneen auf der ganzen Welt.
Hier ist der Film-Trailer: www.youtube.com/watch?v=C0NLwAIpPdA
Mit L.A. Cobra möchte ich Süd Afrikas Sleaze/Rock’n’Roll bekannt machen, so dass eines Tages unser Erbe zusammen mit Mötley Crüe, Guns & Roses etc weiterlebt…. Das ist auch der Grund, warum ich sehr stolz auf Seether bin, sie haben Südafrika bekannt gemacht, zusammen mit Suncan Faure (Bay City Rollers) und Trevor Rabin (Yes)

Warum seid ihr die Band, die sich die Leute anhören sollten?
Ich würde eher sagen, ich wäre gerne die Band, die sich die Leute gerne anhören, weil wir keinen modernen Trends folgen, wir tun was wir lieben, und wir spielen das, mit dem wir aufgewachsen sind und wir lassen nicht locker. Auch wenn L.A.Cobra in Südafrika und abgeschnitten ist von dem Rest der Welt, wo unser Zielmarkt ist: Europa, USA, Skandinavien, Japan. Etc. - das macht es sehr schwierig, jeden zu erreichen, und auch dass die Leute uns erreichen. Und Kontakte mit Promotern und Agenten zu bekommen etc. und Leute persönlich zu treffen, weil wir uns den Arsch abarbeiten in dieser Lage, in der wir eben sind, um unseren Fans das Beste zu geben; in unserem Streben nach Glück wollen wir unsere Rock’n’Roll Träume erreichen.

Gibt es eine Frage, die du schon immer mal gestellt bekommen wolltest, aber keiner hat dich bisher gefragt?
Was kotzt dich an?
Es gibt viele Dinge, die mich ankotzen… hahaha, aber ich glaube, die meisten Bands und hart arbeitenden Musiker würden mir zustimmen, dass es beschissen ist, dass gewisse Bands ihre Facebook und Twitter Gemeinde „kaufen“, um online besser auszusehen, aber sie haben noch keine einzige Show gespielt oder haben eine Band zusammen, aber vielleicht nur 5 Leute von 10000 „Fans/Anhänger“ geben Kommentare ab. Das Internet ist grossartig, um Leute in Übersee zu erreichen, aber gib ihnen die Option, deine Seite selber zu mögen, deine Musik zu promoten, wenn sie es mögen, bekommst du den Lohn dafür. Wenn du hart arbeitest, bekommst du richtige Fans und nicht Scheiss falsche, gekaufte „Likes“…es ist nur meine Ansicht, vielleicht liege ich falsch…hahaha

Hast du noch abschliessende Worte?
Bitte verbreitet unser Musik Video „Stray Cat“, es ist Teil einer Trilogie, es ist Video Nr 2, seht euch das erste Video „L.A. Cobra-Back Roads” an, um die Story mitzukriegen.
www.youtube.com/watch?v=IYUUaKK9iZ0
Und ladet auch eure Freunde ein, unsere Seite zu mögen und folgt uns auf twitter.
DANKE EUCH ALLEN FÜR EURE UNTERSTÜTZUNG, IHR ALLE WART GROSSARTIG AUF UNSERER REISE BISHER, GUTEN GESCHMACK BEI BÖSEN FRAUEN ZU BEWEISEN!!!

Danke vielmals für deine Zeit und alles Gute!
Mehr Informationen:
https://www.facebook.com/pages/LA-COBRA/219871245042
https://twitter.com/LA_COBRA_ROXX‎
http://www.reverbnation.com/sincobra
http://www.sleazeroxx.com/news/01999.shtml
www.myspace.com/sincobra
http://www.youtube.com/user/LACOBRAROXX
LinkedIn:  http://www.linkedin.com/pub/don-cobra/33/38/67b

Autor: Sandy Mahrer, photos Natalie Wyatt,band
Eingetragen am: 2013-06-01

Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben