Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131 Homepage des Stalker Magazins
STALKER - Printversion
Deprecated: Function eregi_replace() is deprecated in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/content_module/story-interview-show.php on line 15 Deprecated: Function eregi_replace() is deprecated in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/content_module/story-interview-show.php on line 16 Deprecated: Function eregi_replace() is deprecated in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/content_module/story-interview-show.php on line 17 Deprecated: Function eregi_replace() is deprecated in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/content_module/story-interview-show.php on line 18 Deprecated: Function eregi_replace() is deprecated in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/content_module/story-interview-show.php on line 20 Deprecated: Function eregi_replace() is deprecated in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/content_module/story-interview-show.php on line 21 Deprecated: Function eregi_replace() is deprecated in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/content_module/story-interview-show.php on line 22 Deprecated: Function eregi_replace() is deprecated in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/content_module/story-interview-show.php on line 23 Baby Jane: Fettes Portemonnaie gesucht!

Schweden scheint ein guter Boden für neue Rock Sensationen zu sein, doch diese Herren aus Göteborg haben die Plattenbosse bisher übersehen. Baby Jane liefern Hard Rock von einer Qualität, wie man ihn schon lange nicht mehr hörte. Ihre Musik bringt frischen Wind in die Rockszene, und das macht sie ganz klar zu einem der besten Newcomer im Business, auch wenn ihnen der grosse Durchbruch bisher noch verwehrt blieb. Zwei Jahre sind seit unserem letzten Interview vergangen. Wir haben mit Basser Manx über ihr Debüt-Album „In the Spotlight“ gesprochen.

Deprecated: Function split() is deprecated in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/content_module/story-interview-show.php on line 37
Hey Manx, wie geht es dir? Es ist schon eine Weile her seit unserem letzten Interview, was habt ihr in der Zwischenzeit gemacht?
In der Tat waren es zwei Jahre, in denen wir langsam, langsam “In the Spotlight” entwickelt haben. Es ist viel passiert in jedermanns Privatleben, was den Prozess ultralangsam machte. Jedoch, als wir uns entschlossen hatten, ein Studio zu buchen, waren die Aufnahmen und das Mixing in 2 Monaten erledigt. Ich denke, es war eine gemeinsame Entscheidung, sich für eine Weile bedeckt zu halten und dann als ein Ungetüm zurück zu kommen, in einer Zeit, wo ein neuer grosser Act in der Hard Rock Szene so dringend gebraucht wird!

Damals wart ihr noch Teil der Mama Trash Family, was ist passiert, dass ihr nicht mehr dabei seid?
Nein, wir hatten ein Jahr zusammen und wir hatten nichts zu liefern zu diesem Zeitpunkt, also brauchten wir die Dienste von Mama Trash damals nicht. Aber die Zeiten haben sich geändert und wir schauen uns wieder nach neuen Partnern um. Wir denken, dass Mama Trash und das was sie tut, grossartig ist!

Ihr habt gerade euer erstes Album “In the Spotlight” aufgenommen. Dieses wurde produziert von Christian Svedin @ Studio Haga, aber eure alten Demos habt ihr selber aufgenommen, ist das richtig?
Ja, das ist richtig, in unserem eigenen Studio. Eigentlich war Plan A das Album grossteils selber aufzunehmen im BJ-Studio, und nur die Drum&Bass Spuren in einem anderen Studio zu machen. Aber als wir Christan trafen und alle den Typen anfingen zu lieben, dachten wir alle, dass es eine gute Idee wäre, einen frischen Blickwinkel über der Produktion zu haben, und ich bin sehr glücklich über diese Entscheidung!

Ich bin ehrlich gesagt nicht sehr vertraut mit der Arbeit in einem Studio, auf was muss man speziell achten, wenn man ein Album selber produziert?
OH, den Studio-Einsatz hat Christian sehr gut gemacht! Wir mussten nur kräftig unsere Instrumente spielen! Aber es gibt noch eine ganze Menge anderen Kram zu tun, von dem du keine Ahnung hast, wenn du das erste Mal das Projekt startest.
Unsere Vertriebsfirma Rambo Music war sehr hilfreich und gab uns Instruktionen. aber es ist viel zu tun…
Alles vom Anfertigen eines 16-Seitigen Booklets bis zum Ausfüllen eines NCB-Fromulars (Nordisk Copyright Bureau = GEMA in Deutschland, Anm.d.Red.), das braucht Zeit und es sind 100 Sachen wie diese, die gemacht werden müssen, aber der ganze Prozess hat uns stärker gemacht als Band, und wir sind bereit, die Welt zu erobern!

Denkst du, es ist besser einen Produzenten zu haben, der kein Mitglied der Band ist, weil man irgendwie betriebsblind wird für die Songs?
Ja! Nun, Christan hat das Album nur co-produziert und er war exzellent darin, seine Ansichten zu den Backing vocals und Gitarren-Parts zu geben, aber das Songwriting ist 100% Baby Jane.
Wie ich schon zuvor sagte, wir haben es sehr genossen, Christians frisches Paar Ohren mit dabei zu haben. Er ist ein grossartiger Studiotechniker und ich rechne damit, dass er im Business ganz bald ein grosser Name werden wird!

Ich nehme an, dass das Ganze auch eine Frage des Geldes ist. Ich weiss, niemand redet gerne über Geld, aber ich denke, es wäre interessant für Bands, die bisher noch nichts selbst produziert haben, mit wie viel man rechnen muss, um so ein Album zu machen, wie ihr es jetzt gemacht habt?
Naja, mehr als du denkst! Aber wenn du clever bist, kannst du gute Deals machen. Wir hatten ein Budget von 11.000 Euro und wir haben es fast geschafft, das einzuhalten, aber das beinhaltete alles, die Aufnahmen, Mastering, CDs pressen, unsere Firmen-Steuern und Gebühen, T-Shirts etc.
Tatsächlich habe ich Millionen Dollar Produktionen gehört, die viel schlechter klingen als unsere!

Ihr habt einen Vertriebsdeal für Schweden bekommen, aber ihr schaut euch immer noch für einen weltweiten Plattendeal um, nehme ich an?
Ja! Das Album wird in Schweden durch Rambo/Sony vertrieben und das ist toll, aber wenn du das Album im Ausland kaufen möchtest, musst du es importieren. Im Moment suchen wir nach einem Platten- oder Vertriebsdeal für eine weltweite Veröffentlichung. Wir suchen auch nach einer guten Booking Agentur - und wir brauchen sie schnell hehe.

Denkst du, es ist schwierig einen zu finden, wegen der Situation im Musik Business allgemein, oder was denkst du ist der Grund dafür?
Ja, es ist kein Geld mehr zu verdienen, also musst du einer der extra engagierten sein und glauben, dass du derjenige sein kannst, der einen Unterschied machen kann, wenn du mitmischen willst. Aber natürlich hoffen wir auf ein grosses Label, das uns aufnimmt!


Heutzutage lädt fast jeder die Musik aus dem Internet runter, was denkst du darüber? Und was sollte man gegen dieses Problem tun?
Hm, nun ja, ich denke, es gibt nichts mehr, das man dagegen tun könnte.
Wenn ein Kind wählen kann dazwischen 15 Euro zu bezahlen oder was gratis zu bekommen, nehme ich an, dass jedes Kind den kostenfreien Weg wählt. Und die Kids neuerdings haben nichts mehr, um CDs abzuspielen. Ich denke, das ist ein bisschen traurig, dass wir soweit sind, aber ich weiss, dass andere in der Band mehr als glücklich darüber sind.
Ich denke, es ist toll, dass du jegliche Musik, die du willst, schnell bekommen kannst, aber es ist schade, dass du kein Geld damit machen kannst als Indie Künstler. Du musst einen Tagesjob haben wie wir alle in Baby Jane, und natürlich wird ein kreativer Kopf müde nach einem Tag Arbeit, und es wäre besser die Stunden zu nutzen, um Musik und Texte zu kreieren.
Also ist das Downloaden gut, und es ist schlecht. Es ist Himmel und Hölle. Wir haben uns dazu entschlossen, unser Album in allen Kanälen zu veröffentlichen. Mehr Internet-Abspielungen bahnen den Weg zu mehr Shows, und eine Show bringt immer noch Geld, weil das etwas ist, das man nicht downloaden kann!

Hast du irgendeine Idee, wie man die Leute dazu bringen kann, eure CDs trotzdem zu kaufen?
Hm, nur auf CD kannst du das 16-Seitige Booklet mit den Texten, Akkorden und vielen coolen Bildern bekommen. Es klingt auch viel besser auf CD. Und es ist das Produkt von verdammt harter Handwerks-Arbeit, da gibt es ein paar Verkaufsargumente.

Denkst du, dass es heute noch notwendig ist, ein Label zu haben, oder wäre es auch möglich, alles selber zu machen?
Der Vertriebsteil ist ziemlich schwer selber zu machen. Es ist toll, Rambo zu haben, die unsere Musik all den Verkaufsstellen liefern, online und offline. Aber alles andere kannst du selber machen. Wir haben das gezeigt. Wir brauchen keine Plattenfirma, aber wir brauchen einen Banker mit einem fetten Portemonnaie 

Ihr feiert dieses Jahr euer 5. Jubiläum als Band. Also was war das Beste, das in diesen Jahren passiert ist, und was das Schlechteste?
Das Beste müssen die Trips sein, die wir ins Ausland gemacht haben, all diese glücklichen Leute bei unseren Gigs und natürlich “In the Spotlight”.
Das schlechteste..Mhhh - Ich kann mich an überhaupt keine schlechten Momente mit Baby Jane erinnern!

Also wie sehen die Pläne für 2012 aus? Habt ihr Pläne für eine Tour, oder passiert das nur, wenn ihr ein Label findet?
Wir planen unseren Durchbruch für dieses Jahr, also hoffentlich werdet ihr uns viel in der Weltgeschichte rumreisen sehen in 2012!

Gibt es einen speziellen Ort, an dem ihr gerne spielen würdet oder wieder spielen würdet? Wie ist es mit Finnland, die Leute dort liebten euch wirklich?
Wir lieben Finnland! Es war eine tolle Nacht und wir hoffen, dass wir bald zurückkommen.
Wir lieben es, bei Festivals zu spielen und wir lieben es, neue Orte zu besuchen. Wir sind eigentlich für fast alles zu haben und JA wir sind aufgeregt!

Jyrki von den The 69 Eyes hat mal über euch Jungs in einem Interview gesprochen, also denke ich, dass er euch mögen muss. Glaubt ihr es gibt vielleicht mal die Möglichkeit, mit den Jungs von The 69 Eyes zu touren? Würdet ihr das gerne tun, oder habt ihr eine andere Band, mit der ihr gerne touren würdet?
Fuck yeah! The 69 Eyes ist die Band, die wir seit langem mögen. Wir haben auch schon einige Male mit den Jungs gefeiert und das war toll! Ich denke das sie eine der besten und coolsten Bands der Erde sind, also wäre es eine Ehre, vor ihnen zu spielen.

Also dann last but not least: Welche Frage würdest du gerne mal bei einem Interview gestellt bekommen, die dir noch nie gestellt worden ist?
Wenn du diese Frage richtig beantwortest, gewinnst du 1 Mio Dollar, ist die Farbe des Meeres: A. Rot B. Blau C. Schwarz ;-)

Danke vielmals für das Interview und viel Glück mit “In the Spotlight”!
Ihr könnt die CD hier bestellen: www.bengans.se
Mehr Infos über Baby Jane findet ihr hier: http://babyjane.se/



Autor: Sandy Mahrer photos: Baby Jane
Eingetragen am: 2012-04-29

Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben