Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone


Godcomplex
Fresh Act Juni


Solide Metal-Qualitätsarbeit aus Deutschland, gebannt auf das selbstproduzierte Debütalbum ``Syptoms Of A Serious Defect`` (siehe Review ). Aber überlassen wir der Band gleich selbst das Wort...

Stellt euch bitte einmal persönlich vor! Wer seid ihr, wo kommt ihr her und was macht ihr außer Musik sonst noch so?
Godcomplex: Tach zusammen! Wir sind Godcomplex aus dem Großraum Düsseldorf-Mönchengladbach. Micha ist unser Shouter und Frontmann, Erik und Lars quälen gekonnt die Sechssaiter. Rob generiert am Bass die fette Basis, Flo prügelt die Schiessbude und Tom lässt sich an den Synthis aus. Neben unserem großen Hobby, der Musik, bestreiten wir alle unseren Lebensunterhalt mit relativ „normalen“ Jobs. Einige von uns haben außerdem Familie oder sind auf dem besten Wege dahin, also sind wir alles in allem recht bodenständige und jung gebliebene Kerle, die einfach den Metal lieben und verdammt viel Spaß daran haben, in ihrer Freizeit Musik zu machen!


Wann und warum habt ihr Godcomplex gegründet?
Godcomplex: Wir sind alle seit Jahren gute Freunde und haben teilweise schon vorher in diversen Formationen miteinander Musik gemacht. Irgendwann kam dann einfach der Zeitpunkt, wo wir wieder richtig Bock darauf hatten, zusammen etwas Neues zu machen. Es reichte ein gemeinsamer Abend bei ein paar Bierchen, und zack – GodComplex war geboren.

Was sind musikalisch eure größten Einflüsse?
Micha: Es ist mir schier unmöglich, einen einzelnen Künstler/Band/Album hervorzuheben, da gerade die späten 80er/frühen 90er so viele geile Sachen im extremeren Metalbereich raushauten. Ganz grob kann man sagen, dass mich die ganz frühen 90er im Death, Black und Thrash Sektor sehr prägten und denen ich auch heute noch huldige!

Lars: Musikalisch wurde ich von Beginn an extrem von den frühen Metallica beeinflusst. Nicht viel später kam dann die härtere Gangart des Metals hinzu. All das hat dann seine Spuren hinterlassen und mein Spielen nachhaltig geprägt.

Tom: Da mein Musikgeschmack relativ breit gefächert ist, kann ich diese Frage nicht kurz und zugleich umfassend beantworten. Aber als entscheidende Eckpunkte haben mich wohl am meisten Klassische Musik, der symphonisch geprägte Black- und Doom Metal der 90er und 2000er sowie Hardrock-Urgesteine wie AC/DC, Led Zeppelin oder Deep Purple beeinflusst.

Wie geht ihr generell an das Songwriting? Gibt es einen Mastermind oder ist das Teamwork?
Godcomplex: In der Regel stellen Erik und/oder Lars Ideen vor, die wir dann gemeinsam mit der gesamten Band weiterentwickeln, bis ein kompletter Song entsteht. Wir haben da ganz eigene Indikatoren, die alle „ausschlagen“ müssen, bis es ein Song bei uns geschafft hat.


Der Sound auf eurem Debütalbum ``Syptoms Of A Serious Defect`` deckt eine Bandbreite von Stilen ab. Ich höre da z.B. Thrash Metal, Black Metal und Death Metal raus. Welcher Szene fühlt ihr euch am ehesten angehörig?
Godcomplex: Unserer Meinung nach passen wir nicht in eine bestimmte Schublade. Aber wer sagt das nicht von seiner Musik, gell?! Wir versuchen jedenfalls nicht krampfhaft, alle Stile miteinander zu vermischen. Wenn wir einer Szene zugehörig sind, dann ist es eher ganz allgemein die Metal-Szene.

Ihr habt ``Symptoms Of A Serious Defect`` ohne Label herausgebracht. Wie seid ihr an die Albumproduktion gegangen – insbesondere auch in finanzieller Hinsicht?
Godcomplex: Wir haben zunächst die passende Anzahl an Songs geschrieben und diese großenteils einem Live-Tauglichkeits-Test unterzogen. Als wir genügend Material zusammen hatten, war die weitaus schwierigere Frage, in welchem Studio wir aufnehmen sollten. Nach einiger Zeit haben wir dann das Big-Easy Studio von Michael ‚Freio‘ Haas in Hennef gefunden. Cooler Typ, geniale Atmosphäre und ein fettes Resultat. Freio ist mittlerweile ein richtig guter Freund geworden – das Studio können wir zu 100% weiterempfehlen! Produziert haben wir das Album in Eigenregie. Die Finanzierung erfolgte somit auch aus eigenen Mitteln.

Hat das Album ein Konzept oder einen „roten Faden“?
Godcomplex: Ja, es ist zu 100% GodComplex! Das, wohinter wir zu 100% stehen und was wir mit Leidenschaft machen 

Was sind eure Pläne und Ziele mit der Band in den kommenden Jahren?
Godcomplex: Alles in allem wollen wir weiterhin unsere gemeinsamen musikalischen Visionen verwirklichen. Außerdem haben wir vor, so oft live zu spielen, wie es geht. Denn dafür machen wir das. Wir lieben es, auf der Bühne zu stehen. Wenn sich dann noch Gelegenheiten ergeben, auch auf Festivals zu zocken, nehmen wir das natürlich gerne mit – denn da ist die Party vorprogrammiert 
Ein Label könnte dann sicherlich noch dabei helfen, unsere Musik in die Welt hinauszutragen. Zu wissen, dass das, was wir machen, auch anderen gefällt, ist dann das i-Tüpfelchen und erfüllt uns mit Stolz.


Gibt es noch etwas, was ihr unseren LeserInnen zum Schluss mitteilen möchtet?
Micha: Leute, kauft Platten und CDs, besucht Konzerte (auch kleinere) und unterstützt die lokale Szene und ihre Künstler!! Horns up!!

Lars: Unterstützt eure lokale Szene. Es wird immer schwieriger, da die Anzahl wirklich guter Bands ansteigt, die Möglichkeiten zu spielen, hingegen nicht – eher im Gegenteil! Besucht Konzerte! Und wenn ihr ab und an eine CD kauft, erfreut das sicherlich jeden Musiker.

Tom: Ich kann mich meinen Freunden nur anschließen. Die Szene wäre nichts ohne
Euch vor der Bühne! Unterstützt den Metal-Underground, indem Ihr Konzerte besucht und auch mal die eine oder andere CD kauft (bitte nicht nur kostenlos herunterladen), damit die Bands ohne Label und umfassenden Support auch in Zukunft mit dem weitermachen können, woran alle in unserer Szene Spaß haben: knackigem Metal in allen möglichen Spielarten!

https://www.facebook.com/pages/GodComplex-official/120116231376054

Autor: Timo Päßler, transl. K.Weber, photos: band, Thomas-Berger-Media
Eingetragen am: 2014-06-01

Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben


Loading





Axemaster: Eine Ouvertüre für noch viel mehr
Eine dieser Bands mit einer langen Geschichte: Axemaster wurden 1985 gegründet und hat die Szene mit >> more/mehr
2015-06-16
Freedomination
Fresh Act Juli / August
Wenn man in Finnland lebt, ist es schwierig, die einfache Tatsache zu ignorieren, dass diese Nation die >> more/mehr
2015-07-01
Tuska Open Air 2015
Wir hatten uns schon allmählich mit dem Gedanken abgefunden, dass der Sommer 2015 offenbar von höherer ... more/mehr 2015-07-07
CD: Powerwolf
Zwei Jahre nach ihrem überragenden Nummer 1 Hit „Preachers of the Night“ legen die Wölfe ihr neues Album „Blessed & Possessed“ ... more/mehr 2015-08-03
KONZERT: Faith No More
Die vor kurzem erfolgte Wiedervereinigung der 1998 aufgelösten, legendären Crossover Band Faith No More schlug hohe ... more/mehr 2015-06-24
English Deutsch Fresh Acts: Godcomplex <br> Fresh Act Juni - STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll