Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone


CATAMENIA: Die mit den Wölfen ziehen

Nach 17 Jahren haben sich CATAMENIA aus dem finnischen Oulu zu einer angesehenen Melodic Black Metal Band entwickelt. Um diese Zeit Revue passieren zu lassen, veröffentlichten die Herren dieses Jahr ihr nunmehr 10. Album, eine Compilation, und live konnten sie ihre neue Besetzung gerade beim Tuska Festival Jatkoklubi im Virgin Oil Club Helsinki präsentieren. Riku und Juha-Matti plauderten kurz mit uns...

Hi Jungs! War ein Compilation-Album schon immer geplant? Wie kamt ihr auf die Idee?
Juha-Matti: Das ist eine gute Möglichkeit für uns zu zeigen, dass wir auch in der neuen Besetzung noch immer dieselben sind und gleichzeitig ein neues Kapitel von CATAMENIAs Musik aufzuschlagen.
Riku: Wir planten dieses Album schon um 2009 herum in der alten Besetzung, aber unglückliche Umstände hielten uns davon ab. Aber diese schlechten Ereignisse stellten sich letztendlich als gut heraus, da das Album mit der neuen Besetzung nun einen neuen, frischen Sound und neue, frische Ideen hat. Ferner denke ich, dass wir mit der alten Besetzung noch immer keine Keyboards hätten.

Juha-Matti Perttunen - Vocals
Riku Hopeakoski - Guitars & backing vocals
Mikko Hepo-oja - Bass
Toni Qvick - Drums and clean vocals
Sauli Jauhiainen - Guitars
Jussi Sauvola – Keyboards


Wie schwer war es, Lieder von den bisherigen CATAMENIA-Alben zusammenzustellen, um dadurch den bestmöglichen Überblick über die Karriere zu ermöglichen?
Juha-Matti: Es war ziemlich einfach, die Lieder auszuwählen, da wir im letzten Jahr Lieder von allen Alben live gespielt haben. Im Grunde haben wir die Auswahl getroffen, als wir unsere Setlist zusammengestellt haben.
Riku: Außerdem wurde über einige Lieder intern abgestimmt, da das Album sonst um die 100 Lieder enthalten hätte, hehe. Aber die Entscheidung fiel schnell. Eines der Kriterien war auch, dass von jedem Album ein Lied vorhanden sein sollte, was einen interessanten historischen Aspekt mit einbringt.

Wie kamt ihr auf die Idee, ein Lied von Bon Jovi zu covern? Ungewöhnlich, aber gut...
Juha-Matti: das war Rikus Idee. Eines Tages fragte er uns, ob wir das Lied mal spielen könnten und jeder von uns dachte nur: ´Warum nicht, zum Teufel?´. Es wurde gut und ich denke, wir ließen es sehr nach CATAMENIA klingen.

Habt ihr je daran geglaubt, dass es CATAMENIA nach 17 Jahren immer noch geben könnte und ihr eine angesehene Band im Melodic Black Metal-Genre werden könnt?
Riku: Als wir die Band irgendwann Mitte der 90er gegründet haben – damals noch mit unserem Ex-Sänger Mika Tönning – konnte ich gar nicht so weit in die Zukunft blicken. Ich erinnere mich, das ich sehr glücklich war, als wir die ersten Demos aufnahmen, aber auf einmal waren wir bei Massacre Records um 1997 unser Debütalbum aufzunehmen. Danach folgte Album auf Album und wir gehen diesen Weg immer noch. Seit damals ist viel passiert – auch schlechtes, aber der Großteil der Erinnerungen ist großartig – und natürlich werden noch viele ebenso großartige Jahre kommen, auch wenn es Zeiten gab, wo ich kurz davor war, aufzugeben. Aber die neuen Jungs in der Band brachten mir die Spielfreude zurück und jetzt bin ich sehr glücklich, das ich damals nicht alles hingeworfen habe.

Bonusfrage: Wenn wir zu der Musik von CATAMENIA einen Film drehten, was für ein Film oder welches Genre wäre das dann?
Juha-Matti: Ich denke, es wäre eine Art post-apokalyptisches Abenteuer in dem kalten Norden von Finnland. Mit der Natur, die die einbrechenden Ruinen der Zivilisation überwuchert und natürlich mit Wölfen, die mit dem, was von der Menscheit übrig ist, umherziehen.

http://www.catamenia.net/

Autor: Markus Seibel / medicine-mag.com, photos: Band
Eingetragen am: 2012-07-17

Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben


Loading





Axemaster: Eine Ouvertüre für noch viel mehr
Eine dieser Bands mit einer langen Geschichte: Axemaster wurden 1985 gegründet und hat die Szene mit >> more/mehr
2015-06-16
Freedomination
Fresh Act Juli / August
Wenn man in Finnland lebt, ist es schwierig, die einfache Tatsache zu ignorieren, dass diese Nation die >> more/mehr
2015-07-01
Tuska Open Air 2015
Wir hatten uns schon allmählich mit dem Gedanken abgefunden, dass der Sommer 2015 offenbar von höherer ... more/mehr 2015-07-07
CD: Powerwolf
Zwei Jahre nach ihrem überragenden Nummer 1 Hit „Preachers of the Night“ legen die Wölfe ihr neues Album „Blessed & Possessed“ ... more/mehr 2015-08-03
KONZERT: Faith No More
Die vor kurzem erfolgte Wiedervereinigung der 1998 aufgelösten, legendären Crossover Band Faith No More schlug hohe ... more/mehr 2015-06-24
English Deutsch Interview: CATAMENIA: Die mit den Wölfen ziehen - STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll