Warning: mt_rand(): max(-1) is smaller than min(0) in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 93 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 112 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 113 Warning: Illegal string offset 'URL' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 130 Warning: Illegal string offset 'LOC' in /var/customers/webs/stalker/www.stalker.cd/inc/inc-home.php on line 131
Home

Das Magazin
Online stalker
Interaktiv
Über Uns
Bannerzone





Turmion Kätilöt: Was ist Liebe?

Der Tourist, der behauptet Finnen seien schüchtern und zurückhaltend, hat mit Sicherheit noch kein Konzert der „Hebammen des Verderbens“ Turmion Kätilöt gesehen. Großer Fehler! Bei ihnen kriegst du alles, was normalerweise Fetischklubs, Metalkonzerte, Theateraufführungen und Gothic-Klubs bieten. Du solltest sehr aufgeschlossen und auf alles vorbereitet sein, aber dennoch testen die Jungs aus, wie viel zu viel ist.


Nach einem Gig hast du definitiv etwas Neues über dich selbst gelernt, dass es nämlich unmöglich ist, von dieser Band keine Meinung zu haben. Um ehrlich zu sein, war ich vor dem Treffen mit der Band Backstage leicht nervös und bereitete mich im Geiste schon auf eine wilde BDSM Afterparty inklusive Opferung unschuldiger Kätzchen vor, nur um mich dann in einem Gespräch hauptsächlich zum Thema Liebe widerzufinden...



Wie geht`s? Wie fühlt ihr euch?
MC Raaka Pee: Gut…(lacht). Total betrunken! Keine Ahnung...wie fühle ich mich? Vielleicht solltest du Rytkönen fragen…Hey, Rytkönen, wie fühlst du dich?
Spellgoth: Was? Jetzt?! Ähm…müde, ich hab ne Menge Adrenalin in meinem Blut, weil ich den Gig total genossen hab. Ich glaub, es gab ein oder drei miese Gigs, aber die meisten Kätilöt Gigs sind großartig und das gibt mir immer ein gutes Gefühl, aber ich bin auch müde, weil wir immer versuchen, alles zu geben...

Offensichtlich...ich frage mich, was ihr jetzt mit all dem Adrenalin macht...
(alle brechen in Gelächter aus)
MC Raaka Pee: Nun, nen bißchen runterkommen...weil ich es morgen alles für meine Freundin brauche.
Spellgoth: Wenn meine Freundin hier wäre…hmm... Ich glaube nicht, dass es daher kommt, dass unsere Shows immer diese Art von sexueller Energie haben. Unsere Körper bewegen sich und die Musik ist aufputschend und all diese Gefühle – oft fühl ich mich nach nem Gig erregt. Und wenn es möglich wäre, dass meine Freundin hier wäre, denke ich, dass wir ne tolle Zeit zusammen gehabt hätten.

Wo ist deine Freundin?
Spellgoth: Sie verbringt die Osterferien bei ihren Eltern.
MC Raaka Pee: Meine auch.
Spellgoth: Und in unserer Bands gibt`s auch die Regelung, dass keine Freundinnen bei den Gigs erlaubt sind.

So streng? Haltet ihr euch da auch dran?
Spellgoth: Hmm, kommt drauf an...
MC Raaka Pee: Ja, kommt drauf an. Weil ich die beste Freundin der Band hab und deshalb ist sie manchmal dabei.

Wird sie nicht eifersüchtig bei den ganzen Sachen, die ihr Jungs so macht?
Spellgoth: Nein, nein! Wir machen doch nichts, es ist so wie…wir treffen Fans usw. Da ist doch nichts schlimmes dran, oder?



Nicht das, ich meinte eure Show!
MC Raaka Pee: Aber das sind nur Bühnenacts, man muss dem Publikum was bieten, aber es ist nur eine Performance. Natürlich hat es auch eine gewisse Bedeutung...
Spellgoth: Es geht um den Austausch von Energie zwischen den Leuten...Wir machen Musik, wir bewegen uns, wir haben eine Show!
MC Raaka Pee: Wenn Leute nackt sind, reagieren die Leute, aber wie reagieren sie? (lacht)
Spellgoth: Natürlich sind sie manchmal eifersüchtig, sie stellen Fragen…aber die grundlegendste Frage ist „Warum macht ihr das?“. Wir haben uns dieses Konzept für Konzerte ausgedacht, es passt zu uns!
MC Raaka Pee: Das Konzept ist dafür da, Leute zu schocken. All die Konzepte in Frage zu stellen, diese...
Spellgoth: Moral! Alles Normale und solche Dinge.
MC Raaka Pee: Wenn du denkst, dass Nacktsein normal ist, dann sind wir verdammt dick angezogen! (lacht)
Spellgoth: Angezogen wie Frauen oder Sado-Masochisten oder so was und wir machen diese perversen Sachen. Ein paar Leute haben tatsächlich gesagt, dass sie sich zu ihren Neigungen bekannt haben, weil wir so was auf der Bühne machen - für alle Leute. Die Leute, die zu unseren Shows kommen, genießen es normalerweise. Zum Beispiel Leute, die so ganz einfache Sachen mögen, wie Handschellen...

Ja, Handschellen sind WIRKLICH einfache Sachen, verglichen damit, was ihr sonst so macht…
MC Raaka Pee: Häh?!?...Kann ich dich probieren oder kannst du mich probieren!?
Spellgoth: …Sie können ihren Freundinnen nicht sagen, dass sie Handschellen oder sowas mögen, aber wegen uns sind viele Leute aufgeschlossener. Das hab ich gehört, weil wir machen ja nichts Befremdliches.

Seid ihr auf diese Leistung stolz?
Spellgoth: Ja! Ich bin sogar sehr stolz darauf. Als mich MC Raaka Pee und DJ Vastapallo gefragt haben, bei der Band mitzuspielen, hab ich mich echt-echt-echt verbeugt vor ihnen, weil ich total begeistert war, als ich Kätilöt zum ersten Mal mit ein paar Demosongs gehört hatte. So ne Mischung aus Ministry, Rob Zombie, Samael, alles so wie einfache 90er Techno-Musik, die ja ne Menge zu bieten hat.
MC Raaka Pee: Leila K rockt, sie ist die Beste!
Spellgoth: Sie ist eine der Besten! Die Stimme ist so Hardcore, so einfach und Punk!
MC Raaka Pee: Ja, eigentlich Punk!



(Der Keyboarder kommt rein, zieht sein Bühnenoutfit aus und zeigt uns seine alten, ausgeleierten, dreckigen, weißen Leggins.)

RRRRRRRRRRRRR!!!!!!!!!!
MC Raaka Pee: Und? Wie fandest du den Gig?

Gut, bis auf den letzten Teil…
MC Raaka Pee: Oh?

Darauf war ich nicht vorbereitet…und ich bin ein unschuldiges Mädchen aus Osteuropa!
MC Raaka Pee: War es zu viel? Denn, wenn du denkst es war OK, dann reicht das noch nicht, weil wir immer die Grenzen überschreiten wollen - jedes mal! Wir sind nicht grad die geschmackvollste Band.
Spellgoth: Ja, genau wie dieses Interview – es hat alles, was Kätilöt ausmacht. Um uns herum passiert alles z. B. jetzt grad, als RunQ reinkam und uns seine Unterhosen gezeigt hat…wir lassen alles auf uns zu kommen. Wenn jemand auf der Bühne einen Fehler macht und hinfällt, dann denken wir uns was aus, was dazu passt. Zum Beispiel ist Petya schon oft gestolpert und hingefallen, aber das ist dann wie ein Teil der Show und Kätilöt macht dann einfach weiter.
RunQ: Kätilöt ist die Niederwelt!
MC Raaka Pee: Kätilöt ist eine Therapie für Musiker!
Spellgoth: RunQ spielt auch bei Tarot.
RunQ: SCHEISSE!!!!
MC Raaka Pee: Ja, er spielt dort auch Keyboard. Also ist es wie eine Therapie für ihn, mit uns zu spielen, es ist für jeden eine Therapie! Und man gibt alles, was man ans Publikum geben will, weil es die ehrlichste Musik ist, die man sich vorstellen kann. Und der nackte Typ auf der Bühne…Keine Ahnung, was dir lieber ist, eher Männer oder Frauen, aber wenn du neben einer nackten Person aufwachst, ist das extrem? Die andere Person hat sich dir preisgegeben. Wir hatten tanzende Mädels, du weißt schon Go-Go Girls vor ein paar Jahren und bei denen ging`s nur um Party und darum man selbst zu sein…
Spellgoth: Ich glaube, wir versuchen was richtig zu stellen. Bei der 90er Techno-Musik ging`s um Party, Scooter, Haddaway, Dr. Alban, Leila K. In Finnland haben die Leute noch so eine ländliche Einstellung, sie trinken ihr Bier in einer Bar und fahren ihre Toyota Corollas. Es ist ihre Musik und wir versuchen, das zu korrigieren. Die Musik damals hatte ne Menge Potential, es gab auch Hardcore Klänge, zum Beispiel Leila K.
MC Raaka Pee: Und das waren extreme Hardcore Klänge!
Spellgoth: Heutzutage wenn ein 90er Techno-Song in einer Bar gespielt wird, dann tanzen a-l-l-e!
MC Raaka Pee: Ich bin auch DJ und ich spiele Haddaway`s “What is love”. Das ist das beste Lied, das ich kenne! Das geht total ab und die anderen sind Leila K.`s “Electric” und Prodigy`s “Smack my Bitch up” und das war`s! Und das Publikum ist…
Spellgoth: Ich arbeite in einer Metalbar in Tampere und letzten Donnerstag hatten wir ne Cross-over Nacht und DJ Proteus, der als der weltbeste Hard-Dance DJ gilt, war auch dort. Er hat auch ein paar Remixe für Kätilöt gemacht. Es gab auch andere DJ`s (auch von Bomfunk MC`s), die eher Drum`n`Bass auflegen und wir hatten sie alle gefragt, ob sie bei der Crossover Nacht spielen wollen. DJ Proteus hat Metal, gemischt mit Hard-Dance gespielt und es war HARDCORE! Also stell dir ein langsames Lied von Rammstein vor, das auf 280 BPM gemischt wird, es ging nur boom-boom-boom und die Leute tanzten wie verrückt! Metalleute, Danceleute sind zusammen total abgegangen! Und das ist genau das Gleiche, was Kätilöt hier in Finnland gemacht hat. Wir haben auf vielen verschiedenen Parties gespielt - 80er Parties, Fetisch, einfach alles!



Was ist Liebe?
Alle: (gleichzeitig) BABY DON`T HURT ME!!!!!
MC Raaka Pee: Ich bin der beste DJ der Welt! Ich spiele Dr. Alban und Leila K und Haddaway.
Spellgoth: Er hat sein Auto auf den Kopf gestellt, als er in den Wald gefahren ist. Es sah aus wie eine kleine braune Rosine!
MC Raaka Pee: Bloss keine Taxis! Der Krankenwagenfahrer kam zu mir und fragte mich, ob ich ok wäre. Hmm, vielleicht nicht...
Spellgoth: Und wir haben den Gig gespielt!
MC Raaka Pee: Das ist Liebe!
Spellgoth: Es ist so wie deine Lieblingsbar in deiner Nachbarschaft, wenn du sowas hast, urig...
MC Raaka Pee: Was ist Schmerz? Weißt du, was Schmerz ist? Hast du Schmerz empfunden? Mentaler Schmerz ist viel schlimmer…
Spellgoth: Mit physischem Schmerz kann man umgehen…
MC Raaka Pee: Man bemerkt es, wenn es richtig weh tut, dann ist man verliebt, man liebt die Person. Liebe ist, was uns am Leben erhält, merk dir das. Ist es nicht so?
Spellgoth: Das wird jetzt kein Statement der Band, sondern sind meine eigenen Worte, wenn ich jetzt sage, Satan zu lieben, ist das Leben zu lieben! Und diese Worte sind endgültig, ich muss jetzt meine Freunde treffen.
MC Raaka Pee: Dir gefiel unsere Show, oder?

Tolle Show!
MC Raaka Pee: Genau das ist es, du hattest Spaß, darum gehts! Sei, was du bist!

Wenn ihr also auf der Bühne seid, haltet ihr euch daran? Seid ihr, ihr selbst?
MC Raaka Pee: Ja, hmm…wir sind irgendwie schon brutal. Brutal für`s Leben, brutal dafür, was wir mögen…aber jedes Mal, wenn ich auf der Bühne bin, singe ich für meine Freundin, weil ich sie liebe und weil ich will, dass sie stolz auf mich ist, ich liebe sie. Es geht immer um die Liebe, die wichtigste Sache, die es gibt.

Worum geht`s in den Songs?
MC Raaka Pee: Darum sich schlecht zu fühlen, weil sie aus meinem Mund kommen und von meinem schlechten Verhalten und alles. Es sind nicht grad schöne Worte, weder in finnisch noch in englisch, einfach nur schlecht, weil wenn Leute überhaupt nichts fühlen, dann ist das einfach schlecht.

Wer ist für euer Bühnenoutfit verantwortlich?
MC Raaka Pee: Jeder macht sein eigenes Makeup und seine Outfits…(lacht), jeder macht seinen eigenen Kram. Zum Beispiel sind das die Klamotten meiner Freundin, Hose und Shirt. Wir sind arm! (lacht). Es spielt keine Rolle, darum geht`s auch nicht, oder?

Neeee!!! Zum Abschluß, was ist der Sinn des Lebens?
MC Raaka Pee: WAS?! (plötzlich werden alle ganz still und brechen dann in Gelächter aus) WAS ZUR HÖLLE?! Das fragst du mich?! Schau mich an, ich trage noch mein komplettes Bühnenoutfit und Make up. Die Bedeutung des Lebens ist Liebe. Immer, wenn du etwas siehst, dass dir etwas bedeutet, dann halte es dir in Ehren, immer. Mach das, weil es das Einzige ist, was wirklich zählt, nicht wahr? Ich denke schon. Das ist meine Stütze.

Danke fürs Interview!



Autor: Marina Sidyakina, transl. Kathleen Gransalke, photos: TK, Pekka Saarinen
Eingetragen am: 2007-04-18

Kommentare lesen: 0                           Kommentar schreiben


Loading







Axemaster: Eine Ouvertüre für noch viel mehr
Eine dieser Bands mit einer langen Geschichte: Axemaster wurden 1985 gegründet und hat die Szene mit >> more/mehr
2015-06-16
Freedomination
Fresh Act Juli / August
Wenn man in Finnland lebt, ist es schwierig, die einfache Tatsache zu ignorieren, dass diese Nation die >> more/mehr
2015-07-01
Tuska Open Air 2015
Wir hatten uns schon allmählich mit dem Gedanken abgefunden, dass der Sommer 2015 offenbar von höherer ... more/mehr 2015-07-07
CD: Powerwolf
Zwei Jahre nach ihrem überragenden Nummer 1 Hit „Preachers of the Night“ legen die Wölfe ihr neues Album „Blessed & Possessed“ ... more/mehr 2015-08-03
CD: Big Wreck
Seit 1990 gibt es die Band Big Wreck nun schon, und das Album, welches bereits 2014 in den USA und Kanada veröffentlicht ... more/mehr 2015-07-13
CD: Biters
Diese Jungs aus Atlanta veröffentlichen mit „Electric Blood“ ihr Debüt-Album, voll mit feinstem Punk´n´Roll. Obwohl es die ... more/mehr 2015-07-10
CD: Wilson
WILSON habe ich diesen Frühling in Hamburg das erste Mal live auf der Bühne gesehen – als Support von Halestorm. Live haben ... more/mehr 2015-07-01
CD: Donald Cumming
„Out Calls Only“ ist das Debüt-Album von Donald Cumming, ex-The Virgins Sänger, zumindest was seine Arbeit als Solo-Künstler ... more/mehr 2015-07-01
KONZERT: Faith No More
Die vor kurzem erfolgte Wiedervereinigung der 1998 aufgelösten, legendären Crossover Band Faith No More schlug hohe ... more/mehr 2015-06-24
KONZERT: Apocalyptica
Als meine Anreise nach Clifton Park begann, wusste ich nur, dass es ein verdammt langer Tag werden würde. Aber als ich es ... more/mehr 2015-05-22
KONZERT: Dirge / Crib45
Ungewöhnlich früh ging auch schon dieser Gig los, was jedoch alle Berufstätigen durchaus begrüssten – nicht zuletzt die jeweiligen ... more/mehr 2015-05-10
KONZERT: The Poodles / Pretty Wild
Der heutige Abend steht ganz im Zeichen der schwedischen Krone. Unter Blau/Gelber Flagge darf natürlich auch ein Konzert ... more/mehr 2015-05-02
English Deutsch Interview: Turmion Kätilöt: Was ist Liebe? - STALKER MAGAZINE inside out of rock´n´roll